Herpesvirus in den Mund gekommen?

Herpes am kinn
 - (Gesundheit und Medizin, Medizin, Viren)

3 Antworten

Die Tabletten zeigen ihre Wirkung nicht sofort, es dauert erst paar Einnahmen bis eine Wirkung zu sehen ist

Die Tabletten sollten eigentlich bald anschlagen

du könntest auch schwarztee aufsetzen und wenn er abgekühlt ist damit den Mund ausspülen.

Schwarztee desinfiziert

Du entwickelst dich weiter weil du level 16 erreicht hast.

Herpes Zoster und Aciclovir (Medikament) - Wann angezeigt!?

Folgendes. Aufgrund meiner Gesundheit (Jucken, Kratzen... von Kopf bis Fuß, Hitzewallungen, Schwitzen, Psyche) besteht nach einer Laboranalyse (die ich veranlasste) Verdacht auf "Herpes Zoster". So richtige Anzeichen gab es nur letztes Jahr mal, wo die Augenärztin plötzlich einen "Herpes" im Auge meinte und behandelte, aber sonst hat das niemanden interessiert. Naja, seit Jahren plagen mich immer mal wieder, in den letzten Jahren häufiger und heftiger, solche "unspezifischen" Beschwerden und die Ärzte standen vor einem Rätsel. So richtige Hautzeichen gab es nicht, wobei es ja den "Herpes Zoster sine petete" gibt. Auch heute nach der Laboranalyse "Herpes Zoster" (einmalige Analyse), 3,5fach über Normalwert, zweifeln diese und verschreiben lieber Antibiotika (wg. erhöhtem CRP, 3fach über normal). Nun habe ich auf Verdacht von meinem Arzt Aciclovir verschrieben bekommen. Ich bin nun aber am Zweifeln, ob dies überhaupt noch hilft, da ich mich mit den Beschwerden schon seit 2,5 Monaten durch die Gegend plage und ich las, dass ein Antivirenpräparat allenfalls 3 Tage nach Ausbruch hilft.

Meine Frage ist. Kann Aciclovir nach 2,5 Monaten überhaupt noch helfen!?

...zur Frage

Kann man ohne ein Elternteil zum Notdienst?

Hallo,
Ich bin heute 17 Jahre alt geworden und bin nun seit 2 Wochen schon ziemlich krank. Allerdings bekomme ich meine Weisheitszähne raus genommen, die sehr viel Probleme bereiten, letzte Woche war ich beim Arzt und die Ärztin sagte mir, ich hätte nichts, mein Fieber, meine Halsschmerzen und das Krankheitsgefühl würde an den Weisheitszähnen liegen. Bin dann mit einer Krankschreibung, ohne Medikamente nachhause. Es geht mir von Tag zu Tag schlechter und seit 2 Tagen habe ich leichten Schleim im Hals, meine Lymphknoten sind dicker als je zuvor, jeder meinte er wäre damit ins Krankenhaus gegangen. Ich hab morgen einen Zahnarzttermin, der mir dann Antibiotika verschreiben wollte. Nun, ein Tag vorher, wo es mir am schlechtesten geht, hab ich einen Bluterguss am Rachen und meine Mandeln sind nicht angeschwollen, dafür aber meine Seitenstränge hinter den Mandeln und es ist alles voller Eiter. Das ist aber erst seit heute so, ich hab jeden Tag in meinen Mund/Hals geguckt. Mir geht es so schlecht ich halte es nicht mehr aus, meine Eltern wollen dass ich bis morgen abwarte, aber ich kann einfach nicht mehr, seit 2 Wochen verschlimmert sich alles von Tag zu Tag und ich möchte einfach nur ein Mittel, was mich wieder gesund macht. Nun ist meine Frage, da heute Sonntag ist, kann ich auch alleine zum Notdienst fahren? Im Krankenhaus muss ja immer ein Elternteil dabei sein, bei unter 18 Jährigen...

...zur Frage

Ist das Herpes am Gaumen?

Hatte zuvor / momentan eine Mandelentzündung
Hatte Fieber , war angeschlagen , Glieder Kopfschmerzen und zahnfleischentzündung
Nun nach Antibiotika 2-3 Tage geht alles wieder außer diese Pickel die jetzt kamen . Kann auf der Seite nichts schlucken oder kauen .

...zur Frage

immer wieder Herpes durch Solarium, was tun damits weg geht auch mit Solarium?

