"Herrenloses Damenfahrrad" wieso Oxymoron?

7 Antworten

Ein herrenloses Damenfahrrad ist kein Oxymoron (obgleich solches tausendmal im Internet behauptet wird) sondern lediglich eine kuriose und witzige Begrifflichkeit, die einen in die Irre leiten könnte. Herrenlos heißt: Hat keinen Besitzer/in. Damenrad heißt: Es hat keine Stange, so dass es für Frauen, die ein Kleid tragen, geeignet ist. Wenn so ein Rad rumsteht und offensichtlich niemandem gehört, ists herrenlos. - Falls jemand, was natürlich Unsinn ist, den Begriff "herrenlos" unbedingt so verstehen will, dass er heißt: Nicht für herren. Oder : Ohne Herren. Dann wäre das herrenlose Damenfahrrad eher ein Pleonasmus. Herzl Grüße Trutz

Eben, ein Damenfahrrad hat nie einen Herren. Eben darum ist es ein Oxymoron. Denn gemeint ist hier ja nicht, dass der Mann auf dem Rad nicht fährt, sondern dass es keinen Besitzer hat.

Ein Oxymoron (griechisch ὀξύμωρος oxys ‚scharf(sinnig)‘ und moros ‚dumm‘; Mehrzahl: Oxymora) ist eine rhetorische Figur, bei der eine Formulierung aus zwei gegensätzlichen, einander (scheinbar) widersprechenden oder sich gegenseitig ausschließenden Begriffen gebildet wird.

Ein herrenloses Damenfahrrad ist also im buchstäblichen Sinn ein Fahrrad für Frauen ohne Herren (Mann). Der Witz hier ist, dass herrenlos eben nicht nur für das Fehlen männl. Besitzer, sondern für Besitzer beiderlei Geschlechts steht.

danke habs gecheckt !

0

Na wenn eine Dame draufsitzt, ist es zwar herrenlos, aber eben nicht herrenlos. Es ist ohne Herr aber mit Besitzer.

Immer noch besser als ein damenloses Herrenfahrrad?

Gruß, earnest

Was möchtest Du wissen?