Herd richtig abschließen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das gerät kannst du in der pfeife rauchen. das taugt nicht mal als schraubendreher, da oft die klingen zu weich sind.

richtig wäre ein 2poliger Spannungsprüfer, wie der Duspol® von Benning. in einfacherer ausfürung auch unter der Handelsbezeichnung Profipol® für rund 25€ zu haben

damit wird (bei drehstromanschluss) zwischen den einzelnen Phasen, so wie noch mals zwischen jeder einzelnen Phase und dem neutralleiter gemessen. bei Wechselstromanschluss nur zwischen der Phase und dem Neutralleiter...

lg, Anna

Der gute alte Duspol, eines meinr wichtigsten Werkezuge neben meinem Gehirn. :D

DH!

Und wie Peppie schon schrieb: bloß nicht auf diesen Phasenprüfer (Stromprüferschraubendreher) verlassen - den nennt man nicht umsonst Lügenstift!!

0
@Eichbaum1963

Der gute alte Duspol ist teilweise auch Murks. Er hat nur 30% ED. Reicht zwar oft, aber die wenigsten wussten das. Wehe wenn das Ding mal zu lange aktiv war, dann flog dir das Ding in der Hand auseinander.

Also nix mit einfach der gute alte Duspol. Außerdem sind die neuen vorgeschrieben. Die mit zwei Tasten die beide zu drücken sind.

Lügenstifte gibt es noch andere. Sogar als HS Anzeiger zugelassen.

0
@realistir

werden aber jährlich überprüft ähnlich wie tüv und plakette,da kann der vom baumarkt um 98 cent nicht mithalten

0
@realistir

Ja ED 30 Sek. - aber wer misst da schon so lange und drückt dabei drauf?^^

Kenne jedenfalls keinen, dem das Ding damals um die Lauschlappen geflogen ist.

Aber klar, die Technik schläft nicht und modernes wird besser - manches aber auch leider eher "verschlimmbessert". :D

0
@wollyuno

Ich weiß^^, meinte ja auch ihn mit den 30 % ED (sind 30 Sekunden) beim alten Duspol - allerdings hab ich inzwischen nachlesen können, dass das bei den Neuen auch nicht anders ist. ;)

0

Hallo Aszidd

Mit einem Stromprüfer (Tester) geht das gut. Kennst du dich damit aus? Zur Sicherheit eine Probe an einer funktionierenden Steckdose machen. Der Tester darf an keiner der 5 Adern beim Herd aufleuchten.

Gruß HobbyTfz

Sorry, aber wenn du den Phasenprüfer (auch "Lügenstift" genannt) meinst: das Ding ist allenfalls für potentielle Selbstmörder die richtige Wahl!

0
@Eichbaum1963

Warum sollte der Tester nicht stimmen. Überprüfe jede Anlage mit dem Tester auf Stromlosigkeit und vorher am Strom zur Funktionskontrolle des Testers.

0
@HobbyTfz

Du meinst doch diese einpoligen Spannungsprüfer-Schraubendreher?

Die sind zur zuverlässigen Messung eher nicht geeignet, so kann man Neutral- und Schutzleiter damit nicht ausmessen/prüfen.

Auch fließt dabei Strom über den der prüft - steht der u. U. sehr gut isoliert leuchtet die Glimmlampe ggf. nicht - ist der Vorwiderstand defekt, "leuchtet" dafür dann aber u. U. derjenige der prüft. :D

0
@Eichbaum1963

Bei dieser Frage ging es ja nicht um die Überprüfung des Schutzleiters oder Nullleites sondern um die Sicherheit der Spannungsfreiheit und die ist mit einem Tester ganz einfach und sicher festzustellen

0
@HobbyTfz

Na "sicher" sieht da aber anders aus. :D

Und beim Herd anschließen reicht nun mal nicht nur das alleinige Überprüfen auf Spannungsfreiheit.

0
@Eichbaum1963

Sondern? Wenn der Phasenprüfer funktioniert und er zeigt auf keiner der drei Phasen was an, dann ist kein Strom drauf! Ausserdem ist der Herd immer durch 3 eigene Sicherungen abgesichert. Sind die draussen, und gegen Wiedereinschalten gesichert und mit einem funktionierenden Phasenprüfer nachgeprüft, kann nicht passieren.

0
@chris0301

Hallo Eichbaum1963

Du musst lesen lernen. Es geht bei der Frage um Spannungslosigkeit beim Abklemmen eines Herdes und nicht um den Anschluss eines Herdes.

0
@Eichbaum1963

Es geht hier aber nicht ums ANschließen, sowas lass ich nur vom Fachmann machen. Der Herd wird nur in der alten Wohnung vom Strom getrennt.

