heranziehen bedeutung hier

5 Antworten

Das Verb heranziehen wird in Anlehnung an seine eigentliche Bedeutung benutzt, Es bedeutet ja: etwas näher an sich heranholen.

Da in deinem Satz das eine Schema nicht ausreicht, um einen Sachverhalt zu beschreiben, greift man gewissermaßen in den Pool von Ausdrücken, um einen weiteren Begriff zu finden, der die Beschreibung vervollständigen könnte.

"Da ...das Schema...nicht mehr greift, wird ... als Paradigma genutzt".
"Da ...das Schema...nicht mehr greift, wird ... als Paradigma in die Überlegung einbezogen"

Vielleicht macht dieser Satz die Bedeutung von "heranziehen" in diesem Zusammenhang klarer: "Wenn die offensichtlichen Gründe für eine Beurteilung nicht greifen, dann muss man die nicht offensichtlichen (versteckten) Gründe heranziehen.

vorgeführt, entwickelt, entfaltet, aufgeführt, zitiert, ausgebreitet...

Was ist der Unterschied zwischen Konjunktiv 1 und Konjunktiv 2?

Ich hab eine Frage: Konjunktiv 1 und Konjunktiv 2 verwechsle ich oft, wenn ich sie benutze. Aber was ist eigentlich der Unterschied zwischen Konjunktiv 1 und Konjunktiv 2?

Danke schon mal im Voraus ;)

...zur Frage

Nominalisierung , wie kann ich "er ist bereit zu zahlen" nominalisieren?

Nominalisierung , wie kann ich "er ist bereit zu zahlen" nominalisieren

...zur Frage

Klausur: Strukturierte Inhaltsangabe - Vorschläge?

Hallo, ich schreibe die Tage eine Klausur in Deutsch.

Unsere Lehrerin hat uns keinen Inhalt der Klausur genannt, nur, dass sich sie Klausur um die strukturierte Inhaltsangabe drehen wird.

Habt ihr denn schoneinmal eine Klausur dieser Art geschrieben? Was für Aufgaben könnten denn noch drankommen? Meine Mitschüler meinen, dass wir nur eine strukturierte Inhaltsangabe schreiben werden/müssen, das kann ich mir jedoch nicht vorstellen.

Beste Grüße & Danke!

...zur Frage

Wann verwendet man "wurden", wann "worden"?

Oder ist es dasselbe??

...zur Frage

Deutsche Grammatik: "Die Absage geschah aus erfolgtem triftigem Grund" oder "aus erfolgtem triftigen Grund" oder warum könnten hier beide Formen korrekt sein?

  1. Gewöhnlich beschreibt das Verb (hier: erfolgen) ein nachstehendes Adjektiv (hier: triftig), sodass der Kasus des Adjektives hier der Dativ sein müsste, sodass "triftigem" korrekt ist, richtig?
  2. Da es sich bei "erfolgen" um ein Verb handelt, welches im Präteritum verwendet wird, müsste hier die zweite Person Plural "sie erfolgten" verwendet werden, richtig?
  3. Die Flexionstabelle listet allerdings keine Form "erfolgtem" auf: aus erfolgtem triftigem Grund zum Bestehen: https://de.wiktionary.org/wiki/Flexion:erfolgen#Praeteritum
  4. Da die Punkte 2) und 3) mir als unstimmig erscheinen, gehe ich davon aus, dass nicht das Verb "erfolgen" dem Adjektiv "triftig" vorausgeht, sondern dass es das Adjektiv "erfolgt" ist, welches in der starken Deklination (also ohne vorangehenden Artikel) des Positivs des Adjektives im Dativ Singular Maskulinum "erfolgtem" steht. Ist das nun korrekt?
  5. Abschließend bitte ich kurz um die Erklärung, wann bei zwei aufeinanderfolgenden Adjektiven das erste im Dativ, das zweite im Akkusativ und wann beide im Dativ verwendet werden.
...zur Frage

Email Formulierung Vorgesetzten höflich?

Hallo zusammen, mein Vorgesetzter und ich wollen ein Zielvereinbarungsgespräch über Skpype machen und er frägt mich ob das ok ist für mich.

Er schrieb: "Würde es für dich auch über Skype funktionieren oder bestehst du drauf, dass wir uns persönlich zusammensetzen."

Ich würde ihm antworten "Hallo XY, wir können das per Skype machen. Kannst Du eine Einladung schicken auf 18-19 Uhr?"

Ist das höflich und korrekt formuliert? Wie würdet ihr es formulieren? Schreibt man auf oder ab 18-19 Uhr?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?