Hexa Core fürs Gaming!

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du darfst nicht nur nach der Ghz Zahl gehen.

AMDs "Achtkerner" habe keine 8 Kerne, sie simulieren sie ebenfalls nur - genauso wie Intel es tut. Die 6Kerne haben 3 Kerne, ebenfalls verdoppeln sie die Kerne. Allerdings hat Intel einen kleineren Fertigungsprozess und eine höhere Pro-Takt-Leistung. Das ist auch der Grund, warum Intel meist Kühler, leiser, stromsparender und schneller ist.

Einfach gesagt:

Für Spiele ist Intel ganz besonders vorne, weil die Meisten Spiele mom. nur 4 Kerne Unterstützen und die Pro Takt Leistung dort größer ist.

Ich würde dir (solange du nicht jeden Tag CPU anspruchsvolle Dinge tust) Intel ans Herz legen. Unter anderem :


  1. Xeon e3 1230 v3 (nicht übertaktbarer i7 ohne interne Grafik)

  2. i5 4570k (offener Multiplikator für leichtes übertakten[z87 Board vorrausgesetzt])

Gruß Pikar

Danke :D da mein Budet klein ist, hole ich mir den A10 6800k

0
@Freshhalten

Danke für die Hilfreichste Antwort. Wenn dein Budget klein ist, rate ich dir zu einem i3 wie dem Intel Core i3-4130. Schneller und günstiger. Außerdem deutlich geringer Stromverbrauch, was man auch nicht vernachlässigen sollte.

0
@Freshhalten

hole ich mir den A10 6800k

Würde ich nicht unbedingt machen. Falls es eine komplett neue Zusammenstellung ist, solltest du dein Augenmerk auf jeden Fall erstmal auf die Graka richten, falls es denn überhaupt eine dedizierte Karte zulässt ^^.

Hole dir lieber erstmal einen Athlon II x4 750k und ein FM 2+ Board. Der Athlon kostet nur um die 60-70 Euro und hat trotzdem die Leistung eines Phenom II x4 965 BE. Den habe ich selber und der reicht defenitiv für aktuelle Spiele aus, fürs Erste.

Dann holste dir mit dem Geld eine bessere Graka und wenn in ein paar Monaten wieder Geld da ist, holste dir beispielsweise einen A10 7850k. Dann hast du auf jeden Fall einen guten Gaming-PC :)

1

Wenn man zwischen einen AMD-Quadcore und einem AMD-Hexa-Core vergleicht dann ja. Trotzdem sind die AMD-CPUs mit ihrer modularen Bauweise den Intel-Quadcores unterlegen.

Wenn man aber zwischen einem Intel-Quadcore und einem Intel-Hexacore entscheiden will, ist der Hexacore einfach overpowerd, zumal diese SMT haben und dann 12 Threads simullieren würden ^^.

Wichtig ist aber auch das restliche System...

Danke, dann also eher Quad.

z.b. 8gb ram und 4x3.8 Ghz?

0
@Freshhalten

Wenn es ein Quadcore wird, eher ein Intel-Quadcore, z.B. ein I5 4570.

Falls du bei AMD bleibst, wäre der AMD FX 6300 optimal, beim Arbeitsspeicher sollten es 8GB Dual-Channel sein.

0

Kommt auf den Quad Core an, im Grunde aber nein.

Was möchtest Du wissen?