Herzinfarkt, Psyche , Etwas anderes?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gebe meinem "Vorredner" vollkommen Recht. Lasse Dich noch mal bei einem Kardiologen durchchecken und wenn alles organisch ok ist, kannst Du immer daran denken, wenn es Dir schlecht geht. Ich hatte vor vielen Jahren auch mal über Monate das Gefühl umzukippen. Immer wenn mir "dieses Gefühl" hoch kam und ich daran dachte, steigerte ich mich weiter rein und es wurde schlimmer. Ich habe gelernt es zu "ignorieren". Es war ein langer Weg und ist immer ein Prozess. Auch Symptome die Du beschreibst kannst Du versuchen zu ignorieren. Beschäftige Dich einfach, wenn es ganz schlimm ist. Treibe Sport, ernähre Dich gesund, nutze passende Suplementierungen, Familie, Freunde, Hobbys...... versuche ein Leben in Balance zu führen und vertraue auf Dich... vertraue darauf... das es Dir gut geht.... lerne Entspannungstechniken und wende sie täglich an.

Auch dir ein Danke, dass du mir so lieb und verständnisvoll entgegenkommst! 

Es wird sicher schwer diese Ängste zu vergessen oder mit ihnen umzugehen, aber wie du schon sagst.. Ich habe ja eine Familie mit der ich darüber reden kann und  wenn ich mich mit meinen hobbies beschäftige geht es mir auch gleich besser. :)

0

Hallo,

Also eins vornweg ich nehme dich ernst. Das klingt so, als hättest du im Laufe der Zeit eine kleine Angst Störung entwickelt.

Bezieht sich deine Angst zu sterben nur auf Herzprobleme? Eine Herzneurose (Herzangst) lässt sich schon fast aus deinem Text heraus lesen. Das heißt nichts weiter als die Angst eine herzkrankheit zu haben oder zu bekommen.

Auf mich macht das Ganze den Eindruck, als das du ziemlich aufgewühlt bist und deine Angst vor Krankheiten dich total verunsichert. Und GENAU DAS kann das Problem sein.

die menschliche Psyche kann soviele Symptome auslösen. Schmerzen im Arm, Schmerzen in der Brust. Die Psyche kann komplette Herzinfarkt Symptome entstehen lassen ohne einen wirklichen Herzinfarkt zu haben.

Die Untersuchungen scheinen alle in Ordnung zu sein und keinerlei Zeichen zu geben das irgendetwas nicht stimmt. Daher rate ich dir, lass dich nochmal organisch durchchecken und dann schließ damit ab. Schließe ab mit den Ängsten und genieße dein Leben. Lass dich von den Ängsten nicht einsperren. Schaffst du das nicht alleine gibt's Fachärzte die dir dabei helfen können. Sprech darüber mit denen Arzt, das du Angst hast und die Angst dir das Leben zur Hölle macht. Er wird gemeinsam mit dir nach einer Lösung suchen.

Lieben Gruß, Stefan

Hallo,

Danke für deine Liebe und ausführliche Antwort! 

Genau ich habe irgendwie Angst eine herzkrankheit  zu haben bzw. jeden Tag an einem Herzinfarkt sterben zu können. Mittlerweile war ich ja sogar bei vier Ärzten u.a einem Heilpraktiker und keiner hat etwas bis eben auf diese Gastritis und den niedrigen Blutdruck gefunden..

Ich denke du hast recht, ich sollte versuchen mit dieser Angst abzuschließen und mich vor allem darauf konzentrieren, dass mein Dauerschwindel weggeht.. Welcher sicherlich davon kommt, dass ich die letzten 6 Wochen nur wie ein Häufchen Elend im Bett lag.

Danke nochmal und manchmal nehmen einem nette Menschen wie du auch nochmal mehr die Angst, zusätzlich zu den Meinungen der Ärzte!

0

Eins noch, niedriger Blutdruck senkt die Gefahr eines Herzinfarktes enorm. Mit hohem Blutdruck besteht da schon eher die Wahrscheinlichkeit.

Alles gute

0

Was möchtest Du wissen?