Herzprobleme durch Schilddrüsenunterfunktion?

3 Antworten

Hallo,

evtl. sollte Dir der Arzt ein Präparat von einer anderen Firma verschreiben und Du solltest mit einer noch niedrigeren Dosierung anfangen (12,5 µg).

Solche Symptome kommen meist bei Patienten vor, die schwache Nebennieren haben. Ich rate Dir, zu einem Endokrinologen zu gehen und Deine Nebennieren (von der Nebennierenrinde wird das Stresshormon Cortisol ausgeschüttet) gründlich untersuchen zu lassen. Bereits niedrige Cortisolwerte innerhalb der Norm können ein Problem darstellen. Es sollte auch zusätzlich in einem 24-Stunden-Urintest untersucht werden. 

Die Kombination von schachen Nebennieren (Adrenal Fatigue) und Schilddrüsenfehlfunktion kann große Probleme machen, vor allem, wenn man nur eines von beiden behandelt. Die Herzschmerzen sind dabei aber nur ein Symptom. Also bitte keine Angst davor haben.

Auf jeden Fall zu einem Facharzt gehen. Wenn nötig, auch eine Zweitmeinung einholen. 

Dass sich bei Dir Stress bisher anders bemerkbar machte, kann durchaus sein. Wenn Nebennieren jedoch schwach sind, dann genügt ein einziger Auslöser und alles kann dann anders sein.

Schaue auch mal auf www.adrenal-fatigue.de

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du einen guten Facharzt findest.

LG

Catlyn

Bist Du sicher, dass Du nicht L-Thyroxin 125 eingenommen hast ? Die niedrigste Dosierung im Allgemeinen ist 50 mg, nicht aber 25. Wenn man 25 mg nimmt,kann man es auch gleich weglassen, wurde mir seinerzeit gesagt. Mit L-Thyroxin 125 anzufangen,ist auch ziemlich sportlich. Dass da Nebenwirkungen auftreten, ist sonnenklar. Häufig ist Zittern und Kopfschmerzen sowie Unruhe und Angst. Wenn das über mehrere Tage anhält, ist die Dosierung zu hoch.

Nein, weder die Schmerzen sind Ursache deiner Unterfunktion noch die uneindeutigen "Herzprobleme". Lokale Schmerzen werden nicht durch eine leichte Unterfunktion hervorgerufen.

Doch jetzt habe ich die Symptome wieder.

Die Symptome müssen auch nicht vom Thyroxin gekommen sein. Es ist sogar recht wahrscheinlich,dass sie nicht daher stammen: erstens ist dazu die Dosis von 25 mikrogramm zu gering und du hast die Symptome ja immer noch.

Gruß Chillersun

Schilddrüsenunterfunktion und untergewicht möglich?

Hallo

meine Cousine hat eine Schilddrüsenunterfunktion diagnostiziert bekommen und ist stark untergewichtig. (natürlich auch andere Symptome aber das ist jetzt mal nebensächlich). Sie sagt durch die Tabletten die sie jetzt bekommt nimmt sie wieder zu und wird normalgewichtig. Stimmt das?

LG:)

...zur Frage

Schilddrüsenunterfunktion, nebenwirkungen L-Thyroxin?

Hallo wer von euch nimmt auch die L-Thyroxin von Henning und kennt sich mit einer Schilddrüsenunterfunktion aus? Ich nehme seit gut einem Jahr jetzt die L-Thyroxin 50 von Henning in der ersten zeit hab ich immer eine halbe Tablette genommen bis ich dann eine Tablette nehmen sollte. Hatte dann aber folgendes Problem das ich immer schlecht Luft bekommen habe und das ich immer Schmerzen im Arm hatte usw...

Also hab ich die Tabletten wieder auf eine halbe Tablette runter gesetzt und war nun beim Nuklearmediziner und dieser meinte wie ich das machen konnte einfach die Tabletten von mir aus runter zu setzen usw... Hab Ihm das erklärt das ich wenn ich eine ganze Tablette nehme immer wieder Nebenwirkungen fest stelle wie halt auch die Schmerzen im Arm und er meinte das könne nicht sein das wären nur so wenn ich zu wenig dieser Tabletten nehme.

Das bilde ich mir aber doch nicht ein habe nun nach diesem Gespräch wieder hoch gesetzt mit den Tabletten und wieder geht alles von vorn los.

Kann es nicht einfach so sein das ich die Tabletten nicht vertrage und einfach ein paar andere versuchen sollte?

Hab da aber auch schon gehört das man nicht einfach zwischendrin die Tabletten wechseln soll.

Was soll ich nun nur machen? Hier in der nähe ist leider kein anderer Nuklearmediziner...

Oh mann bin am Ende mit den ganzen Tabletten müll. Absetzen soll man die dinger ja auch nicht einfach.... hmmm ich hoffe ihr könnt mir helfen danke schon mal im vorraus...

...zur Frage

Langzeitschäden durch Überdosierung von l tyhroxin?

Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und musste dafür l tyhroxin 25 nehmen. Ich habe aber immer statt einer 3 Tabletten genommen. Schließlich hatte ich dann Nebenwirkungen wie brustenge, herzrasen, herzstolpern. Ich habe dann aufgehört die Tabletten zu nehmen . Ich nehme sie jetzt seit ca. 1 Monat und 3 Wochen nicht mehr. Aber ich habe jetzt trotzdem immer noch die Symptome wie brustenge und dazu kommen auch noch schmerzen im linken Arm und in der linken Schulterblatt Seite. Müssten die Nebenwirkungen nicht schon aufhören bzw habe ich jetzt davon Langzeitschäden bekommen. Hatte jemand schon vlt die selben Erfahrungen. Und ich weiß das es von mir echt dumm war

...zur Frage

kann es trotzdem eine unterfunktion der schilddrüse sein?

ich war vor ein paar monaten beim arzt und er hat die schilddrüsenwerte in meinem blut nach gekukt. er sagt die wäre in ordnung. er hat auch einen ultraschall gemacht. aber es treffen einfach soviele symptome darauf zu und ich weis einfach nicht, was es sonst sein soll. kann ein normaler kinder und jugendarzt überhaupt die schilddrüsenwerte zuverlässig bestimmen? muss man da nicht zu einem speziellen arzt?

...zur Frage

Bleiben die Nebenwirkungen von l-Thyroxin für immer?

Also ich habe eine schilldrüsenunterfunktion und mein Arzt hat gesagt das ich l-Thyroxin 25 nehme soll. Jedoch habe ich mich immer noch müde gefühlt deswegen habe ich die Dosis auf 75 erhöht. Ich hatte dann Nebenwirkungen wie herzrasen, brustschmerzen sowie schmerzen im linken Arm und im Rücken. Ich war dann schließlich im Krankenhaus aber das EKG war normal und auch die Blutwerte. Im Krankenhaus hat man mich auch gefragt ob ich l-Thyroxin nehme. Ich hab gemeint das ich die nehme aber in der Stärke von 25. Deswegen haben sie eine Überdosierung ausgeschlossen und es einfach auf das Stress verschoben, das ich während der Zeit gar nicht hatte.
Ich nehme jetzt zur Zeit auch gar keine Tabletten mehr für ca 4 Wochen  aber ich habe trotzdem an und wieder ein stechen in der linken Brust sowie schmerzen im Hals Bereich. Wie lange dauert es bis die Nebenwirkungen verschwinden oder habe ich vlt durch die Überdosierung irgendwelche Schäden bekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?