Herd anschließen, Fehler?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auf Deinem Foto sieht alles korrekt aus. Stutzig macht mich die blaue Fahne am PE (Nullung?)

Ohne die Spannung(en) bzw. die Bedingungen an der Herdanschlussdose zu kennen, kann man keine eindeutige Antwort geben.

Mir stellt sich die Frage, ob hier wirklich 3 Phasen anliegen oder vielleicht nur die Querschnitte verdoppelt wurden, indem je 2 Adern zusammengelegt wurden. Denn dann müsstest Du am Herdanschluss noch Brücken setzen (die Bedingungen stehen auf dem Anschlussbild).

Wie auch immer: Du solltest nicht weiter experimentieren und Dich und andere in Gefahr bringen. Das 230/400V-Netz ist keine Spielwiese.

Der erfahrene Elektriker misst vor Ort nach und schließt den Herd fachgerecht an, so dass er funktioniert und sicher ist. Kostet nicht viel, der Sicherheitsgewinn ist unbezahlbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo PheeniXz

Den Farben nach passt der Anschluss. Hast du alle 3 Sicherungen im Zählerkasten eingeschaltet?

Wenn du ein V-Meter hast dann solltest du zwischen Braun - Schwarz - Schwarz 400 V messen, und zwischen Braun - Blau, Schwarz - Blau 230 V

Gruß HobbyTfz 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist an der falschen Stelle gespart. Einen E-Herd darf nur ein Fachmann anschließen. Du weißt jetzt nicht, wo der Strom, der nicht bei Deinem Herd ankommt, sonst hingeht, weil Du keine Ahnung hast.

Dein Nachbar steht vielleicht gerade unter Strom.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von electrician
18.07.2017, 20:28

Der Fachmann - definitiv zu bevorzugen

"Nachbar unter Strom" - absoluter Blödsinn

0

Was möchtest Du wissen?