Herzmuskelentzündung - kann das sein [ich gehe zum Arzt!]?

5 Antworten

Ich hatte vor ca. 3 Jahren eine Herzmuskelentzündung und es war zwar keine leichte Zeit aber habe es ohne größere Folgeschäden überstanden. 

Bei mir wurde sie durch eine verschleppte Erkältung ausgelöst. Warst du erkältet oder hattest du eine andere Infektion gehabt?

Ich habe meinen Gesundheitszustand damals länger ignoriert und es war ganz schön knapp. Allerdings würde ich wegen etwas Herzpoltern nicht gleich vom schlimmsten ausgehen und es vom Kardiologen abklären lassen. 

Wie lange ungefähr? Was für Symptome hattest du? Mir geht es blendend, nur dieses Herzstolpern. Und selbst das vergesse ich über den Tag. 

Wie behandelt man sowas? Was haben sie bei dir gemacht? Hm.. ja ich war erkältet, aber das Herzstolpern kam schon davor. Inwiefern war es bei dir "knapp"?

Sorry, aber das interessiert mich wirklich. 

0
@ClashHelfer

Hatte damals Rückenschmerzen, Atemnot... konnte keine 10 Schritte laufen ohne das ich gleich außer Atem war. Hatte allerdings kein Fieber aber einen hohen Puls sowie Blutdruck. Der Blutdruck wird nach wie vor behandelt. 

Ich wurde damals in der Nacht mit Blaulicht ins Krankenhaus gebracht und direkt auf die Intensivstation gelegt. Dort wurde noch ein Erguss am Herzbeutel festgestellt der unter ständige Kontrolle überwacht wurde.

 Bei mir wurde es damals mit Antibiotikum und 24h Überwachung behandelt. Lag insgesamt 2 Wochen in der Klinik (habe mich selbst entlassen). Davon 9 Tage Intensivstation. 

Anschließend musste ich wöchentlich zu meinem Kardiologen um ein Echo machen zu lassen. Später wurden die Abstände größer... jetzt sind es alle 6 Monate und ich nehme weiterhin Tabletten für den Blutdruck 

0
@MiniWini2016

Wie lange hattest du diese Symptome? 

Ich halte eine Herzmuskelentzündung bei mir für immer unwahrscheinlicher, aber ich werde dennoch zum Arzt gehen.

Also hattest du eine akute oder chronische Herzmuskelentzündung?

 Danke dir und gute Besserung!

0
@ClashHelfer

Die Symptome hatte ich bestimmt fast 2 Monate. Weiß es eigentlich nicht mehr so genau. Ich war damals in Feb./März erkältet und wurde Ende Juni eingeliefert. Hat sich also schon etwas gezogen. 

Die Herzmuskelentzündung war akut und ich gelte jetzt wieder als Gesund. Das Herz hat sich wieder erholt.

0

Wenn deine Befürchtungen so groß sind und dazu so langhanhaltende Beschwerden hast, solltest du dich unverzüglich im Krankenhaus, oder zumindest erstmal deinem Hausarzt vorstellen, anstatt hier auf besseres Wetter zu warten. Du hast dich ja hinreichen über die Herzmuskelentzündung und die Folgen informiert und weißt sicher auch, dass man da nicht lange fackeln soll. Ich frage mich immer, warum die Menschen, wenn es ihnen doch so schlecht geht und sie ernsthafte Beschwerden haben, erstmal Zeit verstreichen lassen und abwarten, was die mehr oder weniger gut informirten Leute im Internet dazu sagen, anstatt direkt zum Arzt zu gehen. Wofür gibt es bitte Ärzte und Krankenhäuser? Klar kann man sich hier mal Rat über ein Hausmittel bei Schnupfen holen, aber hier kann keinerlei Diagnostik oder Therapie vollzogen werden. Wo bleibt nur der gesunde Menschenverstand? Im zweifel die Gesundheit riskieren, aber Hauptsache, man hat erstmal bei GF gefragt. (Bezieht sich jetzt nicht nur auf dich) Alles Gute dir!

