Herzstolpern ganzen Tag und Panik in der Nacht was tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du solltest dringend Vitamin B nehmen, das hat etwas mit dem Energiehaushalt zu tun https://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/vitamin-b-komplex-ratiopharm-60-st-ratiopharm-gmbh-pzn-4132750.html#produktinformation, aber auch mit Panikattacken unsw

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=tuchd25aunogtba5hjhlj2m0e0&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

Magnesiummangel ist auch möglich, denn das Mg soll die Bs erst aktivieren. 400 mg pro 40 kg.

https://www.amazon.de/Monatsvorrat-Magnesiumstearat-Kr%C3%A4uterhandel-Sankt-Anton/dp/B01JSCKZW8/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1489081472&sr=8-1-fkmr0&keywords=st+anton+magnesium

Magnesiummangel merkt man besonders dann, wenn man zur Ruhe kommt.

Jaja, das ist schlimm, ist das neulich auch wieder, als ich meine Tabletten nicht mitgenommen hatte  beim Verreisen. Man fühlt sich wirklich wie kurz vorm Sterben... aber nimm die Kaspeln mal, die helfen gut. Wenn Du schwer bist, kannst Du auch gut diese nehmen: https://www.lifeextensioneurope.com/bioactive-complete-b-complex-60-vegetarian-capsules

Hallo Schoerr89,

wenn Du wirklich richtiges Herzstolpern hattest, solltest Du zur Sicherheit zum Arzt gehen, um ein EKG schreiben zu lassen (möglichst auch über 24 Stunden).

Hast Du jedoch eher den Eindruck, dass Du Dir diese Beschwerden eingeredet hast, bzw. sie einer Panikattacke zuzuschreiben sind, dann wäre es sinnvoll, einen Psychiater oder Psychologen aufzusuchen. Da wirst Du ja, wenn bei Dir Panikattacken bekannt sind, durchaus einen Ansprechpartner haben und mit diesem zusammen hast Du doch bestimmt auch gelernt, wie mit einer Panikattacke umzugehen ist.

Ich weiß sehr gut, wie fies diese Panikattacken sein können. Ich leide selber seit 1 1/2 Jahren darunter, aber ich weiß eben, was ich machen muss, wenn ich eine Panikattacke habe.

Auch dieses beengende Gefühl in der Brust kenne ich nur zu gut. Ich weiß, dass man dann wirklich Todesangst hat, aber ich weiß auch, dass das von alleine wieder weg geht und wenn nicht, dann habe ich für den Bedarf bestimmte Medikamente zu Hause, die mich wieder auf den Boden der Tatsachen zurück holen.

Ich kann Dir also nur den Rat geben, einen Psychiater aufzusuchen, wenn das noch nicht erfolgt ist.

Ich wünsche Dir alles Gute

Panikattacken treten leider oft nicht in bestimmten Situationen auf. Daher kann es gut sein das eine lange Zeit nichts ist, es dann aber wieder zu einer Attacke kommt.

Rauchst du? Trinkst viel Kaffee? Abends mal ein Bier? Isst noch kurz vor dem Schlafen? Machst du dir zu viele Gedanken über etwas? Stress?

All diese Dinge führen nach langer Zeit unweigerlich zu einer Panikstörung.

Ausdauersport kann hier helfen. Vielleicht bist du nicht ausgelassen genug.

Viel Wasser hilft ebenfalls.

Auch wenn du ständig denkst du hast irgendeine schlimme Krankheit, kann ich dir versichern, dass all diese Symptome durch eine Panikstörung in Erscheinung treten können. Ich ersetze hier natürlich keinen Arzt.

Sofern allerdings der Arzt sagt das es keinen organischen Hintergrund hat, gebe ich dir den Tipp nicht noch weitere Tests etc. zu machen. Das bedeutet, wenn auch unbewusst immer wieder neue Gedankengänge. Auch wenn der Doc sagt das alles in Ordnung ist.

Lauf nicht vor der Angst weg, sondern akzeptiere Sie bewusst in den Momenten. Es dauert eine Weile bis es besser wird. Aber es wird besser.

Alles Gute für dich!

All diese Dinge führen nach langer Zeit unweigerlich zu einer Panikstörung.

Ja, weil sie fast ausnahmslos Vitamin B und Magnesium verbrauchen, stören / hemmen oder ausschwemmen.

Die sollte man dann extra zuführen. Und zwar tüchtig, nicht in den homöopathischen Dosen, die die DGE empiehlt...

0
@Hooks

Stimmt schon. Magnesium und Vitamin B helfen zu lindern. Gerade auch wenn du ggf. viel Sport machst wird noch mehr davon verbraucht. Einfach mal im DM schauen. Das selbe deutlich günstiger als in der Apotheke

1
@DavidK2014

Und noch mehr, wenn man schwitzt. Dann wird es buchstäblich ausgeschwemmt.

Oder wenn man Eis ißt, das verbraucht mehr davon.

0

Geh einfach mal zum Arzt vielleicht kann der dir ja weiterhelfen

Herzstolpern gibt es immer mal und man bemerkt es meist nicht. Es ist oft harmlos. Besonders wenn man drauf achtet, bemerkt man es und man kann dann noch empfindlicher werden.

Aber ob etwas am Herzen nicht stimmt, kann Dir hier niemand beantworten.

Da muß Du schon mal zum Arzt gehen und ein EKG machen lassen.

Das ist ein bißchen lieblos, jemandem mit Herzstolpern so zu antworten.

Natürlich achtet man darauf, wenn man sich zum Sterben elend fühlt, wenn da die Herzschläge komisch kommen. Vor allem nachts, wenn man nichts anderes zu tun hat.

Und natürlich wird das immer schlimmer, weil unter Stress die Nerven mehr arbeiten müssen und noch mehr Magnesium verbrauchen.

1
@Hooks

Schätze Du hast Null Ahnung von so was. Meine Antwort war sachlich und richtig. Und wie ich bin, lieblos oder was auch immer geht Dich einen Sch...... an.

Da macht man gute Antworten und dann bekommt man solche dämlichen Kommentare. Da vergeht mir die Lust hier zu antworten.

0

Was möchtest Du wissen?