Hersteller verklagen wegen Garantiefall?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du eine Rechtsschutzversicherung hast, kannst du sie ja verklagen. (allerdings solltest du dir VORHER die Deckungszusage holen.

Ansonsten steht dir der Klageweg natürlich über einen Anwalt offen. Der will aber die möglichen Kosten ebenfalls im Voraus von dir haben.

Muss es über einen Anwalt laufen?

0
@Abdelrahman1000

Du kannst ja mal selbst versuchen, eine Klage zu formulieren und dann einzureichen.

Rechne mal damit, dass du 3 Jahre warten musst, bis dein "Fall" zur Verhandlung kommt.

0

Wenn du es erst vor ein paar Wochen gekauft hast, greift noch die Gewährleistung vom Händler. In den ersten 6 Monaten herrscht hier eine Beweislastumkehr. Das heißt, dass der Händler dir beweisen muss, dass das Produkt nicht schon vor dem Kauf mangelhaft war. Wenn du denen also sagst, du hast es sachgerecht benutzt und es ist "einfach" kaputt gegangen, kann man von einem Produktionsfehler ausgehen. Die meisten Händler diskutieren gar nicht lange mit dir und tauschen dir das Gerät um.

Du willst wegen einer Mine allen Ernstes jemand verklagen? Das wird im Leben nicht bearbeitet. Die haben weiß Gott Besseres zu tun, so was wird wegen Geringfügigkeit des Schadens einfach eingestellt.

lg Lilo

Klar kannst du. Aber dann musst du erst mal beweisen, dass der Hersteller daran schuld ist, dass du das kaputt gemacht hast. Und das ist unmöglich. Aber viel Spaß mit den Anwaltskosten.

Nur zu.

Offensichtlich hast Du ja schon morgens Zeit, Dir im Unterschichtfernsehen die Sendung "Verklag mich doch" zu beglotzen und so Deine Auffassung von Recht und Gesetz zu "festigen".

Was möchtest Du wissen?