Herzrasen psychisch?

2 Antworten

Hi,

du solltest dem Hausarzt einfach alle Beschwerden aufzählen und seine Fragen möglichst präzise zu beantworten.

Er wird sich dann ein Bild von deiner Situation machen und versuchen, dir bestmöglich zu helfen. Vielleicht wäre eine Verhaltenstherapie angezeigt?

Was ist den vor sechs Wochen passiert?

11

habe ich schon gemacht und er hat mur den Betablocker angepasst. und der Rest war ihm egal dass ich psychisch völlig am Ende bin, bzw. ist er nicht drauf eingegangen.

0
11

ein beinahe Unfall wo ich von 80km/h Vollbremsung gemacht habe und scharf nach rechfsgelenkt habe um eine Kollision zu verhindern aber mich hat es sehr mitgenommen

0
43
@Socklover007

Sowas kann einen schon mal aus der Bahn werfen. Das klingt nach einer posttraumatische Belastungsreaktion.

Ich würde an deiner Stelle den Hausarzt wechseln und dann mal eine psychologische Betreuung ins Auge fassen. Es klingt nicht, als würdest du dich bei dem anderen Hausarzt gut aufgehoben fühlen.

0
11

ja aber ich fühle mich nicht arbeitsfähig, habe dauernd einen starren Blick und werde dann dumm angesprochen. Angstzustände mit Herzrasen habe ich auch noch zuzätzlich. wie soll ich dass denn bei meinem Hausarzt verpacken dass ich eine Auszeit brauche :/

0
43
@Socklover007

Der Hausarzt schreibt nur dann arbeitsunfähig, wenn er das für nötig hält, um deine Genesung zu fördern oder weiteren Schaden abzuwenden.

Du solltest offen und ehrlich mit ihm sprechen. Den Wunsch für einige Zeit eine Auszeit zu haben kannst du durchaus ohne Umwege formulieren. Es ist einfacher für den Arzt und für dich selbst, wenn ihr ohne Umschweife über das redet, was dich bewegt.

Ohne dass daran arbeitest, die Situation zu verändern, wird der Arzt dich aber wohl nicht krankschreiben. Denn dann nimmt das nie ein Ende. Du musst den Stirn bei den Hörnern packen und eine Veränderung wollen. Unter der Voraussetzung macht in meinen Augen auch eine Krankschreibung für einige Tage vielleicht Sinn.

Das ist alles vom Einzelfall abhängig. Mehr kann ich dir dazu nicht sagen.

0
11

danke dass du immer antwortest :) ja aber es bringt es doch nicht und macht es nicht besser wenn er jedesmal wenn ich da bin die Verteilung und Dosierung des betablockers ändert? ich fühle mich einfach unwohl und bin wie gesagt oft in Gedanken, kann mich kaum auf das wesentliche konzentrieren. kann das aber nicht so offen sagen da habe ich ein zu großes Schamgefühl irgendwie auch wenn ich keinerlei Schuld habe dass er ein Vorfahrt gewähren schuld ignoriert hat. ich will mir dass auch nicht eingestehen dass mich das psychisch mitgenommen hat aber anders kann ich mir die genannten Probleme nicht erklären. habe ja auch immer Brustschmerzen dagegen habe ich KG bekommen. ich bin keiner der unbedingt eine Krank Schreibung will, aber ich fühle mich so halt nicht wohl:/ und mich mit 20Jahren mit Betablocker voll zu füttern ist ja wohl keine alternative

0
43
@Socklover007

Eine Krankschreibung wird dir zwar erstmal Erleichterung verschaffen, aber das Problem nicht lösen.

Wie soll es denn nach einer Woche weitergehen, wenn du wieder arbeitest? Oder nach zwei oder vier Wochen?

0
11

nein ich bin auch interessiert das Problem an der Wurzel zu packen, aber dass ist ja eigentlich nicht meine Aufgabe, sondern die Aufgabe des Mediziners der das Jahre studiert hat? ich kann nur für mich sagen dass mir eine Auszeit sicher gut tut. Fühle mich aber von meinem Arzt nicht richtig verstanden in der Hinsicht. Der stuft es scheinbar nicht als so schlimm ein aber der puls spricht ja für sich

0
43
@Socklover007

Ich hätte erwartet, dass du danach fragst, was eine Belastungsreaktion ist oder wie man sowas behandeln kann. Vielleicht auch die Frage, wie eine therapeutische Begleitung aussehen kann.

