Wie hoch sind die Herstellungskosten für ein Parfüm?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der reine Parfümölanteil je 50 ml EdP sind ungefähr 1,25 €. Dazu kommt noch Wasser und Alkohol und der Flakon. Also alles in allem denke ich so unter 2,50 €.

Danke. Und wie lange dauert es ein Parfüm zu kreieren? Ich meine hat man da eher hohe Forschungskosten oder hält sich das in Grenzen, da man nicht unendlich viele Möglichkeiten hat. Ist wahrscheinlich eine "unbeantwortbare" Frage :)

Ich meine macht man hier 5-6 Proben pro Tag oder zieht sich dies über Wochen und Monate bis man überhaupt einen Ansatz einer Idee hat :)

0
@safur

Ich war mal bei einer Firmenbesichtigung in einer Parfümfirma. Da wurde uns erzählt, dass 90 % aller Parfümhersteller weltweit beim gleichen Parfümeur ihr Parfümöl einkaufen. Ob das jetzt die "großen" Firmen wie Hugo Boss, Joop o. a. sind, alle haben die gleichen Einkaufspreise. Dass ein Parfüm nun 80 € oder 30 € kostet, hängt vom Vertriebsweg, den Werbungskosten und dem Namen ab - und hat nicht unbedingt etwas mit der Qualität zu tun.

Sind die verschiedenen "Zutaten" gemischt, muss das Parfüm ca. 6 Wochen "reifen", bis es in Flakons abgefüllt und verkauft werden kann.

Wie lange es dauert, bis ein Parfüm fertig ist, kann ich leider nicht beantworten.

Ralf Moeller z. B. hat ja auch eine Parfümserie. Da weiß ich, dass es 3 oder 4 Monate gedauert hat, bis die richtige Zusammensetzung gefunden wurde.

0

Es heißt aus Kreisen der Industrie, dass heute die Herstellung eines Liters Parfüm ganz gleich welcher Marke und wieviel das dann im Laden zuletzt kostet etwa 8.- Euro kostet. Also pro Flacon mit 100 ml etwa 80 Cent. Parfüm wird heute überall auf der Welt industriemäßig, etwa so wie Limonade hergestellt. Dann kommt noch dazu der Preis für den Flacon und die Verpackung. Erstaunlich ist aber, dass gerade die teuren Parfüms in der Herstellung am billigsten sind, weil da meist bedenkliche Inhaltsstoffe (Nitromoschusverbindungen etc.) drin sind und der Alkoholanteil von etwa 80 % bei Eau de Parfüm mit einer bedenklichen Chemikalie vergällt ist, damit dieser für den menschlichen Genuss ungeeignet und damit auch noch von der Branntweinsteuer befreit ist. Der hohe Preis besonders bei Markenparfüms resultiert einmal aus den immensen Werbe- und Marketingkosten, welche nötig sind um ein Produkt in den Markt zu drängen. Diese liegen oft bei über 50 % des späteren Verkaufspreises. Dann aus Lizenzabgaben, wenn z. B. ein Promi dafür seinen Namen hergibt ohne auch nur einen Finger deshalb zu bewegen. Dann aus den Vertriebskosten der Herstellerfirmen, wenn ganze Heerscharen von Salesmanagern und Consultants durch die Lande düsen. Und letztlich auch aus den hohen Provisionen welche z. B. Douglas bekommt. Es ist ja bekannt, dass Douglas allein am Jahresende neben der ohnehin schon hohen normalen Verkaufsprovision von allen Parfümherstellern nochmals 25 % Jahresrückvergütung bekommt. Du siehst also, mit dem Kauf eines sehr teuren Markenparfüms hast du nicht nur Deiner Gesundheit und der Umwelt enorm geschadet, sondern auch noch die Superreichen dieser Welt nochmals um ein kleines Stückchen reicher gemacht. Herzlichen Glückwunsch.

Hallo Nürnberg, vielen Dank für die ausführliche Antwort. Es klingt sehr logisch, eine CalvinKlein Jeans kostetete in Herstellung (Material, Nähen, StoneWash) und Versand nach Bayern :) 4-7€!

Den Umwaltaspekt möchte ich mal nicht berücksichtigen, da ich ihn nicht einschätzen kann. Natürlich macht man einen Konzern happy, aber auch die nette Frau Douglas mit super zuviel Makeup, die kleine Spedition, die Glasherstellung, den Hafenarbeiter in HH, den Herrn Labor, die Frau Marketing, den Berater (Consultant) und von mir aus einen Promi :)

Grüße

0

Einfach bleiche nehmen und sich damit einreiben ist wie Parfüm.

hi hi :) genau bleiche!

0

Was möchtest Du wissen?