herrenlose sache?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also erst einmal wäre es wenn überhaupt eine Fundunterschlagung.

Herrenlos ist die Jacke nicht. Es sei denn es besteht kein Herrschaftswille an der Sache. Es ist bestimmt davon auszugehen, dass der Junge die Jacke behalten wollte, sie lediglich abgelegt hat oder vergessen. Herrschaftswille fehlt z.B. bei weg geworfenen Sachen. Sperrmüll ( obwohl der auch wieder jmd. gehört. der Stadt z.B.) Sorgen machen würde ich mir nicht, wenn du sonst noch eine weiße Weste hast und du hinreichend deine Situation darstellen kannst. Dann würde nämlich jeglicher Vorsatz fehlen.

vielen dank,ich habe eine reine weste......ich hatte nie irgendwas.l.g. bist du Anwalt?

0

Klar ist es Diebstahl.

Du hast fremdes Eigentum ohne Befugnis entwendet. Deine Absichten (Rückgabe, Zettel) kannst du wohl nicht glaubhaft beweisen. Zudem hast du zunächst die Herausgabe verweigert und geleugnet, sie genommen zu haben.

Ob eine Sache leicht zugänglich ist oder nicht, spielt keine Rolle. Wenn sie einem nicht gehört, hat man sie grundsätzlich dazulassen.

oh...du kommst mir gerade vor,wie mein NETTES gegenüber........ aber vielen dank....trotzdem für deinen Standpunkt.

0

Wieso hat man die liegen zu lassen???Was ist das denn für eine Einstellung??Ich hab sie wenn ich sie entdecke sicherzustellen u den zuständigen Behörden zu melden. Zumal der Finder vorliegend ja auch nicht genau Wissen konnte wer der rechtmäßige Eigentümer der Jacke ist.oder??? Nur weil jmd klingelt u behauptet es sei seine, muss man die lange nicht rausgeben. Oder hat er einen Eigentumsnachweis vorgelegt. Wenn das Bargeld gewesen wäre hätte man hier auch nicht so lapidar geantwortet. Man muss lediglich die zuständige stelle informieren.

0
@Thopphopp

Wieso man es liegen zu lassen hat? Weil es einem nicht gehört. Punkt.

Es ist ja nicht so, dass die Jacken irgendwo im öffentlichen Raum gefunden wurde, sondern im Hausflur. Somit hat man sie vermutlich nicht verloren, sondern einfach dort abgestellt. Du musst auch nichts "sicherstellen" oder melden, sofern es sich nicht um etwas Gefährliches o.ä. handelt.

Die Frage des Beweises der Eigentümerschaft ist natürlich schwierig, aber kein Entlastungsargument für die Mitnahme. Es ist auch recht üblich, zu drohen, wenn einem (vermeintlich) etwas geklaut wurde.

Ich unterstelle feurigerose auch keine böse Absicht. Sie hat eben einfach Pech gehabt, dass sie den Zettel nicht rechtzeitig schreiben konnte, bevor sie mit dem Vorwurf konfrontiert wurde.

0

Hasst du denn der Polizei genau erklärt wie es war?Dass der Tonfall bedrohlich wirkte,du einen Zettel schreiben wolltest etc.?

Denke du hast nicht viel zu befürchten.Wer kann dir beweisen dass du die Jacken stehlen wolltest und nicht wie du es vor hattest aufbewahren und einen Zettel hinterlassen??

Du kannst ja auch begründen warum du sie beim 1.Nachfragen nicht herausgegeben hast,und vorbestraft bist du bestimmt auch nicht oder?

Naja ob man der Polizei was erklärt oder in Chins fällt ein Sack Reis um. Da stellt jmd. Strafantrag und die Polizei MUSS handeln. Die sind ja nicht die Staatsanwaltschaft oder die Richter

0
@Thopphopp

Eben,aber man muss den Sachverhalt ja nicht nur der Polizei erklären sondern wenn es soweit kommt auch dem Staatsanwalt und der entscheidet dann.Ausserdem sollte man auch niemanden zum Diebstahl verführen und wertvolle Sachen einfach liegen lassen.Wenn man sein Auto nicht abschliesst ist, dass Verführung zum Diebstahl ob es bei anderen Dingen auch so ist die man ungesichert/unbeobachtet rumliegen lässt weiss ich leider nicht.

0
@Thopphopp

das haben sie mir auch gesagt,dass sie müssen......na mal sehen,was passiert.l.g.

0
@soulyna

da hast du recht.......aber wie gesagt,da ich nie die Absicht hatte,die Sachen zu behalten,mach ich mir vielleicht erstmal keine sorgen.l.g.

0

ich weiss eigendlich,dass man der Polizei gegenüber nix sagen muss,aber ja,ich habe mich geäussert.sie meinten,ich muss das eh nochmal schriftlich tun.aber aber ich werde es einem Anwalt übergeben. bin nicht vorbestraft.......bin immer artig,aber vielen dank.......

0

Warum hast du ihm nicht gleich einfach die Jacken gegeben?

hallo,das frage ich mich im nachhinein auch.

0
@feurigerose

das war natürlich doof. Ich würde den Nachbarn (wenn möglich) darauf ansprechen, dass du das nur nett gemeint hast und du von seiner wütender Stimme etwas eingeschüchtert warst. Du wolltest die Jacken auf jedenfall zurück geben (hast ja einen zettel hinterlassen) und nur vermeiden, dass sie irgendwie nimmt und sie NICHT mehr hergibt. Es tut dir sehr Leid und fragen ob er von einer Anzeige absehen kann, da du es nicht böse gemeint hast.

Der war wahrscheinlich nur genervt, weil er sie für paar sec da hin legen wollte, weil er z.B was aus der Wohnung noch schnell holen wollte o.ä.

1
@meety

lach....du bist süss......die whg.können nur durch den Fahrstuhl erreicht werden.würdest du deine jacke in einem öffentlichen Hausflur legen.......wenn du z.b.nochmal in den 3 oder 4.stock müsstest?ich nicht.......ich dachte eh,die wurden vergessen......

0

Was möchtest Du wissen?