Hessen führt zum Januar 2018 das kostenlose Fahren mit dem öffentlichen Verkehr für Staatsbedienstete des Bundeslands ein. Was haltet ihr davon?

8 Antworten

Wo hast du diesen Schmarrn her?

Das Polizisten in Uniform kostenlos den ÖPNV nutzen können haben manche ÖPNV Träger beschlossen, aber das ist eine Entscheidung der Träger und nicht des Landes

Den "Schmarrn " kannst Du im Netz lesen.

0
@johnnymcmuff

Sie dürfen nicht "kostenlos" den ÖPNV benutzen sondern der AG bezahlt ihnen innerhalb einer tarifvertraglichen Regelung (zwischen Arbeitgeberverband und Gewerkschaft ausgehandelt) das Jobticket.

Das macht einen generellen Unterschied und tangiert in keinster Weise den Hartz4 Empfänger.

Das Fahrkostenzuschüsse in verschiedenster Form (Firmenwagen) bezahlt werden regt doch niemanden auf, oder?

1

"Als weitaus größter Arbeitgeber Hessens will das Land beim Klimaschutz mit gutem Beispiel voran gehen und einen Anreiz zum Umstieg auf den öffentlichen Nahverkehr setzen."

Ist doch ein guter Ansatz. Wenn es in diese Richtung weitergeht, werden wir alle gewinnen. Also ich sehe es positiv.

ÖPNV in Hessen: Land zahlt Tickets für Mitarbeiter | Frankfurter Neue Presse Mobil
http://m.fnp.de/nachrichten/politik/Land-zahlt-Tickets-fuer-Mitarbeiter;art673,2734256

Ich finde es traurig, dass  jene Leute, die wohl ein durchschnittlich höheres Gehalt bekommen, nicht zugemutet wird, dass sie sich selbst eine Monats-, Jahreskarten oder Zugtickets kaufen können....

Was möchtest Du wissen?