Hepatitis C Hilfe

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Keine Panik !

Du mußt niemandem mitteilen, daß Dein Mann diese Krankheit hat. Der Arzt meldet automatisch an das Gesundheitsamt.

Die Wahrscheinlichkeit, daß Ihr Euch angesteckt habt ist gering. Wenn man normale Haushaltshygiene beachtet, passiert nichts. Lediglich den Kontakt seinem Blut vermeiden. GV bitte nur noch geschützt.

Therapiert wird heutzutage mit Peg Interferon wöchentlichen subcutanen Injektionen und täglichen oralen Gaben von Ribavirin. Im nächsten Jahr werden die Chancen für eine Heilung evtl. noch größer sein, da bald auch Proteasehemmer eingesetzt werden können.

Eine niedrige Viruslast erhöht die Erfolgschancen. Wichtig ist, keine Lücke in die Behandlung zu machen. Momentan heißt es, auf jeglichen Alkohol zu verzichten und das Rauchen einzustellen. Auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten und das Immunsystem stärken. Kein Schlafdefizit aufkommen lassen und nach Möglichkeit untertags zur Ruhe legen. Mäßige Bewegung an der frischen Luft täglich ! Keine scharf gewürzten, fettigen Speisen , Schweinefleisch und salzige Wurst.

Alles Gute für Euch alle und baldigen Therapieerfolg !

absolut fachlich kompetente Antwort

0

Hepatitis C ist heilbar!

Die sexuelle Übertragung des Hepatitis-C-Virus in einer stabilen heterosexuellen Partnerschaft ist äußerst selten. Eine Studie zeigte, dass weibliche Positive ihre männlichen Partner und männliche Positive ihre weiblichen Partner nicht angesteckt haben. Zur Meldung verpflichtet an das zuständige Gesundheitsamt, sind der feststellende Arzt und das Labor. Ansonsten ist davon abzuraten die Infektion bekannt zu machen. Ein Hepatitis-C-Infizierter darf bis auf Operationen am Patienten, jede Arbeit verrichten. Die von Birgitwunder angedeuteten Proteasehemmer sind inzwischen in Deutschland zugelassen und werden von den Fachärzten verordnet. Weitere Informationen gibt es hier:

http://www.hepatitis-c.de/

...lieber wrexen... vielen dank für deine antwort

0

Hallo melle2, wie du schon selber geschrieben hast, ist die Hepatitis-C nur durch Blut zu Blut übertragbar. Das Risiko sich innerhalb der Familie zu infizieren, ist äußerst gering. Aber um absolute Sicherheit zu haben, solltest du dich und die Kinder durch eine PCR (polymerase chain reaction)testen lassen. Um dich mit anderen Betroffenen, oder deren Angehörigen austauschen zu können, kannst du dich hier anmelden:

http://www.forum.hepatitis-c.de/

Lieben Gruß wrexen

hallo wrexen, mittlerweile sind wir alle getestet und gott sei dank negativ.... den link kenne ich auch schon, trotzdem vielen dank für deine antworten... lg

0

hepatitis c ist von einem virus verursacht, die chance eure kinder positiv zu sein sind gering. die antikörper im blut deines mannes zeigen, dass der körper auf dem virus reagiert hat. die ärzte werden die entsprechende medikation und behandlung ausarbeiten, falls bisher der fall, rauchen und alkoholtrinken sind ab sofort untersagt.

Nein, Du musst noch niemanden informieren.

Die ansteckungsgefahr ist nicht sehr hoch, eigentlich nur über Blut (bergleichbar mit HIV) Je nach GV situation kannst Du gefärdet sein aber unwahrscheinlich, deine kinder sollten ganz sicher sein.

Um Sicher zu gehen dass es keine Stress gibt sorich mal im Vertruen mit dem Rektor der Schule, damit er - wenn jemand meckert, nicht sagen kann er habe von nichts gewusst.

Alles gute wünsch ich Euch.

ich kenne einen fall mit hepatitis C -- eine ansteckung innerhalb der familie ist nicht erfolgt, obwohl enge kontakte vorhanden waren

die sicherste therapie ist die der interferon behandlung. die kunst ist, die richtige dosierung der täglichen spritze (oder 3 x die woche) zu finden -- cortison behandlung hat nichts gebracht

im konkreten fall ist diese person nach ca. 4 jähriger behandlung vollständig geheilt worden.

die antikörper sind seit 10 jahren restlos verschwunden

das soll nur aufzeigen, daß diese krankheit durchaus heilbar ist

alles gute und gute besserung für deinen mann

Keine Übertragungsgefahr gibt es durch

Kontakte im Alltag; Stillen; Niesen und Husten; Wasser und Nahrungsmittel; Benutzung des gleichen Essgeschirrs; Küssen.

Wo man aber vorsichtig sein muß: Kontakt mit dem Blut einer anderen Person vermeiden. Bei Geschlechtsverkehr außerhalb einer festen Beziehung Kondome verwenden. Körperpflegeutensilien wie Rasierapparat, Zahnbürste und Manikürset nicht gemeinsam benützen.

Ich würde empfehlen es vorsorglich in Kindergarten und Schule anzudeuten und es so erklären wie es grad ist.

Was möchtest Du wissen?