In den letzten Antworten habe ich aber nur abwehrende Antworten gehört, in denen du erklärst, warum die Situation so ist wie sie ist.

aber dass ist ja eigentlich nicht meine Aufgabe, sondern die Aufgabe des Mediziners der das Jahre studiert hat?

Die Arbeit musst du selbst machen. Eine Kloschüssel kann man reparieren lassen, an seinem Geist und dessen Gesundheit muss man selbst arbeiten.

Der Puls ist dein geringstes Problem. Ich sehe die sozielane Auswirkungen da gerade sehr viel bedeutender.

Ich kann nicht wirklich erkennen, dass du an einer vernünftigen Behandlung interessiert bist. So jedenfalls wird das nix.

0
11

ich fühle mich aber vom Arzt falsch verstanden und kann mich deswegen nicht so äußern ihm gegenüber. mir ist das peinlich:/ ja selbst dran arbeiten in dem mich alle dumm an machen wenn ich in Gedanken verfallen bin an den Schock. ne der Puls macht mir sehr große Sorgen. weil ich davor immer fit war was das Herz angeht, ich hatte nie Herzrasen oder sonstiges und was seitdem Fastunfall ist bin nicht mehr ich. auch so habe ich mich total verändert habe oft kein Interesse mehr an Computerspielen was früher meine große Leidenschaft war.

0
43
@Socklover007

ich fühle mich aber vom Arzt falsch verstanden und kann mich deswegen nicht so äußern ihm gegenüber.

Ich habe dir einen Hausarztwechsel vorgeschlagen.


ja selbst dran arbeiten in dem mich alle dumm an machen wenn ich in Gedanken verfallen bin an den Schock

Die anderen sind Schuld daran, dass du eine posttraumatische Belastungsreaktion hast?

ne der Puls macht mir sehr große Sorgen. weil ich davor immer fit war was das Herz angeht, ich hatte nie Herzrasen oder sonstiges

Das ist für Stresssituationen total typisch und überhaupt nicht gefährlich.

seitdem Fastunfall ist bin nicht mehr ich. auch so habe ich mich total verändert habe oft kein Interesse mehr an Computerspielen was früher meine große Leidenschaft war. 

Deshalb solltest du jetzt handeln.

Vielleicht war der Fastunfall auch nur der Auslöser für eine vorher schon vorhandene, verborgene depressive Grundstimmung. Sowas lässt sich in drei Zeilen überhaupt nicht abschätzen.

Unterm Strich kann ich dir aber nur dringend raten, zu einem (neuen) Arzt zu gehen oder dich direkt an einen Psychotherapeuten zu wenden.

Du hast die Frage übrigens ausgelassen:

Wie soll es denn nach einer Woche [...Krankschreibung... Anm.] weitergehen, wenn du wieder arbeitest? Oder nach zwei oder vier Wochen?

0

du kannst doch keine selbstdiagnose stellen, die Entscheidung ob du nicht arbeitsfähig bist entscheidet der arzt

11

ja aber die im Krankenhaus hat gesagt dass ich sicher psychisch und ich bin sehr oft in Gedanken vertieft an den Schock und werde dann jedesma dumm angemacht warum ich in Gedanken woanders war, des weiteren breche ich oft in Tränen aus

0
11

die Chefärztin der Inneren Medizin ;) weil ich noch seht jung bin und von dem großen Schock erzählt habe, davor nie Probleme mit puls oder Blutdruck hatte

0

Bei heftigen Herzrasen zu Hause bleiben?

Ich hab grad extremes Herzrasen und mein Puls ist sehr hoch. Ich würde jetzt gern zur Arbeit, aber ich weiß nicht wie lange das noch so geht. Das Herzrasen kam vor ca einer halben stunde. Sollte ich lieber zu Hause bleiben oder doch zur Arbeit? Ich würde heute dann noch zum Arzt fahren, aber es geht mir grad eher um die Arbeit.

...zur Frage

Herzrasen mit niedrigen Blutdruck, Betablocker?

Hallo ihr Lieben.

