herd funzt nicht sicherung überlastet

4 Antworten

Wenn nur 3 Kabel aus der Wand kommen, blau, schwarz, gelb/grün, dann ist es ein Wechselstromanschluss mit einer Phase. Die ist mit 16 oder max. 20 A abgesichert, das heisst 3680 bzw. 4600 Watt. das Reicht nicht für alle Kochplatten gleichzeitig. Üblich sind für den Herdanschluss 5-adrige Leitungen für 3x16 Amp. Einfach zusätzliche sicherungen reichen nicht. Es muß auch ein entspr. Kabel vom Sicherungskasten zum Herd verlegt sein.

20 A auf 3X1,5 qmm ist zu viel. Sollte man auch nicht machen. MfG

0

Selbstverständlich ist der Vermieter für die Starkstromleitung des Herdes zuständig. Mach mal Dampf dahinter, ehe die ganze Hütte abbrennt und zahl ja keinen Cent. Wenn der Vermieter nichts unternimmt, kannst Du andere Schritte einleiten (Mieterverein) oder Meldung an die Stadtwerke (Stromversorgung).

Ist eigentlich die gleiche Frage wie vorher. Also, es befindet sich offenbar kein E-Herd Anschluss in der Küche. Die 400€ setzen sich so zusammen: Verlegung der Leitung inkl. Herddose, Umstellung auf Drehstrom/Zählerverdrahtung, Nachrüstung der fehlenden Automaten, Zählerantrag beim Energieversorger und Austausch des Zählers. Je nach Aufwand sind die veranschlagten 400€ nicht zu hoch angesetzt. Zur Kostenfrage siehe meine Antwort auf die erste Frage. MfG

Ahhhhhhhhhhhhh Herdplatte vergessen! Herd am Ar***?

Hi miteinander!

Hatte den Herd geputzt und um den Gestank beim Kochen loszuwerden hab ich mal die Herdplatten auf Vollgas gedreht und natürlich - vergessen.

Dat Ding war etwa ne Stunde an. Als ich in die Küche gekommen bin war'n da erstmal gefühlte 40 Grad und es hat geraucht, ich vermute das war das Silikon das unter die Herdplatte gespritzt war. Die Sicherung hats aber nicht rausgehaun.

Jetzt meine Frage: Kann es sein, dass Kabel geschmort sind und die Sicherung trotzdem drin bleibt?

Ist ein alter E-Herd mit Kochplatten also nix Ceran oder so. Das er einen Hitzeschutz hat bezweifle ich stark.

Das Ding war wirklich richtig heiß, auch die Arbeitsplatte außenrum...

Danke schonmal, Kruemel

...zur Frage

Nach Defekt: Billigherd statt Umluftherd mit Cerankochfeld

Hallo, nachdem der Einbauherd in meiner Mietwohnung kaputt gegangen ist, wurde mir nun nach monatelangem hin und her ein neuer Herd eingbaut. Im Gegensatz zum alten Herd (Markengerät, Umluft, Grill, Cerankochfeld) wurde nun ein Billiggerät mit herkömmlichen Kochplatten ohne jegliche Zusatzfunktionen eingebaut. Meine Frage: Hat der Vermieter das Recht, einen Herd einzubauen, der quasi dem vorherigen Standard nicht mehr entspricht? Schließlich zahle ich mit meiner Mite doch auch für die Einbauküche mit den damals vorgefundenen einbaugetäten. Ich würde mich über Antworten freuen.

...zur Frage

E-Herd mit Ceran oder Kochplatten?

Gibt es da Vor- und Nachteile ? Außer das Ceran optisch schöner aussieht ?

...zur Frage

Sicherung der Küche fliegt ständig raus?

Hallo! Folgendes Problem: Immer, wenn ich mehrere Küchengeräte nutze, fliegt die Sicherung (16A) raus. Dies auch schon, wenn ich den Backofen und eine Herdplatte einschalte. Auf der Sicherung liegt Licht, Boiler, Kühlschrank, Steckdosen und Ceran-Herd. In meinen Augen ein Unding, das man nichtmal zwei Herdplatten oder auch andere Küchengeräte gleichzeitig nutzen kann. Die Sicherung wurde von einem befreundeten Elektriker des Vermieters ausgetauscht. Ohne Veränderung. Mich beschleicht das Gefühl, das mein Vermieter das Problem bekannt ist und auch schon vor Einzug bekannt war, und das jetzt mit einem eher inkompetenten Elektriker ein bisschen verwischen möchte. Woran kann es also noch liegen?

...zur Frage

Ganze Wohnung nur mit einer Sicherung und e-herd-steckdose kein strom?

Ziehe in eine neue Wohnung ein. Problem 1: stromkasten mit zeller ist im Treppenhaus. Mit einer Sicherung, so ein Keramikstück. Sicherung fehlt.

Problem 2: E-herd Steckdose hat kein Strom.

Ich bin eine Frau die mit Elektrik nichts zu tun hat, Vermieter will nichts daran machen, schickt mich zur Stadtwerke. Die logischerweise damit nichts zu tun haben, die liefern ja nur und drehen keine sicherungen raus. Bin also vollig verwirrt und will nur so in etwa verstehen wie das ganze funktioniert, damit vermieter mich nicht erritiert(((

Frage1: hat (bzw könnte?) die e-herd steckdose was mit sicherungskasten bzw fehlender Sicherung zu tun oder sind das 2 separate Geschichten?

Frage2: ist es überhaupt normal dass die ganze wohnung nur an einer sicherung "hängt"?

Frage3: wie kann ich meinen vermieter zwingen einen Elektriker zu schicken und gibt es evtl auch Mietminderung oder so was für den Fall, dass der Vermieter das weiter verweigert?(((

In ganze wohnung gibt es Strom, nur für e-herd nicht.

Sorry für blöde fragen, aber ich hab echt null Ahnung und Vermieter nutzt es (glaub ich) aus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?