Herstellung Leinsamenschleim?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hast du denn geschrotete Leinsamen genommen? 

Man sollte das nicht sieben, sondern die "Flüssigkeit" mit den Leinsamen, wntweder eingeweicht oder einfach so mit Wasser zu sich nehmen.



Rezept Leinsamenschleim (bei Magen-Darm-Entzündung)
Zwei bis drei Esslöffel geschroteten Leinsamen 12 Stunden lang in einem halben Liter kalten Wasser einweichen und danach mit einer Prise Salz aufkochen. Auf nüchternen Magen oder zwischen den Mahlzeiten essen, damit die Wirkstoffe auf die entzündete Schleimhaut wirken können.

Rezept geschroteter Leinsamen (zur Darmregulierung)
Ein bis dreimal täglich: Einen Esslöffel geschroteter Leinsamen mit ein bis zwei Gläsern Buttermilch oder Mineralwasser einnehmen. Bitte Etwas Geduld haben, Leinsamen ist kein sofort wirkendes Abführmittel… Den Schrot nicht (!) einweichen, denn er soll ja erst im Darm aufquellen…

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?