Herzschmerzen mit 13 Jahren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Deine Beschwerden werden durch psychischen Stress verursacht. Bei Stress entsteht ein hoher Magnesium-Verbrauch. Stress führt zum Ausstoß des Stresshormons Adrenalin. Bei unzureichender Magnesiumversorgung fällt dann gleichzeitig der Magnesiumspiegel. Wenn Magnesium fehlt können sich die Blutgefäße und die Muskeln nicht wieder entspannen. Die innere Anspannung führt auf Dauer zu Deinen Symptomen. Eine Magnesium-Brausetablette dürfte helfen. Magnesium wirkt schon nach 15-30 Minuten. Magnesium ist auch eine wichtige Behandlungsmethode für Panikattacken und hilft bei Depressionen, da es den Körper auf viele verschiedene Arten beruhigt. Es fördert die Muskelentspannung, das Gleichgewicht des Nervensystems, regelt den Herzschlag, die richtige Nebennierenfunktion und die Produktion normaler Mengen des Glückshormons Serotonin.

xXBaerchenXx1 01.07.2013, 20:38

Vielen Dank für deine Antwort und die ausführliche Erklärung!

Schädlich ist so etwas aber nicht?

Nicht, dass mein Körper davon abhängig wird oder so. Tut mir leid, dass ich mich so dumm anstelle! >.<

1
bodyguardOO7 02.07.2013, 14:48
@xXBaerchenXx1

Schädlich ist das nicht. Magnesium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff, besonders für Muskeln und Nerven. Die empfohlene Tageszufuhr für Jugendliche zwischen 15 und unter 19 Jahren liegt bei 350 bis 400 mg. Es aktiviert über 300 Enzyme, insbesondere die des Energiestoffwechsels und unterstützt die Funktion des Nervensystems. Überschüssiges Magnesium wird einfach ausgeschieden und abhängig macht es auch nicht.

Im akuten Fall können die Beschwerden mit Magnesium-Präparaten (Wirkung schon nach 15-30 Minuten) behoben werden. Langfristig sinnvoll wäre aber Magnesium über die Ernährung zuzuführen.

Von den Früchten sind Bananen relativ magnesiumreich.

Magnesiumreich sind insbesondere die Mineralwässer aus der Vulkaneifel, Der Vorteil der Mineralwässer besteht in der effektiven Aufnahme der Magnesiumionen aus dem Darm (Absorption bzw. Bioverfügbarkeit), ohne daß der Kalorienhaushalt belastet wird. Auf allen Mineralwässern ist der Magnesiumgehalt auf dem Etikett angegeben.

Alle übrigen sehr guten Magnesium-Quellen haben den Nachteil, daß sie leider zugleich sehr kalorienreich sind: Schokolade, Kakao und Nüsse.

Vom Getreide können Haferflocken, Weizenkleie und Reis als magnesiumreich empfohlen werden. Die meisten Hersteller vergessen aber leider die entsprechende Kennzeichnung dieser Produkte.

Von den grünen Gemüsesorten (Magnesium ist Bestandteil des grünen Blattfarbstoffes, des Chlorophylls) kommt Magnesium besonders häufig vor in Spinat, Mangold, Brokkoli, Bohnen und Erbsen.

1

Es ist in gewissen Fällen möglich, ein schmerzendes Herz in Kombination mit psychischen Problemen zu haben, dies ist lediglich ein Signal deines Körpers, also nichts permanentes. Was das Alkoholproblem deiner Mutter angeht, kann ich dir nicht wirklich helfen. Wie wäre es mit einer Intervention ? Oder ein Treffen bei dein anonymen Alkoholikern ? Die Trennung deiner Eltern musst du leider akzeptieren, auch wenn es schwer fällt, dass musste ich auch. Nach einiger Zeit wirst du dich jedoch an die neuen Umstände gewöhnen und es wird in gewisser Weise wieder normal sein. Also lass den Kopf nicht hängen und schau weiter gen Zukunft, es wird auf alle Fälle besser werden !

Ich hoffe ich konnte dir helfen (-:

xXBaerchenXx1 30.06.2013, 13:05

Gott sei Dank ist es nichts ernstes- vielen Dank für die Antwort!

0

Ich vermute deine Herzschmerzen sind seelisch bedingt. Auch deine Unsicherheit und Schüchternheit im Umgang mit anderen Menschen haben ihre Ursache sicherlich in den Konflikten in deinem Elternhaus. Als Kind muss man von seinen Eltern auch seelisch gestützt und gestärkt werden. Was ist denn, wenn sich deine Eltern geschieden haben? Du würdest dann sicherlich bei deinem Vater leben. Meinst du, deine Situation würde sich dann bessern? Falls auch das keine Besserung verspricht, solltest du darüber nachdenken, ob es besser für dich wäre, in einer Pflegefamilie zu leben. Schau jetzt, mit wem du dich besprechen könntest, mit jemandem, der dir auch konkret raten kann. Gibt es einen Menschen in deinem Umfeld (z. B. Familie, Lehrer, Pastor)? Du könntest dich auch an die Telefonseelsorge wenden.

xXBaerchenXx1 01.07.2013, 20:36

Wenn sich meine Eltern geschieden haben, falss das irgendwann (was ich hoffe!) passiert, werde ich bei meinem Vater leben. Ich hoffe es, dass es dann besser wird! Mir würde es auch schon so viel besser gehen, wenn meine Mutter endlich mit dem Alkohol aufhören würde. Aber sie macht es immer wieder und lässt sich nicht helfen. Ich glaube, eine Pflegefamilie würde nur noch stressiger sein. :/

Dankeschön für deine Antwort!

0

Herzschmerzen (sofern es kein Liebeskummer ist), gehört nicht zur Pubertät! Herzprobleme können auch angeboren sein! Herzschmerzen solltest Du nicht unbeachtet lassen und auf jeden Fall zur Sicherheit einen Arzt fragen!! Klar, es KANN psychisch sein, muss aber nicht!

hi, glaube nicht das es was mit der pubertät zu tun hat , vetrau dich deinen arzt an , könnte auch psysich was damit zu tun haben. kopf hoch

Hallo, es ist gut möglich, dass du dich dadurch so doll verspannst und die Muskeln evtl. diesen Schmerz hervorrufen. Gehe doch mal vielleicht zum Arzt, der dir bei deinen anderen Problem behilflich ist :) alles Gute für dich.

Habe Ich Auch Manchmal ist ein Krampf bei den Brustmuskeln ...

Also es hat nix mit der Pubertät zu tuen

Was möchtest Du wissen?