Heute islam Lailat-ul-Qadr?

3 Antworten

Bismilah ar Rahman Ar Rahim kannst du keinen wünschen.... das bedeutet im Namen Allahs, des allerbarmers, des barmherzigen... Allahu alem ob du Hassanat dafür bekommst wenn du das sagst. Lies viel Qur'an und Preise Allah und mache Bittgebete für deine Geschwister die leiden und für doc und deiner Familie und Spende auch viel. Gestern war vielleicht nicht Laylatul Qadr. Laylatul Qadr kann auch heute oder morgen sein. Vielleicht war Laylatul Qadr sich schon vorher.

Ohne beten zählt dein Ramadan nicht. Meine Antwort ist zwar etwas spät, weil die Nacht schon vorbei ist. Es gibt keine vorgeschriebene Anzahl wieviel Dhikr (Lobpreisungen/Allah gedenken) man macht. Das ist freiwillig. Du kannst dir das selber einteilen. Man sollte viel Qur'an lesen, beten, Dhikr machen, Tasbih machen, die Nacht in der Moschee verweilen und ganz wichtig viel Dua (persönliche, freiwillige Bittgebete) machen. Denn die werden in der Lailatulqadr erhört, wenn sie aufrichtig vom Herzen kommen. Da sollte man um Vergebung seiner Sünden bitten, um Rechtleitung, um Gewährung des Paradieses und Bewahrung vor der Hölle, um Bewahrung und Stärkung des Glaubens, um Schutz vor Kummer und Not und um Hilfe für seine persönlichen Probleme. Gut wäre noch Dua für die islamische Gemeinschaft. Viele Gelehrte sagen zwar, dass heute Lailatulqadr war, aber es könnte auch morgen Nacht sein. Deswegen empfehle ich dir, die morgige Nacht wie Lailatulqadr zu behandeln und um Vergebung zu bitten, dass du nicht betest und schleunigst anfangen zu beten 5 mal täglich. Viele Gelehrte sagen, dass wer nicht betet ist kein Muslim. Nur in der Lailatulqadr Allah dienen, reicht nicht aus, aber du kannst in ihr ein Neuanfang starten. Möge Allah dich rechtleiten, denn Allah leitet recht, wen er will und führt in die Irre, wen er will und Er hat die Macht über alle Dinge.

natürlich ist man noch Muslim, wenn man nicht betet, fastet oder nur Sünden begeht, denn nur der glaube zählt! zudem zählt das fasten auch ohne beten, denn ungültig wird das fasten dadurch nicht. nur das fasten zählt nicht so viel wie man man betet

0

Soweit ich weiß ist das fasten immernoch gültig. Es gibt Gelehrte die sagen das wenn man die Gebete unterlässt, man Kafir ist, und es gibt welche die sagen da das man "nur" eine bzw. 5 gewaltige Sünden  Tag begeht. Aber derjenige der die Pflicht des Gebets leugnet, ist auf jeden Fall Kafir

0

Ich bin kein Gelehrter. Ich sage nur, was die Gelehrten darüber sagen.

Möge Allah, der Erhabene, mir verzeihen, wenn ich was falsches sage mich aber auch belohnen, wenn ich was gutes sage.

Glaubst du denn, das man ins Paradies kommt und von der Hölle verschont bleibt, wenn man das Beten unterlässt? Ist keine rhetorische Frage. Allah weiß es am besten, den Er ist al-Alim, der Allwissende, al-'Adl, der Richter.  

0
@Jumik85

Er ist noch ein halbes Kind! Er will ja beten lernen!

0

Achso! Für Kinder ist das Gebet kein Pflicht.

0

Warum willst du nicht die Gebete lernen? Viel Spaß und Segen!

Dürfen Juden in einer Moschee beten?

As´Salamu Aleikum :).

Ich habe da eine Frage an meine muslimischen Brüder & Schwestern :). Wir haben in meinen Wohnort in RLP eine jüdische Familie aus Marokko, mit denen wir uns direkt angefreundet haben und denen alles gezeigt haben. So, da die Synagoge in Bad Kreuznach gesperrt wurde und die Juden jetzt keinen Gebetsplatz haben, würde ich gerne wissen, ob Juden auch in der Moschee beten dürfen?.

Als sie nach Bad Kreuznach kamen, glaubten sie nicht an Muhammad sas. aber als ich denen die wahre Geschichte über das Urteil der Juden in Medina erzählt habe, hat die Familie direkt Muhammad sas. als ihren Messias akzeptiert und die jüdische Familie wurde von den anderen Muslimen direkt akzeptiert.

Da sie Muhammad sas. als ihren Messias akzeptieren, ist jetzt die Frage ob sie in der Moschee beten dürfen?. Sie sagen auch Allahu Akbar, befolgen jedoch die jüdischen Regeln wie Sabatt etc.

Dürfen sie nun in unserer sunnitischen Moschee beten?. Sie haben auch angefangen den Koran zu lesen und bleiben bei ihrem Glauben, da Judentum und Islam beinahe 100% gleich ist. Sie essen sowieso kein Schweinefleisch und Alkohol trinken sie auch nicht.

Sie haben uns auch zum Sabatt eingeladen und haben auch einmal am Ramadan mitgemacht :).

Hoffe ihr könnt meine Frage beantworten :).

Beste Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?