Habe schon seit einiger Zeit immer Herzrasen. Habe einen Ruhepuls zwischen 95 und 116... Habe früher selten etwas davon gespürt aber mittlerweile bekomme ich dann schlechter Luft und bin schnell erschöpft. Viele Treppenstufen steigen ist ziemlich krass und ich fühle mich dann am Ende als hätte ich nen Marathon gelaufen🙈

Kkomisch ist dabei mein niedriger Blutdruck.

Mein Arzt meinte schonmal, dass er mir eventuell Betablocker verschreiben möchte. Er es aber nur sehr ungern machen möchte, da ich noch recht jung bin (29).

Hat jemand Erfahrung mit Betablocker wegen zu hohem Puls?

lliebe Grüße

...zur Frage

Herzrasen mit Puls 210-220?

Hallo! Ich bin 15 Jahre alt, weiblich. Vorerkrankungen: arterielle Hypertonie, Inadäquate Sinustachykardie,V.a. Long-QT-Syndrom. (Trage einen implantierten Event Recorder (ICM) um genau zu schauen ob ich das LQT Syndrom habe). Aktuelle Medikation Metoprololsuccinat 47,5mg 1-0-1.

Durch meine Inadäquaten Sinustachykardien habe ich mehrmals täglich Herzrasen begleitet von Schwindel. Mein Puls ist dann meist bei 155-190. Allerdings habe ich ab und zu auch Frequenzen bis ca. 210-220 vielleicht auch sogar noch etwas höher. Frequenzen bis über 200 habe ich allerdings zum Glück nicht so oft. Allerdings wenn ich diese Hohe Frequenz habe hält es immer ungefähr 25 Minuten an. (Meisten hält mein Herzrasen wenn es unter 200 ist, 2-15 Minuten an.) Nun zu meiner Frage: Kann man tatsächlich bei der Inadäquaten Sinustachykardie Frequenzen über 200 erreichen?!

Und dann auch noch ungefähr 25 Minuten lang OBWOHL ich ja bereits Betablocker nehme!?

(Habe meinen Puls am Handgelenk für 15 Sekunden gemessen und es dann mal 4 genommen)

Wäre sehr dankbar über hilfreiche Antworten und eventuell Tipps. Liebe Grüße Vanny.

...zur Frage

Puls auch bei angst/panik attacke niedrig?

Moin, weis einer wie das sein kann das obwohl ich eine angst attacke hab mein puls mit 50-60 Schlägen vor sich hin dümpelt? Vor ein paar wochen hatte ich immer herzrasen und generell einen zu hohen ruhepuls. Jetzt ist es so das es mal sehr schnell schlägt und dann plötzlich ohne übergang langsam

...zur Frage

Blutdruckmessgerät Herzrhythmusstörung

Hallo, ich habe mir vor ca einer Woche ein neues Blutdruckmessgerät gekauft, das Panasonic EW-BU15. Als ich heute gemessen habe, kam das Zeichen für Herzrhythmusstörung. Hab dann gleich nochmal gemessen, da war es wieder weg. Habe dann ca 2Stunden später erneut gemessen und das Zeichen war wieder da und bei einer gleich anschließenden Messung wieder weg.

Mus ich mir nun Sorgen machen? Nehmen schon einen gering dosierten Betablocker wegen Sinustachykardie und eventueller atrialer Tachykardie (muss noch vom Kardiologen bestätigt werden). Bin beim Thema Herz sehr ängstlich.

Danke

...zur Frage

Betablocker abgesetzt/nun Schwindel und Herzrasen

Hallo mit Absprache meines Arztes habe ich meine Betablocker vor 4 Tagen abgesetzt. Leide an Herzrhytmusstörungen und einem dauerhaft stark erhöhtem Puls. Mit der Einnahme von Betablockern hatte sich mein Zustand schon lange verbessert.

Also ging ich und auch mein Arzt davon aus, dass ich sie vielleicht gar nicht mehr brauche. Heute am 4. Tag ohne Betablocker habe ich wieder extremes Herzrasen-Aussetzer und Schwindel. Die vorigen Tage fühlte ich mich eigentlich sehr gut.

Mein Hausarzt hat heute schon zu. Betablocker habe ich parat. Sollte ich eine einnehmen, oder ist das Herzrasen und Stolpern nach Abbruch der BB normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?