Ja, ich habe in diesem Forum eine Frage gestellt. Das hat mich 2 Minuten gekostet. In dieser Zeit wäre ich weder beim Arzt gewesen noch umgekippt. Also - wo ist das Problem? Ich habe ja anscheinend kein akutes Problem. 

0
@ClashHelfer

Das Problem ist nicht, dass du eine Frage gestellt hast. Aber wenn du eine Herzmuskelentzündung vermutest, sollte dein erster Gedanke und deine erste Tat der sofortige Gang ins Krankenhaus sein, da du ja Dr. Google gefragt hast, weißt du, was dir blühen könnte. Allerdings, wie du schon festgestellt hast, hast du kein akutes Problem, denn sonst könntest du nicht schreiben. In 2 Minuten kann man bei akuten Problemen sehr wohl umkippen und auch sterben. Ich finde es nur erschreckend, dass sich alle auf die "Diagnostik" des Internets, sprich Goggle, GF, oder andere Foren verlassen, anstatt einen Arzt aufzusuchen. Die Reihenfolge ist halt das erschreckende. Nochmal, das bezieht sich jetzt nicht nur auf deine Frage. Aber es sollte doch eigentlich jedem klar sein, dass wenn man Probleme, welcher Art auch immer, am Herzen, dem lebenswichtigen Organ schlechthin feststellt, sich subito ins Krankenhaus begibt. Jeder Autofahrer fährt sofort in die Werkstatt, wenn der Motor sich komisch anhört. Aber wenn es um den eigenen Körper geht, heißt es, irgendwann gehe ich schon zum Arzt, erstmal schauen, was das Netz sagt. Irgendwie hat man den Eindruck, dass diese mehr oder weniger gute Informationsvielfalt den natürlichen Instinkt des Menschen, auf den 100% verlass ist, untergraben hat. Dennoch, gute Besserung dir.

0
@Britta1983

Als ob ich deswegen jetzt ins Krankenhaus fahre. Die lachen mich dort ja aus. 

Ich werde morgen oder übermorgen mal zum Arzt gehen und so war das auch geplant, schon bevor ich die Frage überhaupt gestellt habe. Desweiteren bringt mir ein Kardiologe in der Praxis mehr als einer im Krankenhaus.

Ja, das Organ ist lebenswichtig, aber ich lebe mit diesem Symptom seit 6 Wochen! Ich hatte eben in den 2 Wochen keine Zeit zum Arzt zu gehen und die anderen 4 Wochen habe ich das Symptom schlichtweg vergessen.

Mensch, ich bin 15. Als ob mich sowas jetzt sofort umhaut. 2 oder 3 Tage mehr Wartezeit werden mir auch nicht mehr schaden, sollte das Ganze chronisch sein.

0
@ClashHelfer

Gerade weil du erst 15 bist! Und bei einer ernsten Erkrankung würde es dich sofort umhauen, da ist das Alter egal. Ich hatte Kinder in der Notaufnahme, die an einer verschleppten Herzmuskelentzündung gestorben sind. Teilweise, weil die Eltern gezögert haben ins Krankenhaus zu fahren. Aber natürlich bist du mit 15 in der Lage deinen Gesundheitszustand selber einzuschätzen und alle Risiken und etwaigen spätfolgen im Auge zuhaben. Bei solchen Symptomen wird man im KH nicht ausgelacht. Wenn du alkerdings keine Zeit hast zum Arzt zu gehen und deine Symptome schlichtweg vergisst, dann scheint es dir doch gut zu gehen. Du schreibst, du hast echt schiss, nimmst das ganze aber wiederum sehr locker. Was denn nun?

0
@Britta1983

Mir geht es ja auch gut, nur dieses Poltern ist halt merkwürdig. Ich gehe morgen zum Arzt. Ich habe Schiss wegen den Google Einträgen und ich tendiere dazu ein Hypochonder zu sein. Ich war bereits vor 2 Jahren wegen einem anderen Problem beim Kardiologen, da war aber alles supi. Wann spricht man eigentlich von einer chronischen Herzmuskelentzündung? 

