Herrschen überall im Weltenraum die gleichen physikalische Gesetzmäßigkeiten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Konzulweyer, 

im beobachtbaren Universum haben wir bislang keine Abweichungen der Naturkonstanten feststellen können. 

Ich hab' das hier etwas ausführlicher beschrieben: 

https://www.gutefrage.net/frage/herrschen-in-einer-weit-weit-entfernten-galaxis-dieselben-physikalischen-gesetze-wie-in-unserer

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
uteausmuenchen 10.07.2017, 22:10

Danke für das Sternchen!! 

=D

0

Das kann man natürlich nicht wissen. Es gibt nun zwei Möglichkeiten: Entweder man nimmt an, dass die Gesetze an anderen Orten anders sind, dann bleibt einmal nichts anderes übrig, als halt keine Aussagen über entfernte Orte (und Zeiten) treffen zu können, oder man nimmt an, und dies ist Standard in den Naturwissenschaften, dass die physikalischen Gesetze im Wesentlichen örtlich und zeitlich gleich sind. Aus dieser (zunächst unbegründeten) Annahme heraus lassen sich dann mit den bekannten Theorien Erklärungen, Berechnungen und Gesetzmäßigkeiten ableiten, die man dann auch experimentell überprüfen kann. Und bis heute ist man mit dieser Methode gut gefahren. Die Theorien halten den Beobachtungen unter den oben genannten Voraussetzungen stand.

Eine wirklich Diskussion darüber, was denn nun wahr ist oder nicht, ist eine Diskussion über die leere Menge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ja. In schwarzen Löchern zB- nein. Deshalb können wir sie nicht verstehen, da unsere Physik und Mathematik in dessen Innern nicht mehr funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SlowPhil 09.07.2017, 09:40

Das Problem bei Schwarzen Löchern ist die Singularität, die die klassische Allgemeine Relativitätstheorie voraussagt.

Naturgesetze sind in Form von Gleichungen zu formulieren, und wenn in einer solchen Gleichung eine im Nenner oder einem Logarithmus stehende Größe verschwindet (d.h. 0 wird), versagt die Gleichung.

Dazu braucht es nicht einmal eine echte Singularität zu sein, sondern nur eine Koordinaten-Singularität, die man dann aber beseitigen kann, indem man ein anderes Koordinatensystem verwendet.

3
SlowPhil 09.07.2017, 10:06

Jetzt sind Schwarze Löcher dadurch definiert, dass sie durch einen Ereignishorizont vom Außenraum abgegrenzt ist.

Dass man in einen Ereignishorizont nicht hineingucken kann, führt dazu, dass die Singularität für den Rest des Kosmos keine Relevanz erlangen kann.

Man müsste schon wirklich „hingehen”, und aus der Sicht eines Superhelden (man müsste schon einer sein, um das überhaupt zu überleben), der das tut, wäre dieser in einem kollabierenden Raum, und die Singularität ist das Ende der Zeit. Man kann also nicht eine Singularität hernehmen und sagen: „Schaut her, hier ist sie.“

Anders wäre es mit einer sog. „nackten Singularität“, von der ich mal gelesen habe, sie könne dann entstehen, wenn eine Masse zu viel Drehimpuls habe, um ein Schwarzes Loch zu werden. Ihre Existenz ist aber sehr umstritten.

2

so weit man es überprüfen kann scheint es so zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine der Grundannahmen der Astrophysik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt darauf an... wenn du z.B. die klassische Mechanik mit Kräften nach Newton betrachtest, dann kommst du damit sehr gut aus.. aber nur auf der Erde ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja die physikalischen Gesetze gelten überall im Weltraum, davon geht man jedenfalls aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, denn die Erdanziehungskraft gibt es zB nur auf der Erde. Auch die Temperaturen sind komplett verschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
uteausmuenchen 09.07.2017, 02:43

Die Erdanziehungskraft hat natürlich nur hier diesen bestimmten Wert. Die Gravitation wird aber überall mit denselben Formeln beschrieben. 
Darum ging es hier

0
SlowPhil 09.07.2017, 09:05

Ein bestimmter Ortsfaktor g, der auf der Erdoberfläche aufgrund ihrer speziellen Beschaffenheit diesen Wert von 9,81m/s² hat, ist kein Naturgesetz.

Naturgesetze sind grundlegende Beziehungen zwischen physikalischen Größen. Dazu gehört natürlich auch die gegenseitige Massenanziehung, und bei uns auf der Erde ist diese nun einmal die dominierende Masse.

2

Was möchtest Du wissen?