Herpes mit Honig oder Apfelessig bekämfen geht das?

2 Antworten

Herpes ist eine weitverbreitete, durch Viren verursachte Infektionskrankheit, welche nach der Primärinfektion oft unbemerkt im Körper schlummert und bei Abwehrschwäche reaktiviert und erneut zum Ausbruch kommen kann.

Man unterscheidet mehrere Typen der Gattung Herpes simplex, wobei jeder HV zu unterschiedlichen Beschwerdebildern führt zB Dreitagefieber, Gürtelrose, Pfeiffrisches Drüsenfieber, Lippenherpes. Nach präziser Diagnostik durch den Arzt sollte eine an die Erkrankung angepasste und je nach Schweregrad sinnvolle weitere Behandlung folgen. Bei einigen HV reicht eine Behandlung durch Hausmittel nicht aus. Bei Gürtelrose etwa könnte dies wirklich gefährlich sein und infolge zu einer nicht mehr umkehrbaren postzosterischen Neuralgie (PZN) führen.

Anders kann es aussehen beim bekannten und häufig vorkommende

Lippenherpes (HSV1), welcher sich durch Kribbeln und juckende, später schmerzende, aufgeplatzte Bläschen am Mund (und weiteren Körperstellen) bemerkbar macht. Viele Geplagte konnten hier auch mit natürlich antiviral, desinfizierend und wundheilende wirkenden Hausmitteln wie zB.

  • Honig (hier wäre Manuka Honig besonders hervorzuheben)
  • Bio-Apfelessig
  • Knoblauch
  • Aloe Vera
  • Zitronenmelisse
  • Franzbranntwein

gute Ergebnisse erzielen.

Wenn du zu den Betroffenen gehörst würde ich es einfach mal ausprobieren, denn diese Empfehlungen beruhen meistens auf persönlichen Erfahrungswerten. Sollte nichts davon so anschlagen wie du dir das wünschst, lässt sich ja immer noch auf Zinksalbe oa. Mittel aus der Apotheke ausweichen.

Wünsche viel Erfolg beim Ausprobieren!

Wenn schon ohne "normale" Medizin, dann hilft am besten Propolistinktur. Diese bekommt man in einer gutsortierten Apotheke oder bei einem Imker.

Zu empfehlen ist die Selbstherstellung aus Rohpropolis vom Imker!

Woher ich das weiß:
Hobby
32

Davon habe ich auch schon gehört - nach Aussage unseres befreundeten Imkers soll es ja ein wahres Wundermittel sein :-) Einen Versuch ist es sicher wert!

1

Fett verbrennen durch Apfelessig und Honig?

Gestern kam bei RTL Extra ein Bericht über Ernährung. Ich hab nicht ganz mitbekommen, worum es genau handelte, nur, dass gegen Fetteinlagerung jeden Tag ein Trunk aus Apfelessig und Honig helfen soll. Außerdem solle man einen Teelöffel Olivenöl zu sich nehmen. Da seit Geburt meines Sohnes ich zusammen mit meiner Frau „schwanger“ war, habe ich natürlich jetzt einen Bauch, der mich mittlerweile ziemlich stört. Ich habe bereits gegoogelt und bin nicht wirklich schlauer. Zum einen steht, dass es nicht wissenschaftlich erwiesen ist und nur Ernährungsumstellung und Sport helfen (was ich bereits angefangen habe!). Andere schwören seit Jahren darauf, sagen aber nicht, wieviel sie dadurch abgenommen haben oder ob das konkret IRGENDWAS bewirkt hat (außer Brechreiz). Außerdem frage ich mich, obwohl Olivenöl ungesättigte Fettsäuren hat, warum man trotzdem Fett/Öl zu sich nehmen soll, es besteht ja nicht zu 100% aus diesen „guten Fettsäuren“. Bitte um ökotrophologisches Fachwissen, Erfahrungen etc.! Danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?