Herzmuskel bei erschlaffen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei der Systole (Herzschlag) wird das Blut in den Blutkreislauf und in die Lunge gepumpt. Beim Erschlaffen des Herzens (Diastole) werden die beiden Herzkammern mit dem Blut aus dem Kreislauf und der Lunge wieder gefüllt.

Hallo, alsoo das Herz ist in 2 "geteilt" , das ist ziemlich grob ausgedrückt ;) Das sauerstoffreiche Blut kommt von der Lunge mit Hilfe einer Vene in den linken Teil des Herzens. Dann zieht sich das Herz zusammen und dann wird das Blut vom linken Teil des Herzens in der Aorte geschossen, wo es dann in alle unsere Organe fließt, die ja das sauerstoffreiche Blut brauchen. Das ist der große Kreislauf.

Das Blut muss natürlich auch wieder zurück zum Herzen, dass ist dann das sauerstoffARME Blut. Das geht in der rechten Seite des Herzens rein, wenn das Herz sich ausruht, also erschlafft. Dann kommt die Kontraktion und es wird mithilfe einer Arterie zu den Lungen hintransportiert, damit es zum Sauerstoff Austausch kommt. Das ist der kleine Kreislauf.

Also wenn das Blut ins Herz eintritt, ist es erschlafft und wenn das Herz das Blut in die Arterie schiesst, dann zieht es sich zusammen.

So ich hoffe das diese Antwort verständlich ist. Ist auch nicht ganz einfach das ganze Herzsystem ;)

Stell dir das Herz vor wie einen Schwamm:

Es saugt sich mit Blut voll, zieht sich dann zusammen und presst es wieder in den Kreislauf hinein. KREISlauf bedeutet ja schon, dass es irgendwann wieder am Herzen ankommt;)

Gruß shade

Meeresblume 09.01.2014, 14:28

ja dass weiß ich, aber welcher Kreislauf? Körper oder Blutkreislauf? Also beim erschlaffen wird das Blut im Herzmuskel gesammelt?

0
Shadeline19 09.01.2014, 14:51
@Meeresblume

Es gibt nur einen Kreislauf:D Ganz genau und dann beim zusammenziehen wird er quasi ausgewrungen;)

0
xxlisi 09.01.2014, 17:07
@Shadeline19

nein ist gibt 2, den Lungen und den Körperkreislauf. Aber ja Körper- & Blutkreislauf ist ein und dasselbe :D

1

Was möchtest Du wissen?