Heute auf dem Spielplatz... Mutter nennt Tochter Vagina...

9 Antworten

Alotta Vagina: Dieser vorgeblich italienische Name karikiert durch seine über-explizite, schon fast brutalisierend-direkte, nicht zu übersehende Anspielung auf einen körperlichen Reiz der Figur (englisch a lot of vagina – „jede Menge Vagina“) die leicht frivol angehauchte Namensgebungspraxis der Bond-Produzenten bei den Bond-Girls.

mir fällt da nur regina ein, aber von vagina als vornamen hab ich noch nichts gehört. aber heutzutage kann ich mir das schon fast vorstellen, bin immer wieder am lachen, wenn ich mit meiner tochter auf dem spielplatz bin und dort die namen von manchen kindern mitbekomme:-)

ich glaube du oder ihr habt euch verhört vielleicht hatte die frau eine komische aussprache für regina.!?

Binde als Schutz gegen Pipiunfälle?

Vor kurzem war eine Freundin von meiner Mum mit ihrer kleinen Tochter bei uns zu Besuch. Im laufe des Nachmittags bin ich dann mit der kleinen auf den Spielplatz gegangen. Bevir wir das Haus verlassen haben ist die Mutter mit ihrer Tochter auf die Toilette gegangen und hat ihr dann eine Binde in die Unterhose geklebt. Ich habe sie dann gefragt wieso sie das macht und sie hat mir erkärt dass es als Schutz gegen Pipiunfälle ist, da sie während des Spielens oft das pipi machen vergisst. Habt ihr das auch schonmal erlebt oder gesehen? Findet ihr das sinnvoll?

...zur Frage

Is das sexuelle Belästigung?

Vorab ist zu sagen, dass ich !KEINE! Kinder habe. Und selbst wenn hätte ich das nicht vor...

Theoretische Situation:
Vater/Mutter steckt 3 jähriger Tochter den Finger in die vagina.

Ist das sexuelle Belästigung?

...zur Frage

Was tun?Kind möchte nicht mehr zum Vater

Hallo zusammen, habe mal eine wichtige Frage.Meine Tochter (5Jahre) möchte schon seit längerer Zeit nicht mehr so richtig zu ihrem Vater.Ich muss sie immer überreden indem ich zu ihr sage,dass er vielleicht diesen Tag etwas mit ihr macht.Sie sagt,dass ihr Papa kein schönes Spielzeug hat,keine Malsachen,er nichts mit ihr unternimmt und sie den ganzen Tag in der Wohnung sitzt und Fernsehen guckt.Sie ist schon paarmal -als er mit ihr bei seiner Mutter war welche nicht weit weg wohnt- heimlich nach Hause gelaufen.Ich bekomme sie dann auch nicht mehr zu ihm hin.Ich kann meine Tochter sehr gut verstehen.Ich versuche ihr das immer noch irgendwie schön zu reden,aber ich sehe das langsam nicht mehr ein.Er geht ja nicht mal mit ihr aufn Spielplatz oder mal spazieren. Jetzt ist meine Frage ob ich sie zu ihm geben muss oder ob ich sie auch zu Hause behalten kann wenn sie nicht zu ihm möchte!?

...zur Frage

Soll ich der Tochter von der Freundin meiner Mutter gratulieren?

Ich bin ein fast erwachsenes Mädchen und fahre mit dem Bus zur Schule. Seit Neustem gibt es eine neue Richtung die der Bus nimmt. Das heißt dass wir hinten am Spielplatz vorbeifahren. Mir ist aufgefallen dass (wenn ich Nachmittagsunterricht habe) wir auf dem Heimweg an diesem Spielplatz vorbeifahren und da die Tochter von der guten Freundin meiner Mutter spielt. Und diese hat morgen Geburtstag.

Ich habe überlegt dass ich morgen nach dem Nachmittagsunterricht (falls sie dort wieder spielt) kurz aussteige und ihr gratuliere. Danach will ich wieder in den nächsten Bus einsteigen und nach Hause fahren.

