Herzrasen und zittern am ganzen Körper durchs kiffen?

4 Antworten

Das kann passieren, da Cannabis eine Droge ist, die euphorisierend aber auch zentral dämpfend wirken kann. Wenn du es allerdings so schlecht verträgst, würde ich besser die Finger davon lassen :)

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Selbst Schuld, genau deshalb lernt man von klein auf an, dass das totaler Mist ist. Einfach nicht mehr machen.

28

So ein Quatsch.

0
40
@Malcolm2002

So eine Aussage kann ja nur von einem Süchtigen kommen. Genau wie meine frühere Zahnärztin, die mir weismachen wollte, dass Rauchen ja gar nicht sooo ungesund ist - und sowas als ÄRZTIN!

0
28
@Secretstory2015

Was qualifiziert Dich, hier irgendetwas über das Thema Cannabiskonsum zu schreiben? Ich nehme mal an, dass Du noch nie gekifft hast... deshalb disqualifizierst du dich schon selbst, hier überhaupt eine Antwort zu geben.

0
28
@Secretstory2015

Die Tatsache, dass du so über Gras sprichst, disqualifiziert Dich nicht nur vom Schreiben dieser Antwort, sondern auch von der Ausübung eines medizinischen Berufs.

0

Sehr unwahrscheinlich, dass das was damit zu tun hat. Versuch es einfach nochmal und dann wird das sicher chilliger sein

Herzrasen und Unwohlsein nach Cannabis?

Hallo,

Also ich habe an Silvester mit meinen 2 Freunden das erste mal einen Joint geraucht und das war auch echt super und witzig, hatte dann aber auch so eine Fressattacke und habe so viel gegessen und getrunken (Wasser). Nach ca. 3-4 Stunden nach dem ersten Joint haben wir den 2. geraucht und dann wurde mir sobald die Wirkung langsam eintritt unwohl, schlecht und bin sofort zur Toilette gerannt und hab alles ausgekotzt. Hatte dann so einen Art schlechten "Traum" also mein Gehirn hat komplett verrückt gespielt und es hat alles gedröhnt und ich konnte nichts anderes machen außer dasitzen und Augen zu machen. Ob es am Gras lag oder am Essen weiß ich nicht genau aufjedenfall war das ganz normales Gras vom guten Kumpel der mir das besorgt hatte und er hatte damit auch noch nie Probleme.

Jetzt am Wochenende habe ich wieder mit mein Freund einen geraucht und zwar die Sorte "Killer Kush". Lange Rede kurzer Sinn mir wurde danach wieder unwohl und hatte diesmal Herzrasen und dröhnen im Kopf. Hatte mit meiner Apple Watch gemessen und der lag so zwischen 130-170. Nun wollte ich Fragen woran das liegt ob es vielleicht daran lag dass das Killer Kush zu viel THC hat und ich als Anfänger das nicht vertrage?

LG

...zur Frage

Gras und Tabak führen zu Herzrasen?

Hallo erstmal. Ich bin 15 Jahre alt und kiffe seit nun 2 Monaten ab und zu. Nun zu meiner Frage/ meinem Problem... ich habe normalerweiße in meinen J ca. 60-50 Prozent Tabak und der Rest halt Weed... nun habe ich die letzten 2 Male einen Horortrip durchgemacht... ca. 1 min nach dem Konsum began ein höllen Herzrasen, und mir wurde sehr komisch... ich dachte echt ich krieg nen Herzinfakt, ich konnte meinen Körper und die Realität komlett komisch spüren ( ich meine nicht die normale Art nach dem Kiffen) was mir noch mehr Angst gemacht hat.Schlafengelegt, nach 2 Stunden wieder aufgestanden, immernoch extrem komisches Gefühl. Nach einem 13 Stündigen Schlaf war es wieder normal. Da dies zum ersten mal aufgetreten ist nachdem meine Eltern mich fast erwischt hätten (das war ca. 2 Tage später), dachte ich mir es könnte damit zusammenhängen. Außerdem hab ich gelesen das Herzrasen durch eine Herz-Kreislauf-Störung oder durch das Mischen von Gras und Tabak außgelöst werden kann. Meine Frage, was denkt ihr was das ist, hattet ihr änliche Erfahrungen (ich hatte echt Todesangst) und sollte ich das Kiffen (abgesehen von meinem Alter) aus gesundheitlichen Gründen bis ich zB. 18, oder sogar komplet aufgeben? Würd ich echt ungerne machen. Zu einem Arzt kann ich ja leider nicht gehen, da es diesem bei Minderjährigen erlaubt ist bei Gefahr der Gesundheit des Kindes die Eltern zu informieren, was auf keinen Fall passieren darf.

Danke im Vorhinaus.

...zur Frage

Kiffen abgewöhnen?

Hi, Also ich habe vor 9 Monaten das erste Mal Gras geraucht, danach erstmal ca 2 Monate nicht mehr und dann so jeden Monat mal mit Freunden einen Joint geteilt, dann so im März wurds immer öfter und mehr da ich zu dem Zeitpunkt mit meinem Freund zusammen gekommen bin und der eben viel Gras geraucht hat. Ab da haben wir jedes Mal als ich bei ihm war was geraucht, also 1-2 in der Woche. Das ging so 3 Monate. Ich hab aber auch mit anderen Freunden mal was geraucht. Hab dann immer öfter geraucht, bis ich das erste Mal wirklich richtig high war, d.h auch sozusagen n Trip hatte. Hab dann immer mehr geraucht und auch mein eigenes Gras gekauft und oft allein geraucht. Habe dann nicht mehr mit meinem Freund geraucht, sondern nur noch alleine mit einer Glas Pipe. Daher auch nur pures Gras ohne Tabak. Dann habe ich so ein Mittelweg gefunden, habe nur noch am Wochenende Gras geraucht, weil ich Schule hatte. Das ging eigentlich auch ganz gut. Ich bin nicht wirklich abhängig von Gras aber bin, glaube ich, dabei es zu werden. Werde jetzt nicht irgendwie total nervös wenn ich nichts rauche oder so. Habe jetzt vor 2 Wochen auch mit meinem Freund Schluss gemacht, weil ich meinte ich habe durch ihn total viel angefangen zu kiffen. Ich wills mir jetzt abgewöhnen, da jetzt Sommerferien sind und ich Angst habe dadurch einfach nur noch zu Kiffen weil ich kein schlechtes Gefühl wegen der Schule habe. Ich bin auch noch ziemlich jung und ja, will's mir einfach abgewöhnen. Tipps? Danke im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?