Herzstechen völlegefühl atemnot HILFE!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

heyy ich habe es auch seit 2 tagen,habe davor extrem sport betrieben, warst du auch vorher sportlich aktiv oder was war vor dein schmerzen? bin 21 männlich. habe auch ekg und bluttest sowie ultraschall gemacht, alles war top, nur trz hab ich immer noch diese brustschmerzen sowie stechen und auch brennen auch einmal. es kann glaub ich auch ander psyche liegen... immer wenn ich an negatives denke oder emotional denke schmerzt es öfter wieder, wenn ich gelassen ruhig bleibe ist fast nichts aber weiß auch nicht genau.

Ja das mit dem Sporttreiben passt bei mir auch. War eine Woche im Skiurlaub und als wir wieder zu Hause waren fing alles an. Aber ich glaube eher nicht dass es was mit dem Sport zu tun hat, weil ch sont auch viel Sport mache. Die Ärzte glauben bei mir auch inzwischen an die Psyche aber ich verpüre zur Zeit keinen Stress oder Druck :/

0

Laien im Internet haben nicht das Wissen von Ärzten und außerdem keine Möglichkeit, Dich zu untersuchen. Vielleicht solltest Du mal zum Kardiologen gehen und ein Langzeit-EKG machen lassen.

Es kann aber durchaus hilfreich sein, Hinweise darüber zu bekommen, die man dem fachlich versierten Arzt weitergeben kann. Von daher macht es schon Sinn, sich im Vorfeld schon mal bei Laien zu informieren.

0

Medizinische Ursachen kann es sicher mehrere geben. Wenn EKG und Herz in Ordnung sind, Du aber über Übelkeit, Völlegefühl und Schmerzen in der Brust klagst, kann das aber auch ganz woanders her kommen. Lese bei Wikipedia mal unter Achalasie nach. Eine mögliche andere Ursache kann nämlich auch eine defekte Speiseröhre sein. Hier kann als erste Untersuchung eine Magenspiegelung weiter helfen (beim Internist). Ist zwar eine seltene Erkrankung, aber durchaus möglich.

Ahhh, "Internist" ist das Wort welches mir eben nicht einfiel ;-)

Den empfehle ich auch!

0

Bauchspeicheldrüse - was kann ich dagegen tun und kann ich trotzdem die Pille nehmen?

Ich habe mir letzte Woche Blut abnehmen lassen, weil bei meiner letzten Butuntersuchungen herauskam, dass ich vielleicht Probleme mit der Schilddrüse und einen Jodmangel habe. Danach habe ich ganz viel Fisch gegessen und letzte Woche kam dann raus, dass mit der Schilddrüse alles in Ordnung ist, Zucker ist auch alles in Ordnung, aber es ist irgendetwas mit der Bauchspeicheldrüse. Ich weiß nicht mehr genau was er gesagt hat, anscheinend funktioniert die nicht so gut oder zu gut, ich glaube es war nicht so gut. Er meinte das äußert sich in Übelkeit, Blähungen und Völlegefühl, alles Symptome, die ich schon seit über zwei Jahren ertrage muss!!! Und er meinte ich solle nicht rauchen und keine Kohlesäurehaltigen Getränke trinken. Das ist für mich ein Witz, weil ich nicht rauche und sowieso nur stilles Wasser trinke.

Er meinte ich kann mir eine 7 Tage-irgendwas kaufen, ich kann mir das Rezept holen, dann muss ich nichts oder weniger zahlen, ist aber nicht verschreibungspflichtig. Es klang für mich nicht so, als wäre das jetzt eine große Sache mit der Bauchspeicheldrüse. Für mich ist es aber eine sehr große Sache, denn meine ständigen Beschwerden (Bauchschmerzen, Übelkeit, Blähungen) sind untragbar.

Und jetzt will ich sehr sehr bald (sehr wahrscheinlich kommenden Montag) mit der Pille anfangen und die begünstigt Bauchspeicheldrüsenentzündungen. Da habe ich natürlich schon eine Heidenangst, denn der Sänger Avicii ist ja auch an einer Bauchspeicheldrüsenentzündung gestorben. Oder? War das so? Oder hat das, was ich habe überhaupt nichts mit Entzündungen zu tun?

