Herausgeber angeben in wissenschaftlicher Arbeit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schau einmal wie man einen Beitrag aus einem Sammelwerk zitiert, etwa hier: http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/LITERATUR/Quellennachweise.shtml

Beispiel von dort zitiert:
Oerter, R. & Dreher, E. (2002). Jugendalter. In R. Oerter & L. Montada (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 258-318). Weinheim: Beltz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von h3r3t1k
26.02.2016, 15:52

Das Buch aus dem ich zitiere ist allerdings kein Sammelband. Es gibt einen Autor und zwei Herausgeber, die nicht Autoren sind.

0

"Wenn ein Autor auch als Herausgeber angegeben ist, setzte ich "(Hrsg.)" hinter den Namen. "

Du verstehst das System noch nicht richtig. Jede Schrift steht für sich als Literatur, auch im Sammelband oder Zeitschrift. Der Aufsatz wird zitiert "Mustermann, ......, in ...." hinter dem Autorennamen kommt kein "Hrsg" oder "Hg."!!!! , selbst wenn Mustermann auch Herausgeber ist!!! Falls der Autor auch Herausgeber ist, taucht das "Hrsg." oder "Hg" erst nach dem ", in ....." auf!

Die Herausgeber-Info taucht niemals im ersten Teil der Literaturangabe ("Vollbeleg") auf, nie vor: ", in:"

(Einzige Ausnahme: allgemeiner Verweis auf einen Sammelband oder Zeitschrift, ohne! daraus zu zitieren!  "Die Autoren des Sammelbandes von Mustermann und Musterfrau sehen das generell anders")        

  Zur VEranschaulichung: Der gleiche Artikel kann doch auch in einem anderen Sammelband oder Zeitschrift auftauchen, wo der Autor nicht Herausgeber ist!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?