Heuschnupfen: Hilft eine Dauertherapie mit Cetirizin 10mg (als Desensibilisierung)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist Quatsch. Ceterizin behandelt nur die Symptome des Heuschnupfens. Eine Desensibilisierung macht man beim Allergologen, der dir den Allergie auslösenden Stoff, in kleinen Dosen, über einen längeren Zeitraum verabreicht. So das man in der Heuschnupfenzeit, nicht mehr so stark reagiert.

Ceterizin sollte man eigentlich nicht länger als 6 Wochen nehmen. Jedenfalls nicht ohne ärztlichen Rat.

danke, hatte auch Zweifel an seiner Aussage - aber es wäre ja auch schön wenn es so einfach ginge!

2
@Rosalia013

Ja das stimmt. Man hat ja noch Glück, wenn man es mit Ceterizin einigermaßen im Griff hat. Hoffen wir, dass es diese Saison nicht so schlimm wird. :-)

1

Das wird sehr wahrscheinlich nicht funktionieren. Ceterizin ist ein Antihistaminikum, es sorgt dafür, dass der Körper nicht so viel Histamin ausschüttet, beseitigt also nur ein Symptom der Allergie. Eine Desensibilisierung erfolgt aber durch Zufuhr des Allergens in geringer Dosierung, um das Immunsystem an das Allergen zu gewöhnen, so dass es nicht mehr darauf reagiert. Selbst Desensibilisierung funktioniert nicht immer.

die tabletten bekämpfen nicht die ursachen sondern nur die symptome. ich nehme fast das ganze jahr hindurch allergietabletten da ich gegen die verschiedensten pollen, tierhaare, hausstaub etc. allergisch bin.  

im moment habe ich eine "schlechte" phase wo ich trotz tabletten noch probleme habe. es kommen aber auch wieder gute jahre, wo ich die ganzen symptome mit tabletteneinnahme gut im griff habe.

N E I N

wende Dich an Deinen Hausarzt, der wird Dich weiterleiten, wenn er die Desensibilisierung nicht selbst durchführt

Brennnesseltee 3 Tassen am Tag dürften reichen um die Allergie zu überwinden. Ringelblumensalbe in Nase und Augenwinkel um das Jucken zu beenden. Allergietabletten führen nur zu noch mehr Allergien, sind also nicht gut. Gute Besserung. PS. Ich bin seit dem Beschwerdefrei.

Was möchtest Du wissen?