Herd in Einbauküche defekt

9 Antworten

Also, eine klare und einfache Vereinbarung, die auch wir oft so eingehen. Die EBK wird, weil eben so viele Schäden angerichtet werden an diesem fremden Eigentum, nicht mehr mit vermietet, sondern kostenfrei zu Verfügung gestellt. Und wenn kaputt, dann wird über Sperrmüll entsorgt und gut ist. So lange haben wir zumindest dem Mieter, der keine EBK hat, geholfen.

wenn der Vermieter Eigentümer der Küche ist und die Küche mitvermietet, dann muß er auch für Ersatz bei einem Defekt sorgen. Ein anderslauternder Passus im Vertrag ist ungültig

Das ist so ganz einfach, wie es sich einige hier machen gar nicht zu beantworten. Zum Einen wurde eine Küche mitvermietet und die Instandhaltung und Abnutzung in der Miete mit eingerechnet (davon gehe ich aus). zum Anderen gibt es eine Individualvereinbarung, die Reparaturen und sogar Neubeschaffung der Küche ausklammert. Ob das rechtlich so überhaupt möglich ist, ist fraglich. Genauso fraglich ist, wie denn die Küche in den Mietzins eingerechnet wird. Natürlich könnte das in Kombination mit einer Kleinreparuturklausel funktionieren. Andererseits, ist bei Neubeschaffung und dies deckt die Kleinreparaturklausel keinesfalls ab, der Mieter benachteiligt. Eine sehr haarige Sache. In diesem Fall würde ich mich an den Meiterverein wenden, evtl. ist auch die individuelle Vereinbarung nicht wirksam und dann gilt das BGB. Eine grundsätzliche Lösung fällt mir zu diesem Problem leider nicht ein. MfG

E-Herd ohne Schutzleiter anschließen?

Hallo zusammen,

habe vor kurzem eine Einbauküche geliefert bekommen, dessen Herd aber wegen einem fehlenden Schutzleiter nicht angeschlossen werden konnte.

Der Elektriker sagte, er könne den Herd unter diesen Umständen auf gar keinen Fall anschließen.

Habe daraufhin den Vermieter informiert, der braucht jedoch immer Ewigkeiten um zu reagieren. Jetzt meine Frage. Kann man den Herd wirklich nicht unter diesem Umstand anschließen? Und wenn doch, welche Nachteile könnten mir dadurch entstehen und was würdet ihr mir jetzt raten?

LG und danke im voraus

...zur Frage

Was muss man vor der Erstbenutzung der E-Geräte bei einer nagelneuen Einbauküche tun?

Ich bekomme heute eine nagelneue Einbauküche. Es ist meine erste Einbauküche. Doch was muss ich vor der Erstbenutzung der eingebauten E- Geräte ( Kühlschrank , Herd ) tun ?

...zur Frage

Herd der Einbauküche kaputt. Brauche ich neben neuen Herd auch Kochfeld zu erneuern?

Bei meiner Einbauküche ist der Herd (nicht voll integriert) defekt. Muß ich nun das Kochfeld auch erneuern oder reicht es mir den Herd Uzun kaufen und mit der alten zu ersetzen?

...zur Frage

Gasanschluss in Küche -zahlt der Vermieter oder Mieter den Zugang zum Gasanschluss/die Gassteckdose?

Hallo,

ich bin letzte Woche in meine neue Wohnung mit einer nicht vorhandenen Einbauküche eingezogen. Da die Küche keinen Starkstromzugang hat (dieser geht nicht bis in mein Stockwerk) muss ich einen Herd mit Gasanschluss wählen, was ich nicht weiter schlimm finde.

Bei der Wohnungsübergabe ist mir (da ich mich nicht auskenne) nicht aufgefallen, dass in der Küche jedoch noch kein richtiger Gasanschluss vorhanden ist, lediglich die Gasleitung (Rohr mit Stöpsel ragt 2cm aus der Wand) aber keine Gassteckdose an dem man den Herd bzw den Gasschlauch anschließen kann.

Da ich eine Küche mit Einbauherd möchte und die einzige Stelle, wo ich den Herd hinstellen kann (wg der Gastherme rechts und Wasserleitungen links für Spüle, WaMA und SpülMA) genau vor dem Gasanschluss ist, wurde heute morgen das Rohr mit der Gassteckdose etwas nach rechts versetzt. Nach großer Diskussion letzte Woche habe ich mich mit dem Vermieter mündlich geeinigt, dass ich den Gasschlauch bezahle und er für die Kosten der Installation aufkommt.

Jetzt besteht er allerdings darauf, dass wir uns die Kosten der Installation teilen, da die Verlängerung des Rohres zur Seite nicht notwendig gewesen wäre und es nur aufgrund meiner Planung der Küchenzeile dazu gekommen wäre.

Muss ich das hinnehmen oder ist der Vermieter nicht eigentlich für solche Arten von Installationen verantwortlich? Da er mir schon keine Starkstromanschluss zur Verfügung stellen kann, sollte er doch wenigstens die Küche in einem "anschlussbereiten" Zustand bereitstellen. Ist das gesetztlich irgendwo festgelegt?

Problem ist auch, er wohnt bei mir im Haus…

Tausend Dank vorab!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?