Herzprobleme mit 15 jahren?

 - (Gesundheit und Medizin, Arzt, Herz)

5 Antworten

Wenn du das schon häufiger gehabt hast und kennst, dann gibt es jetzt auch keinen Grund zur Sorge.

Gut, dass das Gerät die Episode aufgezeichnet hat. Wahrscheinlich liegt eine selbstlimitierende Herzrhythmusstörung vor.

Der Arzt wird die Aufzeichnung auswerten und kann anhand der Kurven in etwa einschätzen, woher diese Herzrhythmusstörung ungefähr kommt. Er kann auch beurteilen, ob sie behandelt werden sollte oder ob sie völlig harmlos ist.

Dankeschön !

1

Schwer hier zu beantworten das könnte höchsten ein Professioneller arzt.

Wenn ich das richtig deute ist die Leicht Abweichende kurve mit dem Schneller und unregelmäßigen puls auf das Herzkreislauf System zurück zu führen.

Es könnte durch nervöses verhalten oder durch Angst entstanden sein.

Dadurch schlägt der Herzmuskel etwas unregelmäßig.

Aber wie gesagt zeig das besser deinem Arzt es scheint das dein Puls zu hoch ist.

Ich lieg auf der Couch und mein Herz ist einmal normal und aus dem nix fängt es wieder an und hört auf ich bin gerade weder nervös noch gestresst oder habe Angst

0

Zwischen dem 15. und 19. Lebenjahr benötigt man zwischen 350 und 400 mg Magnesium täglich. Gerade bei den heutigen Essgewohnheiten der Jugendlichen ist es nicht einfach, diese hohe Menge allein über die Nahrung aufzunehmen.

Eine Beeinträchtigung der Herzfunktion durch Magnesiummangel macht sich an Störungen des Herzrhythmus bemerkbar z.B. auch unregelmäßiges Herzklopfen. Im EKG (einem Verfahren zur Untersuchung der Herztätigkeit) sieht ihr Arzt dann oft keine Veränderungen. Hier können Magnesiumgaben oftmals helfen.

Man kann allerdings etwas dafür tun, dass der Körper Magnesium besser aufnimmt: die Tagesdosis auf mehrere kleine Einnahmen verteilen.

Woher ich das weiß:Recherche

Ich nehme viel Magnesium zu mir da der Artzt meinte dass es dann besser wird aber ich spüre seit Monaten keine Veränderung

0
@McCartney530

Wenn Du schon Magnesium einnimmst und Deine Herzprobleme sind nicht besser geworden, muss es wohl noch eine andere Ursache geben. Am besten ist es, wenn man die Tagesdosis Magnesium auf 3 Einnahmen (z.B. morgends, mittags und abends)verteilt.

Hast Du Deine Schilddrüse schon einmal untersuchen lassen? Ich wünsche Dir, dass man bei Dir endlich die richtige Urasche findet, so dass du keine Herzprobleme mehr hast. Alles Gute!

0

Brustschmerzen trotz vieler EKGs?

Hallo,

Ich bräuchte Mal eine Antwort bzw. eine Meinung. Und zwar ich habe seit einiger Zeit - ca 4 Wochen zunehmend stärkere Schmerzen die immer zur Brust übergingen oder ausstrahlen. Jedenfalls denke ich es weil ich sowohl Rückenschmerzen als auch Brustschmerzen habe. Dabei sind die Rückenschmerzen stärker. Vor 2 Wochen habe ich irgendwas getan und seitdem habe ich einen dauerhaften Schmerz am Rücken unter der Schulter. Und seither auch mehr und mehr Rückenschmerzen. Jetzt ist es so das ich mir eher weniger Sorgen um meinen Rücken machen sondern eher um meine Brust, vorallem mein Herz. Der Schmerz ist hauptsächlich in der linken Brust und ab und zu sticht oder piekst es auch in der rechten Brust.

Wegen der Brustschmerzen war ich öfter beim Arzt und ab und schon 3 Mal im Krankenhaus.. ich bin schon Recht sensibel was meine Brust zutun hat weil da ja mein Herz ist..

Nun war jedes EKG gut. Jeder Arzt der da Mal geguckt hat sagte es ist gut und einige meinten es ist ein sehr gutes EKG. Auch das Belastungs-EKG war gut. Zwar war ich nicht fit da ich sehr wenig bis gar kein Sport mache, aber das Belastungs-EKG selber war dennoch von der Herzfunktion her top. Auch die Lunge wurde einige Male getestet und da ist auch alles super. Perfekte Lungenfunktion.

Habe zuhause so ein Puls Gerät für den Finger und ein Blutdruck Gerät und immer sind die Werte gut.

Jetzt ist es so das ich mir dennoch Sorgen mache wegen meinem Herzen. Wegen den Schmerzen mache ich mir sehr Sorgen das die Schmerzen plötzlich sehr heftig und stark werden.. bin da echt ein kleiner paniker..

Ich weiß nicht wie ich die Schmerzen da wegkriege aber es belastet mich schon sehr. Die Schmerzen sind nicht stark an der Brust. Immer so hier und da ein Stechen oder langes dumpfes Gefühl. Ich kann damit nur schlecht umgehen weil ich mir Sorgen um mein Herz mache.

Kann man durch das EKG wirklich sehen das das Herz fehlerfrei ist? Nicht das dass EKG super ist aber irgendwas anderes total schlecht am Herzen was man bei dem EKG nicht sieht.

Was meint ihr? Bei gesundheitsfragen.net hat leider keiner geantwortet.

MFG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?