Medizinisch: Herpes oder Gürtelrose? Was ist es? Welche tabletten soll ich nehmen?

...komplette Frage anzeigen 1... - (Medizin, Arzt, Herpes) 2... - (Medizin, Arzt, Herpes) 3... - (Medizin, Arzt, Herpes)

4 Antworten

Hey bin gerade auf deinen Beitrag gestoßen falls es dich tröstet ich habe haar genau das selbe. habe es unterm auge seit ich ein kind bin, habe es regelmäßig einmal im jahr, hautarzt diagnose war genau das selbe habe letztes jahr das erste mal zostex genommen und es hat auch sofort geholfen früher habe ich es mit salbe und Brennnesseltee vom wachsen abgehalten bis es von allein geht aber mit zostex war nach 2 tagen schorf drüber und nach einer woche ganz verheilt

Aber was es letztendlich ist konnte mir bis heute niemand sagen habe schon alles gehört ekszem, insektenstich, gürtelrose, herpes, zoste, sonnenallergie, sonnenbrand, eigenschweiß allergie usw usw...

Naja schade das ich dir nicht weiterhelfen konnte aber ich finde es ja mal gut zu wissen das ich nicht der einzige damit bin

Lg Kurt

Hallo. Bei dem Durcheinander, was die Ärzte sagen, ist es ja schon traurig, dass keiner so richtig weisst, was du hast. haben die einen Abstrich gemacht? Denn nur so kann man wirklich fest stellen, ob es ein herpes, oder ob da Bakterien sind oder Virus. Da macht eigendlich der Dematologe. Zudem testest man in Labor bei Diagnose, was es denn ist, was da hilft an Salben usw. Spreche deinen Hautarzt auf einen Abstrich an und lasse dich nicht davon abwimmeln.

Gegen diene Schmerzen kannst du dir in der Apotheke das Jugendschmerzmittel kaufen, dass man ständig in der Werbung sehen kann. Weiß den namen nurn gerade nicht. Es sind weiche Kapseln die auf 16 Jährige aabgestimmt sind. Ansonsten: Paracetamol oder Ibophrofen. Von deinem Mittel, dass erts ab 18 jahre ist, könnstest du aber zumindest eine halbe Taltte aus probieren ob die helfen und ob di sie verträgst. Die Dosis ist eben auf erwachsene gemacht. Mit halber Dosis kann ncihts passieren. Aber auch das kannst du deinen Hautarzt fragen. Wenn er keinen Abstrich amchen will, dann wechsel mal den Arzt. So docktert er nur herum und das hilft dir nichts. Darauf bestehen oder sage es deiner Mutter, dass sie den Arzt mal auf die Füße tritt. So blind einfach etwas zu verschreiben, ja das kannst du glaube ich auch selbst oder? Da muss unbedingt ein Abstrich gemacht werden. Denn nicht jedes Antibiotika wirkt auch dagegen und das testet man eben im Labor. Das wird schon, wenn man weisst was es ist. medimax

Hi meredithsulez,

also zunächst mal finde ich das von der Apotheke ziemlich unverantwortlich, dir von den Tabletten einfach so abzuraten, weil sie "ziemlich stark" seien. Ob du nun 16 oder 18 bist, spielt eigentlich physiologisch bei Frauen keine Rolle, du bist jedenfalls kein Kind mehr.

Dämlich ist es aber auch von der Praxis, wo dir die Tabletten verschrieben wurden, dich nicht auf diesen Widerspruch hinzuweisen.

Daß der andere Arzt dir einfach so etwas antibakterielles verschreibt, ist übrigens auch nicht in Ordnung. Ohne Abstrich und Laboruntersuchung darf das nicht sein, weil es im besten Fall einfach nicht wirkt, im schlechtesten Fall sich sonst Resistenzen bilden können.

Ich würde - da du das schon jahrelang hast - tatsächlich auf Herpes tippen (denn die Viren wird man - wenn man sie einmal hat - nicht mehr los. Eine Abstrichuntersuchung wäre aber auch nicht verkehrt, weil sich auf Geweben, die schon lange durch Viren beeinträchtigt sind, natürlich auch Bakterien ansiedeln können. Die müssen aber ganz gezielt bekämpft werden.

Gruß M.

So lange Du der Meinung bistt, dass Du das Problem mit Salben und Tabletten lösen kannst, dann wirst Du es nie los wereden.Es wird noch schlimmer kommen. Du solltest bei Deiner Ernährung etwas ändern. Dein Körper ist einfach übersäuert. Basen Bäder und Tabletten wäre der Anfang der Behandlung.Dein Körper ist durch eine falsche Ernährung einfach übersäuert. Liebe Grüße Lamague

Was möchtest Du wissen?