Die Frage ist aber ob das eine gute oder blöde Idee ist. Würde mich nur so 1 oder 2 Minuten hinstellen und ihr gratulieren. Das Problem ist aber dass meien Mutter und ihre gute Freundin (Mutter des Mädchens) zur Zeit Streit haben. Ich kenne die Kleine aber gut und auch schon lange. Ein Geschenk habe ich nicht für sie weil das etwas doof kommen würde. Deswegen würde ich nur aussteigen und gratulieren und wieder weiterfahren.

Findet ihr das eine blöde Idee oder nicht? Würdet ihr gratulieren oder es ignorieren? DANKE Oder denkt die Kleine sich dann: "Toll sie gratuliert mir aber hat kein Geschenk?" und zum Schluss ist sie enttäsucht. Also soll ich nicht aussteigen oder nur aussteigen und kurz gratulieren. Geschenk schenken geht nich. DANKE

...zur Frage

Geht ihr mit euren Kindern täglich raus?

Hallo an alle Mütter da draussen,

Ich bin 21 und habe 2 kinder im alter von 2 Jahren und ein Neugeborenes. Ebenfalls habe ich eine Kleine Schwester die 4 ist und täglich bei mir ist oder öfters bei mir schläft, wenn meine Mutter arbeitet.

Ich habe einen Hund und gehe mit ihm morgens und Nachmittags jeweils eine Stunde raus und dann nimm ich meine Kinder und meine Schwester natürlich mit, sofern sie nicht im Kindergarten oder mit die Grosse (4jährige) zum Nachbarskind spielen geht. Dann geniesse ich die Runde mit dem Hund alleine.

Allerdings ist mir aufgefallen das sehr viele Mütter meiner Umgebung erstaunt sind das meine Kids mit mir täglich raus kommen und egal welches Wetter dann grade herrscht. Ebenfalls wenn ich die Grosse frage ob sie mit einer Freundin auf den Spielplatz will oder sie mit dem Hund spazieren gehen will sagt sie mittlerweile immer, sie wolle spazieren mitkommen und dann auf den spielplatz.

Ich finde es schade das gewisse Mütter meinen sie gehen nur raus wenn es schönes Wetter ist. Man kann die Kinder ja entsprechend des Wetters anziehen. Mit Regenschutz und Gummistifel sind meine schwester und meine Tochter heute in die Pfützen gesprungen. Muss denm heute immer bei wüstem Wetter vor den Fernseher gesessen werden?

Klar ich achte auch manchmal darauf wenn es um 9 total regnet und es Laut wetterbericht heisst das es um halb 10 weniger wird, das ich erst dann raus gehe.

Geht ihr täglich raus? Oder seid ihr eher einer von denen die nicht Täglich bzw. Nur bei schönem Wetter raus geht? Ich merke es Stark wenn ich beispielsweise Krank bin und jemanden sage für 2 Tage er müsse mit dem Hund spazieren gehen, das die Kinder ,,nervig" werden weil sie einen Tag schon nicht draussen war. Und die Kleine würde mir abends die Schuhe bringen weil sie noch raus möchte.

Ich finde es jetzt sehr viel Wert meine Kindheit nicht vor dem TV und Handy verbracht zu haben sondern in jedem Wetter draussen gewesen zu sein.

Es gab sogar mal eine Mutter die meinte, es sei nicht gut das ich Täglich mit den Kinderm rausgeh oder auch mal 2 mal Täglich. Ich war da anderer Meinung und es ost schön das meine Schwester immer wieder Fragt, wann wir heute nachmittag raus gehen, obwohl wir Morgens schon draussen waren.

Manchmal verbinden wir den spaziergang mit dem Spielplatz oder wir gehen in den wald wo sie auf umgefallene Baumstämme entlang laufen oder steine in den Fluss werfen oder wir nehmen einen Ball mit für die Kinder und den Hund und spielen bisschen oder nun wo das Warme Wetter kommt haben wir jns auch schon mal ein Eis geholt oder haben ein Kleines Nachmittag Picknick gemacht auf der Wiese mit Snacks.

Wie sieht ihr das? Wie oft geht ihr raus? Findet ihr das zu viel? Oder war das schon durchgeknallt das die eine meinte es sei für die Kinder nicht gut oft draussen zu sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?