Herzrhythmus überwachen

8 Antworten

Ich kenne nur die Langzeit-EKGs, aber die sind zur Diagnostik und eignen sich nicht zum ständigen Tragen. Und dann gibt es noch implantierte Defibrillatoren, die bei Bedarf (Kammerflimmern) dann gleich mit einem Stromstoß das Herz wieder in den Rhythmus zurückholen. Aber das meinst du ja nicht. Ein reines Warngerät ist mir nicht bekannt.

ja gibt es wie von Klaus1940 beschrieben. Allerdings muß auch eine medizinische Indikation vorliegen für dieses Implantat. Es "warnt" nicht vor Herzrhythmusstörungen, sondern zeichnet sie auf. Ungefähr vergleichbar wie ein 24-EKG. Diese Geräte finden vor allem bei Patienten Verwendung die unter wiederkehrenden, kurzzeitigen Ohnmachtsanfällen mit unklarer Ursache leiden. Wenn das bei Dir der Fall ist, rede mit einem Kardiologen darüber.

und dem Endokrinologen.

0

Da musst du wohl zu deinem Hausarzt. Aber frage zuerst einmal in einem Sanitätsgeschäft nach ob es solche Geräte gibt. Wenn ja vielleicht verschreibt dir der Arzt ein solches. Dann musst du es mit deiner Krankenkasse ausmachen ob die es zahlen.

Was möchtest Du wissen?