Herz oder Verspannungen?

3 Antworten

Hallo, deine Frage ist zwar schon etwas her, aber vielleicht suchen ja noch andere nach genau diesem Problem.Vorab, ich habe es auch. Schmerzhaftes ziehen linke Seite, bei den Rippen - wenn ich grade die Schmerzen habe, fällt es mir im übrigen auch sehr schwer zu atmen, ich muss dann immer sehr flach atmen.Da ich wegen einer anderen Sache beim Neurologen fast alle 4 Wochen war, verstand ich mich sehr gut mit ihm. Hab ihn dann mal auf dieses Problem hingewiesen, und er wusste sofort, ohne irgendwie nachzuschauen, außer eben ein paar Fragen, was es ist. Zwischen jedem rippenbogen sind Nerven und wenn man diese Schmerzen hat, werden die in dem Moment eingeklemmt. Oft habe das wohl Menschen mit Verspannungen und ich muss sagen, ich habe extrem Probleme mit Verspannungen im nackenberreich.Natürlich kann man das ganze versuchen durch eine Physiotherapie zu lösen, mir jedoch hat es genauso viel gebracht wie die, 2 Tage erlöst und dann war wieder alles verspannt.Mein Arzt hatte im übrigen auch das problem und nach einer langen Zeit war es dann irgendwann von alleine verschwunden, er gab mir aber den Tipp, wenn ich diese Schmerzen habe soll ich mich vor einen Türrahmen stellen, die linke Hand auf die linke Seite und die rechte Hand auf die rechte Seite des Türrahmens und dann den Körper nach vorne lehnen, das streikt das Ganze und löst das wohl. Mit hilfst, wobei ich dazu sagen muss, oft wenn man sich dann gegenlehnt, sind die Schmerzen deutlich schlimmer, lassen dann aber schnell nach.Hoffe ich kann wenigstens anderen helfen :-)

Vielleicht etwas mit Essen und Trinken zu tun. Oder dann mit Stress?

Z.B. Kaffee hat sehr viel Säure drin, und einige Menschen scheiden die sehr schlecht aus. Darum lagert der Körper das dann irgendwo im Bindegewebe oder in den Muskel ab. So als Zwischenlager. doch wenn täglich mehr kommt, als du ausscheiden kannst, werden diese "Zwischenlager" mit der Zeit schmerzhaft.

Ausser Kaffee, ist auch Schokolade oder Alkohol da sehr Säurebildend. Zudem Stress oder Kohlensäure in den Getränken auch.

Würde mal da reduzieren. Dann sollte es der Körper mit der Zeit wieder schaffen, das Zeugs wegzuschaffen. Nach 3 - 4 Tagen sollte der Schmerz verschwinden.

Schwer zu sagen. Was machst Du denn beruflich, ich meine, welche Bewegungsabläufe? Sitzt Du viel, ist der Körper ständig angespannt? Wie muss man sich das vorstellen? Ob es ev. etwas mit dem Herzen zu tun haben könnte ist auch schwer zu sagen. Ich schaue im Fernsehn viel Visite. Da haben sie gesagt, dass bei Frauen Herzinfarkte etc. anders sind als bei Männern. Man muss den Arzt auch darauf hinweisen, dass es ein Infarkt gewesen sein könnte. Außerdem ist es wohl so, dass sich viele "normale" Ärzte damit gar nicht auskennen. Da muss man ev. schon mal den Arzt wechseln. Lese Dir mal diesen Bericht dazu durch: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/visite/medizin/innere_krankheiten/frauenherzen100.htmlAber eins ist für mich sicher...Schmerzen über so lange Zeit sind nicht normal und Du solltest nicht locker lassen die Ursache zu finden. Viel Glück dabei. LG Ula

ja, ich sitze viel( PC)....ja auch mein Körper ist ständig angespannt,stehe ständig unter Strom,also hab viel stress....

0
@Nadi123

Was machst Du denn zum Ausgleich dafür/dagegen? Ich meine, wenn Du nichts tust ist das alles ja kein Wunder. Überleg Dir da was. Kann ja auch z.B. autogenes Training sein.

0
@UlaDieEule

das hast du recht, ja mach nicht viel ...etwas reiten ab und an, aber sonst....habe etwas fango bekommen, weil ich noch wegen ner anderen sache zur physio muss, da hat sie mir gleich auch für den rücken fango gemacht...

0
@Nadi123

Das reicht nicht. Versuche wenigstens morgens ein paar einfache Lockerungsübungen zu machen. Der Körper verkrampft ja immer mehr. Hast Du vielleicht ein Studio in der Nähe, wo man Dir Übungen zeigen könnte?! Oder wenn Du Lust hast, auch in einer Gruppe, das macht doch Spaß. Alternativ könntest Du auch einmal die Woche zum Schwimmen gehen....überleg Dir was.

0

Was möchtest Du wissen?