HETZE und Mobing was kann ich dagegen machen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

wenn sie quasi deine unterschrift fälscht, dann gehe zu deinem chef und zeige ihm das.

an deiner stelle würde ich aber nicht behaupten, dass die das war, wenn ich es nicht gesehen und am besten noch ein weiterer zeuge. ich würde nur sagen: das habe ich nicht geschrieben und ich will, dass das festgehalten ist.

den rest solltest du konkret machen. hetzen ist nämlich eine interpretation, die auch falsch sein kann.

schreibe auf, was sie konkret macht. das heisst: mach ein protokoll mit tag und uhrzeit. das gibst du in regelmäßigen abständen (1-2 mal im monat) beim chef ab (kopie behalten).

wenn der nichts tut: zum betriebsrat gehen, zum chef des chefs gehen, mit dem personalbüro sprechen.

Lebreab 02.07.2017, 11:30

Ich kann das zu 100% sagen das die es war .

Ich hatte gestern Tagdienst und sie hat mich abgelöst zum Nachtdienst und ich sie wiederum zum Tagdienst es war keiner ausser uns zwei da .

0
Schokolinda 02.07.2017, 11:54
@Lebreab

das ist aber trotzdem besser für dich, wenn dein chef das selber herausfindet, als wenn du sie beschuldigst.

0

Deine Vorgesetzten sind verpflichtet, dich bei Mobbing zu unterstützen und dagegen vorzugehen. Tun sie das nicht, handeln sie gesetzeswidrig und du solltest dich an einen Anwalt wenden.

Dieser kann gegen deine Kollegin eine Unterlassungsklage anstrengen. Sollte sie sich daran nicht halten, kommen oft hohe Schadenersatz-, bzw. Schmerzensgeldforderungen auf sie zu. Sie sollte sich das dann wirklich gut überlegen, ob sie dich weiter mobbt.

Oh, PS: Du brauchst natürlich stichhaltige Beweise über das Mobbing :)

Deine kollegin hat in die ein opfer gefunden. deshalb macht sie das. du lässt das alles gefallen-  wenn du das beenden möchtest geh in der abwehrhaltung. zu aller erst musst du dein Chef berichten, das du gemoppt weird. dannn arbeite an dein Selbstwertgefühl. ich weiss, es ist nicht einfach.

Dein Chef ist gesetzlich verpflichtet , gegen Mobbing vorzugehen 

Du solltest, ganz in Ruhe mal das Gespräch mit deinem Chef suchen, alle Vorfälle besprechen und gemeinsam eine Lösung suchen.

Hilft das nicht dann eine Etage höher !

Wie wäre es denn mal, wenn Du mit deinem Vorgesetzten darüber sprichst?!

Ich würde in die Personalabteilung gehen, also noch eine Etage höher.

Sie beginnt sich zu ärgern, wenn Du damit aufhörst .

Vielleicht tröstet dich das ein wenig: Deine Kollegin ist struntzdumm und ihr einziges Mittel sich zu behaupten ist "Mobbing".

Ansonsten lehrt die Erfahrung, dass Reden mit solchen Leuten nicht hilft. Kleiner Hinweis: Dreh`den Spieß herum! Aber bei anständigen Menschen klappt das nicht. Und ich halte dich für anständig!

Gehé ihr einfach aus dem Weg und reagiere überhaupt nicht.

Falls dir das zu anstrengend ist, wende dich, wie Lexus dir schon geraten hat, an die Personalabteilung, dann aber nur mit genauer Angabe der Vorkommnisse und, wenn möglich, mit Zeugen. Sonst wird die Mobberin alles abstreiten, armselig wie sie ist.

Nimm das Buch und zeig es Deinem Chef.

Lebreab 02.07.2017, 10:27

Das werde ich auf jedem Fall machen .

0

Was möchtest Du wissen?