Hey, ich geh ins Solarium, eigentlich nicht so oft, manchmal einmal die Woche, manchmal 2 mal. Doch seit ungefähr drei Monaten Krieg ich immer wieder Herpes davon, habs schon an der Stirn, Kinn und Nase.. man siehts zwar nicht wirklich aber es soll dennoch weggehen! Da mir meine Bräune wichtig ist und ich mich nur so wohl fühle, kann und will ich auch meine geliebte Sonnenbank nicht meiden. Und mit Selbstbräunern will ich erst gar nicht wieder anfangen. Ich kann mein Herpes immer nur so halten das es nicht schlimmer wird, aber ganz weggehen tut es auch nicht... kann jemand da draußen mir bitte weiter helfen um es dauerhaft los zu werden??

...zur Frage

Habe ich vielleicht Krebs? :-( Habe so Angst...

Ich bin 24,

Ich zähl auch kurz mein Krankheitsbild der letzten Wochen auf...

Vor 4 Wochen: Bronchitis 20 Tabletten Antibiotika

39 Grad Fieber / Schüttelfrost /

Atemnot (habe Asthma) ( 2 Kortison Spritzen bekommen, 10 Kortison Tabletten , 7 genommen , jeden Tag eine, Salbutamol Spray )

Lag ne Woche lang flach, fast durchgehend müde...

Mit dem Rauchen habe ich auch aufgehört das ist jetzt 4 Wochen her...

Viel Sorgen und Stress gehabt ...

Seit die Bronchitis auskuriert ist habe ich trockenen Husten der einfach nicht weg geht, ich muss immer husten mit dem Gefühl das etwas im Hals fest sitzt , aber ich es nicht raus bekomme...

Dann der Schock Samstag Morgen innerhalb der Nacht hat sich hinter meinen Ohr ein dicker Knubbel gebildet... Wenig später habe ich drei weitere entdeckt, ein erbsengroßer am Haaransatz, ein Wachtelei großer direkt zwischen Ohr und Ende des Kieferknochens , einer direkt hinterm Ohr wenn man es umklappt und zwei auf jeder Seite des Kopfes etwas über der Halsschlagader...

Bis gestern taten sie auch höllisch weh,ich konnte nicht mal drauf liegen, jetzt heute kaum mehr, aber bin etwas im Kopf bewegen eingeschränkt... Sie werden auch nicht größer oder kleiner...

Zudem habe ich im gesamten Mund und Rachenbereich weißen Belag und Bläschen...

Juckreiz am ganzen Körper mal da mal da...

Montag bin ich zum HNO Arzt, er hat sich die Knubbel angeguckt nicht mal angefasst, keine weiteren Untersuchungen, auch nicht im Hals gesehen und meinte sofort. Abszess oder Grützbeutel, muss rausgeschnitten werden und untersucht werden obs bös oder gutartig ist... War natürlich total fertig...Konnt die ganze Nacht nicht schlafen und bin dann gleich gestern nochmal zum Arzt diesmal zu meiner Hautärztin...

Sie hat mir im Mund und Hals gesehen, die Knubbel abgetastet und einen Ultraschall an den Knubbeln gemacht sowie mich abgehorcht...

Diagnose: Pilzartike bakterielle Infektion im gesamten Mund und Rachen Raum(sie meinte: da ist ja alles kaputt... Sie meint die Knubbel sind angeschwollene Lymphknoten/Drüsen, der große Knoten ist etwas gefüllt mit Wasser/Eiter...Sie sagt das kommt von der Infektion im Mund... Wegen Husten meint sie man hört ist immer noch nicht ganz ok... Juckreiz habe ich in meiner Panik vergessen zu erwähnen...Blut wurde nicht abgenommen...

Zur Behandlung des Husten hat sie mir nichts gegeben oder weiter was zu gesagt, für die Infektion im Rachen und Mund Raum Lutschtabletten/ Antibiotika...

Die Knubbel würden von alleine weg gehen, sollten sie das nicht müssten sie operativ entfernt werden, ich sollte aber erst mal bis nächste Woche abwarten...

Ich weiss nicht warum aber mich lässt das Gefühl nicht los das es vielleicht Lymphdrüsenkrebs sein könnte, der Juckreiz, der trockene Husten... Die dicken Knubbel... Habe so Angst, aber kann ja schlecht zum Arzt gehen und sagen ich glaub ich hab Krebs untersucht mich mal richtig... Bitte helft mir , was soll ich machen? Habe so Angst...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?