Herleitung der Reaktionsgleichung I2+2S2O3 minus reagiert zu 2I minus+S406 2minus

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Reaktionsgleichung beschreibt eine Redoxreaktion.

Warum verstehst du nicht, dass die Reaktionsgleichung eine Reaktionsgleichung ist?

Elementares Iod (I2) wird zu Iodid reduziert. Dabei werden je Molekül zwei Elektronen aufgenommen.

Das Thiosulfat wird im Gegenzug oxidiert, so dass die Oxidationszahl des Schwefels rechnerisch von + 2 auf + 2,5 steigt.

Links und rechts in der Gleichung haben wir jeweils gleichviele Iod-, Natrium-, Sauerstoff- und Schwefelatome. Stöchiometrisch ist also alles in Ordnung.

Wo ist das Problem?

Stöchiometrisch ist also alles in Ordnung.

Nein. Bei der Gleichung in der Frage sind die Ladungen nicht ausgeglichen (Fehler beim Thiosulfation).

Wo ist das Problem?

Das war auch meine erste Frage. Vielleicht lags an Vorstehendem.

0

Ich versteh dein Problem nicht. Die Gleichung stimmt, so wie emi12 sie nochmal aufgeschrieben hat, und man muss sie einfach lernen, weil sie nur so ablaufen kann in der Natur.

Und dass es eine Redoxreaktion ist, kannst du an der Änderung der Oxidationszahl vom Iod und auch vom Schwefel erkennen. Iod geht von 0 nach -1, und Schwefel von +2 nach +2,5 (wenn ich richtig gerechnet habe).

Also ich verstehe nicht wie man auf die obige Reaktionsgleichung kommt.

Man bildet zuerst die komplette Reaktionsgleichung.

In einem Text im Buch steht, dass Iod mit Natriumthiosulfat (Na2SO3) titriert wird. Dabei werden Iodmoleküle zu Iodid-Ionen reduziert und Thiosulfat-Ionen zu Tetrathionat (S4O6 2minus) oxidiert.

Und daraus leitet man I₂ + 2 Na₂S₂O₃ → 2 NaI + Na₂S₄O₆ ab. Das in Ionenschreibweise: I₂ + 4 Na⁺ + 2 S₂O₃²⁻ → 2 Na⁺ + 2 I⁻ + 2 Na⁺ + S₄O₆²⁻. Die vier völlig unbeteiligten Natriumionen beidseitig rausgeschmissen ergibt sich die Gleichung aus Deiner Frage (mit korrekter Ladung des Thiosulfations): I₂ + 2 S₂O₃²⁻ → 2 I⁻ + S₄O₆²⁻. Das ist die Redoxreaktion, woraus man Oxidation (2 S₂O₃²⁻ → S₄O₆²⁻ + 2 e⁻) und Reduktion (I₂ + 2 e⁻ → 2 I⁻) ableiten kann.

I2 + 2 Na2S2O3 ---> 2 NaI + Na2S4O6

Was ist das jetzt genau? Herleitung oder Reaktionsgleichung oder was?

0
@emi12

Okay danke. Dann nehme ich an, dass I2+2S2O3 minus reagiert zu 2I minus+S4O6 2minus die Redoxreaktion ist, oder?

0
@uiolo

2I --> 2I- (Reduktion)

S2O3 2- --> S4O6 2- (Oxidation)

0

Was möchtest Du wissen?