Herzrhythmusstörung während dem Joggen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hay Ich gehe auch ab und an Joggen und das ist normal das dass Herz dann so stark Pumpt es muss deinen Körper ja ausreichend versorgen mit Blut und dadurch das du dich Anstrengst muss es eben Stärker pumpen. Am Anfang dachte ich auch oh mein Gott was ist das aber es ist ganz normal je Besser die Kondition wird um so leichter schlägt es dann. Am besten ist du achtest mal gar nicht so darauf hörst Musik oder so was, merkst du das dein Herz stärker pumpt versetz dich nicht gleich in Panik den es ist alles normal. Wenn es Herzrhythmusstörungen sind oder wären dann würdest du das schon anders mitbekommen den dann pummt dein Herz nicht mehr im takt sondern Tanzt aus der reihe.Hoffe ich konnte dir Helfen

das ganze ignorieren. wenn dein arzt ein belastungs-EKG gemacht hat, dann ist mit dir alles in ordnung :)dass das herz unregelmässig schlägt, kommt dir nur so vor. das EKG sagt was anderes und das ist im gegensatz zum menschen zuverlässig. man selbst neigt dazu, den körper verzerrt wahrzunehmen.

Ich bin da nicht deiner Meinung. Etwas mehr Klarheit könnte ein Langzeit EKG bringen!!

0
@Seehase

Herzrasen darf und sollte man NIE ignorieren. Ein sehr gefährlicher Tipp den du da von dir gibst, Schokolinda.

0
@Sorsha84

hallo? den tipp gebe nicht ich, sondern sein kardiologe! der sagte, es sei alles in ordnung!

0
@Schokolinda

Danke für die Antworten. In der Tat ignoriere ich die Störung zur Zeit, da mein Kardiologe nichts finden konnte. Allerdings habe ich während der Untersuchung auch keine Stöhungen gemerkt. Einbildung ist das leider auch keine, dafür spüre ich diese viel zu deutlich...

0
@Randstein83

mit verzerrung war nicht einbildung gemeint. es ist nur so, dass wenn man sich auf etwas konzentriert z.b. weil man gerade zeit dazu hat (in einer ruhephase) oder man vor etwas angst hat/ denkt, es könnte etwas bedeuten, dann nimmt man das verstärkt wahr. tatsächlich ist es so, dass unregelmässigkeiten im herzschlag bis zu einem gewissen grad normal sind. man kann sich den körper als auto mit automatik-getriebe vorstellen: man merkt eigentlich nicht, wenn das "getriebe" schaltet. der herzschlag wird durch viele dinge beeinflusst z.b. durch anstrengung, aber auch durch emotion (aufregung). diese dinge sind nicht bewußt. deshalb kann es schon vorkommen, dass das gesunde herz manchmal anders tickt, als man in dem moment denkt, dass es müsste.

man sollte natürlich ärztlich prüfen lassen, ob alles in ordnung ist, wenn man denkt, etwas stimmt nicht. wenn man dann die bestätigung bekommen hat (ggf. auch eine 2. meinung eingeholt hat), dass alles ok ist, dann sollte man es dabei belassen - allgemein gesprochen.

in deinem speziellen fall, weil bei dir diese empfindungen während des belastungs-EKG nicht aufgetreten sind, hat bei der untersuchung etwas gefehlt. in diesem fall solltest du nochmals mit dem arzt sprechen, damit der zeitraum, in dem du diese empfindungen hast, untersucht werden kann.

0

na ja

0
@satriani

nee, nicht naja. Herz-Kreislaufkrankheiten stehen auf Platz 1 der Ranking Liste.Herzrythmusprobleme müssen untersucht werden!

0

Du kannst dir einen mobilen Pulsmesser anlegen. Ansonsten solltest du die Geschwindigkeit verringern bis du nur noch schnell läufst, aber nicht mehr joggst. Wahrscheinlich ist einfach, dass du noch nicht lange genug joggst.Vielen Joggern hilft es bei starkem Herzrasen, schnell etwas kaltes und kohlesäurehaltiges Wasser zu trinken.Helfen kann es auch, wenn man beispielsweise mit Mittel- und Zeigefinger leicht die Stelle hinter dem linken Unterkiefer massiert, kann der Karotissinusnerv stimuliert werden, der den Blutdruck in den Halsschlagadern misst.“ Dies könne die Herzschlagfrequenz absenken und so den Anfall stoppen.

Dein Herzrasen ist nicht krankhaft ( ich zitiere deinen Arzt. Ich stelle keine Diagnose ). Wäre er krankhaft, dann könntest du unter einer Herzrythmussstörung leiden. Dein Herz reagiert jediglich auf die körperliche Überanstrengung.Wenn das Herzrasen nicht nachlässt, solltest du evt. die Sportart wechseln. Das kann dir auch helfen.Ansonsten musst du dir keine Sorgen machen.

Danke für deine Antwort.Ich kann einigen deiner Punkte zustimmen. Wenn ich einige Zeit gelaufen bin (ca. 15min) sind die Rrhythmusstörung nicht mehr wahrzunehmen.

Es ist aber kein Herzrasen. Man hat das Gefühlt, dass das Herz ab und zu doppelt so stark schlägt.

Gruß D

0
@Randstein83

Da tuts ja auch... dopplet schlagen etc. Es muss ja auch viel schneller Blut durch deinen Körper gepumpt bekommen. Das sind trotzdem keine " richtigen " Herzrythmusstörungen. Die sind meist nur medikamentös behandelbar.Aber wenn du dir Sorgen machst und nicht mehr unbeschwert Joggen kannst, dann versuch es mit einer anderen Sportart.

Gruß S

0

wenn du regelmßig läufst hättest du das auch dem kadiologen sagen müssen. das belastungs ekg hätte ja nur einen sinn wenn du auch belastet bist. durch deine ausdauer konnte er wohl nichts feststellen.frag doch nochmal nach und laß es nicht so stehen. da muß ja etwas sein das du nicht so an dir vorbeilaufen lassen kannst. alles gute

Hatte so eine ähnliche Situation während des Laufens und lag 1 Stunde später auf der Intensivstaion. Stromschlag und das Herz war wieder getaktet. Laufen ist seitdem passe. Und regelmäßig beim Kardiologen. Woher die Störung kam blieb ein Rätsel.Laß es langsam angehen. Evtl. ist auch dein Vegetativum ein wenig gestört. Hier könnte ein Heilpraktiker einmal schauen.

Danke für die Antwort.Ich bin bin zwar eher an der Westilichen Medizin orientiert, aber das mit dem Heilpraktiker werde ich machen. Wollte das eh schon immer ausprobieren ;)

0

Was möchtest Du wissen?