Herzstolpern, Atemnot, Schwindel, Unwohlsein etc.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kann den vorigen Post nur bestätigen. Hatte mit 23 das selbe Drama wie du. Hatte später wie es schlimmer wurde auch 2-3x einen anaphylaktischen Schock. Sonst spiegelt sich das erlebte 1:1 mit deinen Problemen. Im Krankenhaus war ich auch mehrere Male. Einmal sogar 7 Tage. Haben mich von Kopf bis Fuß untersucht und laut Krankenhaus war ich völlig gesund. Sie schönen es dann auf Stress und psychische Probleme. Und schon saß ich beim Schädel MR und in der Neurologie.
Im Endeffekt habe ich dann durch Internet Rechereche herausgefunden, dass ich Hiszamin Intoletanz habe und es mir im Krankenhaus bestätigen lassen. Damals kannte das fast noch keiner.
Jetzt, fast 7 Jahre später geht es mir gut. Nehme täglich meine 5mg Levoceterizin (Anti-Histaminikum) und passe auf die Ernährung auf.
Lass dich einfach beim Hausarzt via Bluttest testen und am Besten auch gleich auf andere Intoleranzen.

Sorry fürs Verschreiben

Meinte natürlich Histamin Intoleranz

(Schnell schnell am Handy schreiben :D )

0

Ich habe das auch und ich leide unter Histaminintoleranz! Mache einen Bluttest und schau auf die Ernährung. Kann natürlich auch sein dass du auch noch andere Intoleranzen hast. Meistens hat man dann auch noch Fructose- oder Laktoseintoleranz. Lg

Geh und frage deinen Arzt. Wenn der nichts findet, obwohl du ständig solche Symptome hast, dann verlange eine Überweisung zum Facharzt - oder such Dir einen anderen Arzt.

Denn das kann ja wohl kein Dauerzustand sein.

Was möchtest Du wissen?