Heroin vor'm Einschlafen nehmen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich wüsste nicht was die Problem ist bei Opiaten runterzukommen, das sind ja keine Aufputschmittel sondern Beruhigungsmittel. Es kann gut sein dass man schon während dem Rausch wegschläft.

Manche nutzen Opiate sogar um von Drogen wie MDMA oder Speed angenehm runterzukommen - was nebenbei gesagt eine ziemlich dumme Idee ist - bei solchen Drogen ist das runterkommen nämlich je nach Dosis tatsächlich sehr unangenehm.

Das Problem bei Drogen wie Heroin ist dass die meisten Konsumenten das Gefühl wieder wollen und sie dann auf kurz oder lang die Kontrolle verlieren.

Wenn er mit "runterkommen" den Entzug meint (der aber bei einmaligen Konsum noch nicht auftritt): den kann man nich "verschlafen", außerdem zieht sich ein kalter Heroin Entzug oft über Tage.

Übrigens: Es ist ganh egal ob man es spritzt, raucht oder zieht, der einzige Unterschied besteht in der Schnelligkeit des Wirkungseintrittes. Eine körperliche Abhängigkeit wird sich aber mit jeder Konsumform entwickeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atze3011
18.01.2016, 22:58

Beim Spritzen ist das Suchtpotential abe rum einiges höher als beim ziehen oder rauchen. Der schnelle Wirkungseintritt gibt dem Konsumenten einen besonderen "kick"

0

Ich finde das runterkommen von Opiaten nicht sehr unangenehm. Das mag anders aussehen, wenn man richtig abhängig und "dauerdrauf" ist und dann plötzlich runterkommt, weil der Stoff alle ist. Für einen Gelegenheitskonsumenten ist das jedoch meist kein Problem. Oft geht es einem sogar besser, wenn man dann aufwacht.

Das "Problem" ist eher, dass man anfangs denkt man hätte es im Griff und könnte problemlos einmal in der Woche konsumieren. Da ist es dann für viele schon zu spät. Eh man sich versieht, ist man 3 oder 4 Tage pro Woche drauf und dann hat man auch schon die ersten Entzugserscheinungen.

Würdest du das Heroin vorm Schlafen nehmen, würdest du die ersten zehn Male gut gelaunt morgens aufwachen. Es kann irgendwann passieren, dass du dann mitten im Schlaf Krämpfe bekommst und durch den Entzug mitten in der Nacht aufwachst. Dazu kommt, dass du morgens und tagsüber auf Entzug wärst und zudem würdest du irgendwann nicht mehr ohne Heroin schlafen können. Letzteres passiert den meisten Konsumenten, weshalb sie dann irgendwann nur noch auf Opiaten schlafen gehen können.

Spätestens dann, wärst du abhängig und vermutlich auch süchtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das runter kommen von opiaten ist gar nicht so schlimm.

nicht wie bei uppern, wo du total am ende bist aber nicht schlafen kannst.

es klingt eher sanft aus. allerdings ist das danach im gleich zum drauf sein halt nicht so toll.

wenn du im schlaf runter kommst (was gerne mal passieren kann, da man auf opiaten super gut schläft) dann wachst du halt auf und denkst dir "mensch, als ich gerstern noch drauf war, war einfach alles besser".

das ist das eigentliche problem. opiate sind nicht wirklich schädlich, aber sie sind einfach "zu gut".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass das keine gute Idee ist, es kann beim runterkommen dazu kommen, dass du erbrichst und das kann beim schlafen auch zum ersticken führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke, du sprichst mir aus dem Herzen. Alle denken das jeder Junkie klaut, ungepflegt ist und nur lügt. Das es auch Junkies mit nem Job gibt, die die ehrlich und sehr gepflegt sind, die das weiß keiner. Das menschen das auch gegen Depressionen usw nehmen , da da es rein , viel weniger Nebenwirkungen hat als Psychopharmaka , das weiß kaum jemand.hab leider nie dazu gehört, das war kein verantwortungsvoller Umgang bei mir.. Danke das du mal so n bisschen für Aufklärung sorgst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1alman1
10.02.2016, 17:56

Meinst du mich?

0

Also mit heroin habe ich noch keine erfahrung - aber was kokain, speed und ecstasy angeht ist es einfach so das man garnicht schlafen kann. Bei koks speed und ecstasy liegt das unter anderem auch daran das dass aufputschmittel sind, aber auch beim runterkommen ist man einfach so nervös und schlecht drauf das man selbst wenn man müde ist nicht schlafen kann, sondern eigentlich wirklich nachlegen muss um die nächsten paar stunden "normal" zu überstehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atze3011
18.01.2016, 22:59

Das sind aber alles Upper, bei Opis (Opiate udn Opioide) ist das anders.

3
Kommentar von tony5689
18.01.2016, 23:50

Hmm. Kann gut sein, ich mochte downer nie so wirklich, liegt vielleicht daran das ich so ein ADS kiddie war das mit ritalin vollgepumpt wurde. Aber ich meine eben das ich beim runterkommen immer so nervös bin das ich nicht schlafen kann, und könnte mir vorstellen dass das bei heroin ähnlich ist. Naja, aber wenn man doch schlafen kann, dann wird es halt nach dem aufwachen schlimmer... Also wirklich vor dem runterkommen drücken kann man sich meines wissens nicht...

1
Kommentar von john201050
19.01.2016, 18:41

ich weiß was du meinst, aber das liegt echt daran, dass das alles upper sind.

ich weiß aus sicherer quelle, dass das beim runter kommen von opioiden nicht so ist. du bist zwar nicht mehr so entspannt wie vorher, aber immer noch mehr entspannt als wenn du nüchtern bist. schlafen geht wunderbar und fühlt sich super an.

2
Kommentar von tony5689
19.01.2016, 19:04

Ok, und wenn man aufwacht? Also ich könnte mir vorstellen dass man zwar gut schlafen kann, aber dann beim aufwachen eben das runterkommen merkt...

0

Wenn du auf turkey bist, kannst du nicht schlafen. So einfach ist das leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja nee.  du kannst nicht "anfangen" runterzukommen, es dann bemerken, und sagen, so ich gehe jetzt schlafen.. das klappt nicht. die Wirkung lässt nach.. und das ist es ja.. da wirst du dann eher gar nicht schlafen können, und noch weniger als "auf der droge" , schließlich geht es dir dann eher "nicht so gut".. es ist ja nicht so, als wenn dein Aus "Flug" jetzt zu ende ist, und du müde bist, und deshalb schläfst.. das klappt nur bei anderen Ausflügen ;) aber nicht mit heroin.. 

google das doch nochmal genau was beim runterkommen von heroin alles so (vor)kommt. :)

alles gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von john201050
18.01.2016, 19:56

während man opiaten runter kommt kann man super gut schlafen. es geht einem auch nicht schlecht oder so.

man merkt, die wirkung lässt nach, aber es ist trotzdem noch alles besser als ganz ohne wirkung. es ist einfach angenehmer so zu liegen wie du es tust als sonst, du bist super entspannt und kannst problemlos einschlafen.

3

Was möchtest Du wissen?