herrische mutter.....

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich finde auch das junge Menschen lernen müssen mit Geld umzugehen. Meine Kinder hatten zwar ihre Karten zur Verfügung, ich habe die Ausgaben aber kontrolliert.

Ein sinnloses Verprassen hat es nicht gegeben. Arbeiten muss sich auch auszahlen ansonsten könnte man es ja auch lassen. Es wäre schon gut wenn man Geld für z.B. den Führerschein spart aber trotzdem sollte man sich vom Erarbeiteten auch etwas "gönnen" können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, erstmal ist eine besorgte Mutter immer gut. So wie du es jedoch schilderst leidet sie unter einer Art von Kontrollzwang. Jedoch darf sie dir eigentlich nicht in die Parade fahren, wenn es um dein Taschengeld geht, denn das gehört wirklich dir und du darfst es theoretisch füt alles verwenden was du möchtest. Ich sage THEORETISCH, weil du nur eingeschränkt geschäftsfähig bist, da du noch nicht volljährig bist.

An deiner Stelle würde ich mit deiner Mutter sprechen und einen Weg suchen, wie es möglich ist, dass du dein Geld verwenden kannst ohne es aus dem Fenster zu werfen. Eine Lösung könnte sein, dass ihr immer zuerst über den Verwendungszweck sprecht, denn es stimmt natürlich, 16-Jährige (Ich weiß es, ich bin 17) geben ihr Geld mitunter für unnütze Dinge aus, die sie vllt nie benutzen.

Also: Diplomatie ist das Zauberwort!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtlich gesehen darf sie das. Aber ein bissel Vertrauen könnte sie dir schon entgegen bringen. Als Gegenleistung könntest du ihr ja die Kontoauszüge monatlich zeigen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach Deiner Schilderung finde ich, dass Du recht hast.
Ich verstehe Deine Mutter zwar, aber mit 16 sollte sie sich langsam mit dem Gedanken vertraut machen, dass Du keine 15 mehr bist. ;-).
Gibt es bei den Jugendkonten nicht auch die Möglichkeit, zwei EC-Karten zu beantragen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihr du musst deine eigenen Erfahrungen machen und wenn das geld weg ist - NAUND? Denn hast du es mal in Sand gesetzt, du hast dir das Geld erarbeitet und musst eigene Erfahrungen sammeln!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter gibt dir auch kein Taschengeld ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dutch888
13.07.2011, 18:06

doch schon, aber es geht jetzt um die karte für mein konto. Aber wenn du schon dabei bist: ich krieg weniger taschengeld als meine freunde, zumindest als die meisten.

0

Was möchtest Du wissen?