0
@HobbyTfz

Auch da kommt bei mir kein "Lügenstift" zum Einsatz. ;)

Und es sollte dann auch vom "Abklemmen" geschrieben werden - "abschließen" passt zu Verträgen oder Schlössern. Und da "B" und "N" nebeneinander stehen kann man schnell von einem Schreibfehler ausgehen. ;)

Da ich keine Antwort gegeben habe, brauchte ich die Frage ja nicht unbedingt zu lesen. :P

Und eins ist für mich definitiv klar: diese "Schraubendreher-Phasenprüfer" verwenden in der Regel nur Laien.^^

0
@Aszidd

Hallo Eichbaum1963

Der Elektrolaie bist du als Bürokaufmann. Eine Spannungslosigkeit ist nur mit einem Tester ganz sicher festzustellen. Ein Messgerät kann dir unter bestimmten Voraussetzungen vortäuschen dass keine Spannung vorhanden ist, obwohl eine Spannung vorhanden ist. Außerdem unterliegst du einem Irrtum wenn du glaubst dass ein Tester nicht aufleuchtet obwohl Spannung vorhanden ist. Wenn man sich auskennt dann leuchtet der Tester immer bei vorhandener Spannung. Aber ein Laie hat natürlich keine Ahnung.

0
@HobbyTfz

Nun, ich bin JETZT Bürokaufmann.^^

Klar, mit einem normalen Multimeter (ich gehe davon aus, dass du die mit Messgerät meinst), ist eine Überprüfung nicht unbedingt sichererer.

Aber mit einem Duspol geht das wunderbar - auch der hat eine Phasenprüfung.

Dennoch steht in der Anleitung die Warnung:

Achtung! Eine Spannungsfreiheit kann nur durch eine zweipolige Prüfung festgestellt werden.

0
@HobbyTfz

hobbytz lies erst mal die UVV und da geht ganz klar hervor allpolige spannungs prüfung und die kannst mit phasen prüfer nicht richtig durchführen,das ist ein schätzeisen und sonst nichts

0

am sichersten zum prüfen ist immer duspol(2polig) die phasenprüfer gehören in die tonne

Mehr als "alle Sicherungen rausdrehen" kannst du nicht machen....Sicherer geht es nicht!

Ja, sollte eigentlich so sein. Bin aber kein Elektriker. Wer weiß ob man die Elekrik nicht so verhunzen kann das dennoch Strom fließt obwohl alles aus ist.

0
@Aszidd

Nein dann fließt kein Strom. Der komplette Strom des hauses fließt alles über die hauptsicherung, wenn du diese rausmachst kann kein Strom mehr fließen.

0
@Kaen008

Ein Fachmann verlässt sich nie auf das Sicherung rausschrauben, er kontrolliert immer auf Stromlosigkeit, das dient der eigenen Sicherheit.

0
@HobbyTfz

Dann dürfte sich Aszidd ja Fachmann nennen, denn genau das will er ja tun.

0
@Aszidd

Du willst auf Nummer sicher gehen und das ist gut so. Nur, müsstest du dann mit teuerem Messgerät prüfen und wissen, ob deinem Messergebnis zu trauen ist. Erfordert fachliche Ausbildung.

Naja von verhunzen wollen wir mal nicht ausgehen, sowas sollte fachlich gemacht worden sein. Aber ein anderes Argument könnte beachtenswert sein. Die Rede wäre dann von sogenannter gespeicherter Energie. Ist zwar bei E-Herden und Haushaltsstromnetzen nicht zu erwarten, könnte bei anderen Anwendungen aber schon sein.

0
@realistir

Mit einem Messgerät kann es dich ordentlich erwischen. Es braucht nur der Nullleiter zu fehlen und 2 Phasen ausgefallen sein, dann zeigt das Messgerät auf der vorhandenen Phase keine Spannung an. Der Tester sehr wohl

0
@HobbyTfz

Daher nur einen zugelassenen 2-poligen Spannungsprüfer verwenden, wie z. B. der Duspol. ;)

0
@Eichbaum1963

Wenn der Nullleiter fehlt dann hilft dir der 2-polige Spannungsprüfer überhaupt nicht.

0
@wollyuno

Ich nehme an dass man mit dem Duspol Phase gegen Nullleiter prüft und dann kann die Anzeige falsch sein.

0
@HobbyTfz

Dann auch hier nochmal die Lektüre:^^

http://www.elektrofachkraft.de/fachwissen/fachartikel/technik/fachgerechter-einsatz-von-spannungsprufer/

Und wenn der Duspol eine Phasenprüfung hat, kann die Anzeige nicht falsch sein.

Außerdem: warum verwenden alle Elektrofachkräfte nur 2-polige Spannungsprüfer, wenn doch deiner Meinung nach die Phasenprüfer viel besser sein sollen??

Vor allem: wenn der Neutral- und/oder Schutzleiter unterbrochen sein sollten, kannst du das mit einem Phasenprüfer sicher nicht feststellen. ;)

0
@HobbyTfz

Ja, als Ergänzung geht er allemale durch. ;)

Aber nette Bahnanlage haste da - da komm ich ins Träumen.^^

0

Was möchtest Du wissen?