Heufütterung Pferde - wie alt muss es sein

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir arbeiten mit der Landesversuchsanstalt in Futterkamp zusammen und haben grad vor zwei Jahren einen Experten gehabt, der unsere Hofeingene Heuproduktion begutachtet hat und uns da auch beraten hat.

Bei ca 30° presst man nach 3-4 Tagen Trockenheit zu Kleinen Ballen und Mittleren. bei Siloballen je nach Wunsch (Silage oder Heulage) nach 2-5 Tagen. Wir kreikseln / wenden das Heu 1x am Tag in der Zeit.

Danach lagern wir es mindestens 8-12 Wochen und wurde uns so auch von Experten ans Herz gelegt und ist auch absolutes Minimum zum durchfementieren. Lieber nach 12 Wochen verfüttern und sicher sein, als früher. So machen wir es. Aber wir füttern im Herbst auch noch vorjahres Heu, bzw. erst ab Dezember das aus diesem Jahr.

Frisches Heu kann, wie grad letztes Jahr groß wieder im Gespräch war zu tödlichen Koliken führen. Es hatte ein Herr nämlich Frisches Heu (2 Wochen alt) an Pferde verfüttert, als er auf die reitende Tochter gewartet hatte.

Der Schaden war enorm.

ich kenne das auch mit 12 Wochen Lagerung. Ansonsten erkennst Du gutes Heu am Geruch ( wie Tee) und an der Beschaffenheit ( drehe eine Handvoll - es darf nicht bröseln, staubig sein oder zusammenbacken sondern sollte sich zwirbeln lassen) Der erste Schnitt ist der Bessere, weil mehr "Kraft" drin steckt.

habe gerade gelesen, dass die Fermentierung 8-12 Wochen dauert und man es so lange nicht verfüttern sollte.... puh, ziemlich lang!

Ist wohl der Fall bei Rund-/ und Pressballen!?

Maisflocken für Pferde - wie oft?

Hallo, ein Pferd aus meinem Stall um das ich mich sehr oft kümmer, ist leider wirklich zu dünn. Seine Besitzerin hat ihm nun Maisflocken gekauft, weiß aber nicht wie oft diese verfüttert werden können. Zusätzlich wird noch 20 min. grasen gegangen und mehr Heu. Ist das zu viel auf einen Schlag? Mir kommt das ziemlich überschnellt vor, nicht das er Kolik bekommt..! Was meint ihr? Die werden ja eingeweicht, ich hab sie bisher fast 4 Stunden eingeweicht, das müsste reichen soweit ich weiß!

...zur Frage

Wie lange hält sich Heu?

Wir haben in der Box meines Ponys mehrere kleine Ballen Heu auf einer Palette hoch gestapelt, seit Juni, glaub ich. Momentan ist es noch sehr frisch, aber wie lange kann ich ungefähr damit rechnen, dass es noch hält? Wir haben noch so viel 😄

...zur Frage

Wie lange muss frisches Heu gelagert werden bis man es (Kaninchen) füttern darf?

Hallo,

meine Bekannte hat im Juni/Juli dieses Jahres Heu gemacht und mir nen Ballen mitgegeben, aber sie meinte man muss es einige Monate lagern, bis man es verfüttern darf, weil es sonst zu Blähungen führen kann. Momentan hab ich den Ballen offen im Keller liegen. Kann ich das Heu jetzt schon meinen Kaninchen geben? Oder muss ich noch warten?

...zur Frage

Was als Unterlage eines lagerzeltes von Heu?

Wir haben uns ein 6×10 großes lagerzelt bestellt wo wir heurollen für unsere Pferde lagern wollen. Damit das Heu von unten nicht nass wird wollten wir was unterlegen, aber was???😃Es sollte auch nicht zu teuer sein

...zur Frage

Beschäfrigung im Paddock (Offenstall)?

Hallo,

mein Pferd steht jetzt seit einigen Monaten in einem kleinen Offenstall. D.h. es sind 4 Pferde, sie kommen von ca 8.00Uhr bis 17.00Uhr auf eine große Koppel, wo sie ein wenig Heu und karges Gras bekommen, Nachts sind sie auf ihrem Paddock (ca 600m²) und bekommen Heu ad Libidum. Zusätzlich bekommen alle Pferde abends ihr Mineralfutter und etwas Saftfutter. Stroh steht auch zur verfügung, wird aber nicht viel gefressen.

Jetzt ist es so, dass die Pferde Nachts anscheinend richtig reinhauen. Ich kenne das so, dass man bei Heu sagt, 1,5kg pro 100kg Körpergewicht. Das wären bei unseren Pferden maximal 10kg, und das ist schon viel gerechnet, da eines der Pferde ein Pony ist. Wir haben mal ausgerechnet, dass ein Pferd pro Tag an die 15kg frisst. Das ist doch schon etwas viel, oder? Vorallem da ja auch noch (wenig) Gras von der Koppel dazu kommt, bzw. im Winter auf der Koppel auch nochmal Heu zugefüttert werden soll. Die Pferde sind an sich vom Gewicht ok (nicht fettleibig aber auch nicht gertenschlank). Meiner könnte noch etwas abnehmen, aber er ist im Rahmen, allerdings habe ich etwas Angst, dass er wieder dicker wird, wenn er über den Winter noch mehr frisst). Auf der Koppel spielen die Pferde gerade in der Dämmerung und zur Mittagszeit gerne miteinander.

Ich denke mir, dass sie auf dem Paddock hauptsächlich fressen, weil ihnen langweilig ist. Sie haben zwar ein relativ enges Heunetz über ihrer Raufe, aber trotzdem schaffen sie es 15kg zu fressen. Das muss ja die ganze Nacht so gehen. Seit neustem haben sie auch eine Bürste zum Schubbern auf dem Paddock, diese wird aber noch nicht angenommen. Auch haben wir uns überlegt, einen Likit Ball aufzuhängen. Für einen richtigen Ball ist das Paddock ja ein Bisschen zu klein und verwinkelt.

Habt ihr noch andere Ideen, wie man die Pferde ein wenig besser beschäftigen könnte, bzw. vom fressen weg locken kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?