0
@ClashHelfer

Ok, jetzt hast du schon eine chronische Herzmuskelentzuendung? Vielleicht gehst du nach dem Hausarzt (du hast das Herzstolpern ja schon abklären lassen), direkt mal zum Psychologen. Und mach das Internet aus.

1
@ClashHelfer

Jetzt schlag dir mal diese Hermuskelentzündung aus dem Kopf. Wenn du diese seit 6 Wochen hättest, würdest du dich jetzt anderweitig beschäftigen, als hier nach Krankheiten zu suchen. Geh einfach zum Arzt und lass dich mal durchchecken. Psychologe würde ich auch vorschlagen

0
@Britta1983

Ich war heute beim Arzt. EKG i.O.(habe aber Extrasystolen), Echo auch. 

Herz ist also in Ordnung, schließt das eine Herzmuskelentzündung aus?

Muss noch ein 24h EKG machen, dann bin ich durch.

Darf ich jetzt aufatmen? 

0
@ClashHelfer

Warum hast du nicht deinen Arzt gefragt? Ich habe dir meine Meinung gesagt, die ich jedoch ohne Untersuchung nicht verifizieten kann. Dein Arzt schon

0
@Britta1983

Mein Arzt meinte nur, dass ich mir wegen solchen Krankheiten keine Sorgen machen muss.

Allerdings würde ich das gerne nochmal von jemand anderem hören.

 Das Herz ist in einem Top-Zustand. Alle Klappen, Kammern, etc funktionieren. Wir hatten sogar 2 Extrasystolen auf dem Echo, aber ohne wirklichen Grund, am Herzen liegt es nicht. ~ Meinte Sie.

0
@ClashHelfer

Es kann dir aber kein anderer sagen. Dafür müsste man dich untersuchen. Dein Blutbild sehen, das Herzecho sehen und das EKG. Wenn dir Meinung deines Arztes nicht passt, geh zu einem anderen und lass dich noch mal untersuchen. Hier kann dir keiner helfen. Verstehe es doch bitte endlich!

0

Hast du hohes Fieber, Atemnot oder Extrasystolen? Wenn nicht, ist es auch keine Myokarditis. Herzpoltern ist keine Herzmuskelentzündung, da die oft durch Viren verursacht wird.

Nicht jedes Herzklopfen ist gleich eine schlimmer Erkrankung.....das Internet macht euch noch alle meschugge, weil ihr ständig irgendwelche Symptome googeln müßt.

Geh zum Arzt, wenn du dich nicht wohl fühlst und laß das abklären.

Nein, weder Fieber noch Atemnot, aber Extrasystolen. Das meine ich mit Herzstolpern, oder gibt es dort einen Unterschied?

Bei mir ist es ein längerer Herzschlag mit einer kurzen Pause, dann geht's normal weiter. Hört sich -für mich-, nach Extrasystolen an. 

0
@ClashHelfer

Also kaum bemerkbar, im Alltag spüre ich das gar nicht, nur wenn ich drauf achte. Ich meine damit keine Herzrhythmusstörung, die mehrere Minuten anhalten kann. 

Bei mir kommt nur alle paar Minuten dieses komische "Stolpern", ohne Anlass. Wenn ich Sport mache spüre ich das überhaupt nicht. 

0
@ClashHelfer

Wie gesagt....stolpern ist kein Anzeichen für eine Herzmuskelentzündung. Da spielen u.a. Viren eine Rolle.

0
@studiogirl

Also sind Stolpern und Extrasystolen das Gleiche und eine Myokarditis ist von mehreren Faktoren abhängig, bzw. ist vielseitiger? 

1
@studiogirl

Ich war noch nicht beim Arzt. Das ist ja das Problem...

Ich laufe seit 6 Wochen mit einer möglichen Myokarditis rum. Aber irgendwie sind die Symptome zu "harmlos" um auf sowas hinzuweisen. Ich meine, ich habe das Symptom fast 4 Wochen lang vergessen, bzw. komplett verdrängt.

0

Was möchtest Du wissen?