  • Was genau wird es sein, das ich habe? Kann sich das jemand vorstellen? Weiß da jemand eine Vermutung? (Ich weiß nicht wonach ich googlen kann, weil ich den Begriff nicht weiß und meinen Arzt kann ich bis Montag nicht mehr fragen, aber dann ist es schon zu spät, dann muss ich mich entschieden haben wegen der Pille)
  • Habe ich durch das, was ich habe ein erhöhtes Risiko für eine Entzündung oder begünstigt eine Unterfunktion keine Entzündung und mein Risiko dafür ist genauso wie bei anderen Menschen auch?
  • Kann ich langfristig etwas für meine Bauchspeicheldrüse tun?
  • Kann ich trotzdem mit der Pille anfangen oder ist das Risko wegen der Bauchspeicheldrüse zu hoch?
  • Begünstigt der Nuvaring auch eine Bauchspeicheldrüseninfektion oder kann ich den nehmen?
...zur Frage

Thrombosespritze absetzen? Lungenembolie?

Mein Chirurg meinte gestern ich muss die Thrombosespritze nicht mehr nutzen da ich meinen Fuß ordentlich belaste. Also ich bin dauerhaft in Bewegung und der fuß tut nicht weh. Jedoch meinte meine Hausärztin ich soll sie noch nutzen. (sie hat jedoch die röntgenbilder gesehen & der chirurg hat keine neue gemacht)

Weiß nicht was ich tun soll ... es ist ein ganz leichter bruch am sprunggelenk. war auch im krankenhaus und musste ekg + bluttest machen weil ich mit übelkeit ins krankenhaus kam +herzrasen+atemnot ..die meinten dort jedoch nur das ich ein magendarm virus habe (atemnot ist weg und herzrasen. kann ich dadurch auch eine lungenembolie ausschließen?

...zur Frage

Komische Verdauungsprobleme im Zusammenhang mit Sport und Stress. Arzt ratlos?

Nachdem ich meine Trainingshäufigkeit erhöht habe, und somit einmal öfter mein Nervensystem stark belastet habe -hinzu kamen zwei tragische Ereignisse, von denen ich erfahren hab-, hatte ich plötzlich starken Schüttelfrost und Durchfall, Übelkeit und starke Bauchschmerzen. Für etwa eine Woche.

Laut Bluttest gab es weder eine Infektion noch eine Entzündung, und als ich dann mein Training nach Genesung weiter fortgesetzt habe, sind die Symptome wieder zurück gekehrt, wiederum weder Infektion noch Entzündung.

Daraufhin meinte mein Hausarzt "Was nun?".

Mir bleibt nur noch die Vermutung, dass das alles pychosomatisch ist, aldo aufgrund von Stress passiert. Ist das möglich?

MfG

...zur Frage

Panikattacken? Immer wieder andere Symptome?

Hallo!

Ich leide seit einigen Monaten an Panikattacken. Mittlerweile habe ich eigentlich alles an Symptomen durch.

  • Unwirklichkeitsgefühl
  • Schweißausbrüche
  • Herzrasen
  • Brustschmerzen
  • Übelkeit
  • starke Bauchkrämpfe
  • Atemnot ..

Mich würde mal interessieren, ob ihr euch so unterschiedliche Symptome habt oder, ob das bei euch immer gleich verläuft? Wann bekommt ihr das meist?

...zur Frage

Schwindel, Brustschmerzen, Hitzewallungen: Was könnte das sein?

Seit gut zwei Monaten tritt es immer häufiger auf. Inzwischen 2-3 mal in der Woche. Erst bekomme ganz plötzlich Brustschmerzen (eine Ziehen/Engegefühl), dann wird mir schwindelig und es zieht mich auf den Boden, mir wird für kurze Zeit ganz heiß und dann kommt Übelkeit dazu. Die Brustschmerzen und die Hitze gehen zuerst weg, nach ca. 5 Minuten. Der Schwindel und die Übelkeit bleibt bis zu 45 Minuten bestehen. Ich habe etwas Angst davor zum Arzt zu gehen, werde es demnächst aber machen. Trotzdem wollte ich vorher mal fragen ob jemand vielleicht ähnliches schon mal hatte und weist, was das ist oder sein könnte.

...zur Frage

Seit 3 Tagen Bauchschmerzen, Schwindel, Kopfschmerzen, Völlegefühl und Übelkeit?

Hallo ihr Lieben,

ich habe seit Seit 3 Tagen Bauchschmerzen, Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit und Völlegefühl (Nachdem ich nur eine Kleinigkeit gegessen habe, fühlt sich mein Bauch sooo aufgefbläht an)! :(

Was kann ich dagegen tun?

Ich muss dich Woche aufjedenfall arbeiten, da andere Kolleginen schon krank sind.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?