Hexenkraft im Christentum?

Bist du Christ? Wenn ja, welche Konfession? Und praktizierst du selbst Magie?

Ich praktiziere keine Magie da ich Angst habe das was schlimmes kommt weil ich Christin bin.Ich bin Katholik. Meine Familie beschäftigt sich nicht viel damit aber glaubt an Gott.

7 Antworten

Oh,

in dieser "Glaubensrichtung" (Lk.6,46; Joh.8,44)

gibt es einige" Überraschungen" (Offb.17,1-4).

Woher ich das weiß:Recherche

Die Frage ist doch eher: Was ist nicht im Christentum verboten?

Das Verbot von Magie steht in den Büchern von Moses, wie eigentlich fast alle Schwachsinnigen Verbote, an die sich so gut wie kein Christ ernsthaft hält.

Streng sehen das nur ein paar ganz extreme Katholiken, aber solche Leute beantragen auch die Exkommunikation, wenn sie herausfinden, dass jemand aus ihrer Gemeinde nicht heterosexuell ist.

Ja, es ist verboten. Es verstößt gegen das erste Gebot. Ein Christ hat es nicht nötig, mit Magie herumzuexperimentieren. Ein Christ betet. Das heißt, er bringt seine Sorgen, Ängste und Anliegen vor Gott und bittet ihn darum, dass sich Gottes Wille durchsetzen möge ("Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden ..."). Denn als Christ glaubt man, dass Gottes Wille besser ist als unser menschlicher Wille. Schließlich ist Gott allwissend und allmächtig, und er liebt uns. Wozu brauchst du da noch Magie? Magie, egal ob sie sich nun weiß oder schwarz nennt, ist nämlich der Versuch des Menschen, seinen eigenen Willen durchzusetzen, und somit ein Beweis für sein Misstrauen gegenüber Gott.

Denk mal kurz drüber nach wer tausende unschuldiger verbrannt und totgefoltert hat im Mittelalter weil es angeblich Hexen waren und mit welcher Religion das begründet wurde...

Waren das wirklich Christen? Ich denke nicht.

2
@KaeteK

Laß mich kurz überlegen... ja.

Die sagen sogar von sich die erste und die einzig richtige Kirche zu sein... aber gut, das oder so ähnlich behauptet jede Kirche von sich (sonst hätte sie ja keine Mitglieder und jeder wäre wo anders) und jeder der nicht katholisch ist wird natürlich sagen das es keine Christen sind oder sowas...

0
@matmatmat

Ich richte mich nach Gottes Wort. Was anderes zählt nicht.

1
@KaeteK

Bitte versteh das jetzt nicht falsch, aber wenn Du wirklich Stimmen hörst geh bitte zum Arzt. Das kann harmlos sein aber kann auch auf eine schwere Erkrankung hindeuten!

0

Also im Christentum gibt es erst einmal kein Verbot.

Es gibt Dinge, die als Sünde gelten, dich also von Gott trennen.

Zur Hölle: Christen können laut ihres Glaubens nicht in die Hölle kommen, da sie getauft und durch Jesus erlöst sind. In vielen Konfessionen geht mensch auch davon aus, dass es keine Hölle gibt oder dass sie leer ist oder das niemand weiß, wer dahin kommt. Einigkeit herrscht darüber, dass Gott gnädig ist und uns liebt und die Taufe einen rechtfertigt - nimmst du das an und lebst danach - keine Hölle. Einige strengere Konfessionen sehen das schärfer, also würden sagen, dass bestimmte Sünden dich in die Hölle bringen.

Soviel dazu. Deine Frage, inwiefern sich Magie mit christlichen Glauben vereinbaren lässt, ist nicht mit richtig oder falsch zu beantworten. Das ist etwas, worüber wir diskutieren können ;)

Prinzipiell hast du deine Antwort schon gefunden oder bist auf dem Weg dahin. Frage dich: trennt dich deine Praxis von Gott? Schadest du dir oder anderen?

Rede doch mal mit einem Pfarrer*in darüber. Esoterik/weiße Magie und Christentum sind von der Lehre her oft schwer zu vereinbaren, da es doch viele Widersprüche gibt

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – mit Wissbegierde Religionspädagogik und Theologie studiert

Nee, verboten ist es nicht, eine Hexe zu sein aber Du mußt als Christ halt Hexen töten (Exodus 22,17) das steht da ziemlich wörtlich in der Bibel.

0
@matmatmat

So einen Quatsch hab ich ja schon seit Jahren nicht mehr gehört. Welchem Christentum gehörst du denn an? Dem im Mittelalter?

1
@Ielenia

Ich gehöre keiner christlichen Gruppe mehr an seit dem ich die Bibel mal wirklich in die Hand genommen und gelesen habe... und wenn Du dir die Mühe machst die Stelle mal aufzuschlagen wirst Du sehen was da zu Hexen steht.

Versteh mich jetzt nicht falsch, ich finde die Existenz von Hexen genauso Unsinn wie die Existenz von Göttern, aber ich bin mir des Spagat bewußt, den man zwischen den Büchern und einer modernen, faktengefüllten Welt machen muß. Und wenn die eine Stelle "mittelalterlicher Unsinn" ist, was ist dann mit dem Rest?

0

Was möchtest Du wissen?