Herzinfarkt ist doch nicht gleich Herzstillstand mit Atemausfall?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Beim Herzinfarkt werden bestimmte Bereiche des Herzens nicht mehr mit Blut versorgt, wodurch kleine Teile des Herzens absterben. Das erklärt, wieso man nach einem Herzinfarkt eine Art Narbe auf dem Herzen hat. Beim Herzinfarkt kann das sogenannte Kammerflimmern auftreten, das ist eine Art Herzrhythmusstörung, die lebensbedrohlich ist. Durch eine Defibrillation kann man dem Herz durch die elektrischen Stöße eine Chance geben, wieder auf den richtigen Rhythmus zu kommen. Das klappt aber nicht immer. Wenn man den Herzinfarkt nicht schnell behandelt, kann und wird es wahrscheinlich zum Herzstillstand führen.

Der Herzstillstand tritt plötzlicher auf als der Herzinfarkt, nämlich praktisch direkt (außer, er passiert nach dem Herzinfarkt), und ist, wie der Name schon sagt, der Begriff dafür, wenn das Herz nicht mehr schlägt. Hier ist eine Defibrillation sinnlos, man muss sich an der Herz-Lungen-Reanimation bedienen. Man drückt den Brustkorb in einer bestimmten Frequenz ein, um das Blut durch den Körper zu pumpen, und versorgt die betroffene Person durch eine Beatmung mit Sauerstoff. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lilao
24.02.2016, 16:59

das ist wirklich logisch und leicht nachzuvollziehen, danke ;)

0

Durch die Unterversorgung kann sowohl der Herzmuskel zu schwach durchblutet werden und in der Folge die Arbeit einstellen, oder die elektrischen Reize am Herz werden gestört, was über Arrhythmien ebenfalls zum Stillstand führen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?