Hexenfälle in Deutschland aufgrund der Kirche?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ohne Kirche / Christlich-Monotheistischen Hintergrund, keine Hexenprozesse. Alles was den Christen nicht recht war an Bräuchen und Wissen ist als "Teufelspakt" umgedeutet und im wahrsten Sinn des Wortes "Verteufelt" worden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hexenverfolgung#Kulturgeschichtlicher\_Hintergrund

Es hatte sicher nicht jede Anklage einen christlichen Hintergrund, aber der ermöglichte die Anklagen überhaupt erst. Daher müßte die Frage wohl eher lauten: Bei welchem Prozess spielte sie keine Rolle...?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Hexenprozesse wurden  zwar mit der Bibel (2. Mose 23, 17: "Eine Zauberin darf nicht am Leben bleiben.") begründet, aber vor weltlichen Gerichten abgehalten - die Kirche hat sich nur dafür interessiert, wenn auch Ketzerei vorgeworfen wurde. 

So ein Fall war Jeanne d'Arc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Meatwad 10.11.2016, 22:22

Danke CountDracula, ich suchte diese Bibelstelle gerade in einem anderen Zusammenhang. Aber ich musste doch noch kurz weitersuchen: 2. Mose 22, 18   ;)

1
CountDracula 11.11.2016, 13:10
@Meatwad

Lol. Ich habe die Stelle gerade nachgeschlagen. "Wer mit einem Tier Verkehr hat, wird mit dem Tod bestraft."

0

Was möchtest Du wissen?