Herkunftsland von briefmarken bestimmen

 - (Asien, Briefmarken)  - (Asien, Briefmarken)

4 Antworten

Definitiv China, Zeitraum Kulturrevolution. Gab es in meiner Jugend als Päckchen beim Markenhändler - 100 verschiedene China zu 1,20 DM. Keine Ahnung, ob echt oder Nachdrucke!!!

Die Antworten "CHINA" sind definitiv richtig. Ich darf präzisieren : die linke graublaue Marke mit Dr. Sun Yat-sen ist die MICHEL-Nr. 965 von China, ausgegeben im März 1949. Die rechte dkl.gelbgrüne Marke mit Arbeiter, Soldat und Bauer findet man unter Volksrepublik China - Mittelchina im Juli 1949, MICHEL-Nr. 89 I. Die Marken scheinen ungebraucht zu sein, Katalogwerte um die 0,40 bzw. 0,30 Mi€. Es sind nur Einzelwerte aus Sätzen !

Weißt du wie viel wert die heute sind?

0

Es handelt sich um Marken aus der Volksrepublik CHINA. Es handelt sich hierbei um Einzelmarken aus Sätzen und haben demzufolge nur einen geringen Wert. Ich schätze mal um die 30 Cent, da mir der entsprechende Katalog nicht vorliegt.

Achte nicht auf vereinzelte dumme Antworten. Das sind nur Leute, die keine oder wenig Ahnung haben und sich nur wichtig machen wollen.

Weißt du wie viel wert die heute sind?

0

sieht nach China aus,bin mir aber nicht 100% sicher.

Was möchtest Du wissen?