Herzschrittmacher!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Viele Patienten werden sogar durch die Schrittmachertherapie belastbarer als vorher. Nach Einsetzen des Schrittmachers und einer kleinen Schonzeit können Sie wieder Ihren gewohnten Aktivitäten nachgehen und Sport treiben. Lediglich bei der Ausübung bestimmter Sportarten könnten Schwierigkeiten auftauchen, Kampfsportarten sollten z.B. vermieden werden. Einige Patienten können aus eigener Kraft den Puls unter Belastung (Sport) nicht ausreichend steigern. In einem solchen Fall erfolgt heute oftmals die Implantation eines sogenannten "frequenzadaptiven Schrittmachers". Diese modernen Systeme erkennen über verschiedene Sensoren eine körperliche Belastung und passen die Herzfrequenz den Bedürfnissen des Patienten an. Eine solche Anpassung der Pulsfrequenz kann die Belastbarkeit vieler Patienten deutlich verbessern.

Der Schrittmacher tritt nur in Funktion, wenn das Herz zu langsam schlägt.

Solange Sie sich also wohl fühlt, ist eine Sorge unbegründet.

Mehr dazu im Schrittmacherforum: http://www.herzschrittmacher.info/fragen_&antworten.htm

Vielleicht sollte Deine Tante besser unter Aufsicht trainieren (gutes Fitnessstudio).

Ein Herzschrittmacher verhindert das Absinken der Herzfrequenz unter einem bestimmten Wert, mehr nicht.

Selbst wenn sie nach der Anstrengung runter gehen würde, springt der Herzschrittmacher an.

wenn's ihr gut geht, keine Sorge!

etwas vorsichtiger sollte deine tante schon sein sie soll ja sport machen aber nicht gleich für die nächste olympiade üben

Was möchtest Du wissen?