Herz Schmerzen, Atemnot, ziehen bis in den Rücken. Was kann ich tun?

4 Antworten

ich tippe mal auf  einen verschleiss  der  brustwirbelsäule, die erzeugt  genau solche schmerzen -mein  mann hatte  das  zwei mal   -jedesmal  verdacht auf herzinfarkt  und dann  die diagnose  brustwirbelverschleiss.

 also bitte   es wird langsam zeit, dass dein freud sich mal in die hände eines guten arztes begibt--mit dem herzen hat  er  bestimmt nichts .auch wenn er atemnot hat  und kribbeln   --ein orthopäde  wäre  die erste anlaufstelle  --aber  er muß da schon mal selber  die initiative  ergreifen-- vom  langsamen  atmen  kommt  da nichts  in ordnung !

Vielen Dank für Deine Antwort. Er ist jetzt auch schon seit einiger Zeit beim Arzt und wird beobachtet was das sein könnte.

1
@Amanda99

okay   und wie wird das beobachtet, ist  es nicht  seine  brustwirbelsäule  bzw. überhaupt seine  wirbelsäule ?

0

Was sagen denn die Ärzte? Klingt für mich nach ner Panikstörung.

panikstörung? was ist das?

0
@Amanda99

Durch ein Erlebnis z.b wird der Schalter für Angst im Kopf dauerhaft auf Anspannung gelegt. Das sorgt dafür, das sich viele Muskeln, vor allem im Nacken und Rücken verspannen, und so eigentlich überall ziehen. Das merkt man besonders am Hals/Nacken, am Rücken und eben an der Brust. Oder einfach den gegenüberliegenden Seiten. Oft hören Menschen mit einer Panikstörung viel mehr in sich hinein, und nur ein negativer Gedanke, ein Muskelzucken oder auch nur ein erschrecken, durch z.b ein lauters Geräusch führen zu noch mehr Anspannung, die zu Symptomen wie Schwindel, Überlkeit, Atemnot Herzrasen und so weiter führen können.

1

!!! Mein Freund hat schon Jahre ständig extrem Schmerzen im Herz !!!

da frage ich mich, warum er leidet anstatt einen Arzt aufzusuchen ?

Schick ihn in die Notaufnahme der nächsten Klinik

So, und jetzt die Frage, die jeder aufnehmende Orthopäde/Unfallchirurg einer Notaufnahme (und ich auch) dem Jungen stellen würde: "Wenn diese Schmerzen seit Jahren bestehen, weshalb haben Sie diesbezüglich nie Ihren Hausarzt aufgesucht?"

Die meisten Notaufnahmen haben ein immenses Arbeitsaufkommen. Es ist an der Bevölkerung, diesem Trend entgegenzuwirken und sich mit Beschwerden, welche schon lange bestehen oder nicht bedrohlich sind (Erkältung etc.), an ihren Hausarzt zu wenden. Andernfalls sind die Kapazitäten der Notaufnahmen bald erschöpft und wirkliche Notfälle können nur noch eingeschränkt einer adäquaten Versorgung zugeführt werden!

1
@garfield262

ist ja alles richtig was Du schreibst - aber wenn er gerade mal wieder einen akuten "Anfall" hat, ist die Notaufnahme dennoch zuständig.

Sie schreibt : Es kommt plötzlich und unerwartet.

0

schmerzen beim atmen im rücken

hallo habe seit gestern schmerzen beim atmen. ist auf rechten seite aber im rücken.kann das die lunge sein???

...zur Frage

Habe Schmerzen rücken rechts links und brustkorb?

Habe auch atemnot ab und zu was könnte es sein?

...zur Frage

Ich fühle mich komisch - Nacken verrenkt?

Hab seit längerem meinen Nacken verrenkt, eig hatte ich danach nie Schmerzen, hab ich jetzt auch nicht, knacken tuts aber noch und bekomme oft Atemnot.

Heute zum Beispiel konnt ich wenig atmen, ging aber. Kann erst übermorgen zum Arzt.

Mir ist schwindlig, kann aber wieder ganz ok atmen und mir ist warm, muss ich mir Sorgen machen? kann mir nichts passieren bis übermorgen?

...zur Frage

Gefühl der Atemnot beim Schlafen?

Ich habe nun schon des öfteren beim schlafen das Gefühl,dass ich nicht atmen kann.das tritt dann auf wenn auf dem Rücken schlafe,scheinbar werde ich davon wach und kann nicht atmen und mich nicht bewegen.nach grosser Anstrengung und mehreren versuchen gelingt es mir dann.

Was kann das sein?

...zur Frage

5 Monate auf Termin beim Pneumologen warten?

Hallo,

da ich seit einigen Wochen immer stärker werdende Atemnot und Husten habe, war ich bereits einmal beim Pneumologen. Nun sollte ich dort schnellstens nocheinmal erscheinen, wenn meine Beschwerden nicht besser werden. Meine Hausärztin hat mich in der Zwischenzeit weiterbehandelt. Ich habe ein Spray ( Salbutamol) bekommen für akute Atemnot, welches ich mittlerweile fast täglich merhmals anwenden muss. Desweiteren habe ich Budiair bekommen. Dieses Spray habe ich jedoch nicht gut vertragen und soll es nun nicht mehr nehmen. Heute habe ich nochmal eine Überweisung zum Pneumologen bekommen, da ich ja dort schnellstens wieder erscheinen sollte. Jedoch war das der Sprechstundenhilfe völlig egal. Es gebe erst wieder ab September Termine. Wie soll ich es bis dahin aushalten? Ich bin Schülerin in der 11.Klasse und kann einfach nicht ständig in der Schule fehlen, weil ich kaum noch atmen kann. Wenn ich dann Atemnot habe, habe ich auch Schmerzen auf der Brust. Mit dem Herzen ist aber alles in Ordnung, das wurde schon kontrolliert. Auch mit dem Sportunterricht gibt es jetzt ein Problem. Ich schaffe es kaum noch irgendeine Leistung zu erbringen und nun will meine Lehrerin natürlich ein Attest sehen und wissen was da los ist. Ein Dauerattest wird mir meine Hausärztin wohl kaum ausstellen. Wir haben auch nur einen Pneumologen in der ganzen Stadt. Gibt es irgendwelche MIttel, welche man vielleicht schwarz besorgen kann? Wie gesagt ich muss zur Schule. Und kann ich Ibu nehmen wenn ich Schmerzen beim Atmen habe ? Weiß echt nicht mehr was ich machen soll und habe auch keinen Bock mit der Sprechstundenhilfe zu diskutieren. Wärmeflasche auf die Brust hilft zwar auch ein bisschen, aber die habe ich natürlich nicht im Schulmäppchen stecken.

...zur Frage

Warum habe ich Schmerzen beim atmen?

Also seid 2 tagen habe ich schmerzen beim atmen also Brust und rücken ich hatte auch fieber und habe Kopfschmerzen. Beim tiefen atmen tut es weh da das Herz liegt also so in der Mitte. woran kann es liegen ?

Ps : jaaaa, ich werde zum Arzt gehen, wenn es so weiter geht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?