Heparin oder Voltaren

2 Antworten

Voltaren zieht die Entzündung raus. Bei kurzfristiger Anwendung OK.

M.E. nach Heparin. Geheimtipp: Compaq Gel für Pferde. Ist stärker dosiert. Pferdeleute kennen und schätzen es auch für die Anwendung am Menschen - auch wenn es dafür nicht zugelassen ist. Gibt es beim Tierarzt. Auch unter dem Namen Tensolvet bekannt (quasi baugleich mit Compaq Gel)

Simmt, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Liegt sogar bei mir im Spint. Werde es also meinem Pferdi klauen :-)

0
@WarrisDesire

Gute Besserung!

Und bevor hier Bedenkenträger antanzen: Maximal kann es bei empfindlichen Personen zu Hautreizungen kommen - und da ist es jedem freigestellt, die Behandlung dann abzubrechen

Zitat "Das Tensolvet dringt durch das enthaltene Salicylat besser ins Gewebe ein,als in der Humanmedizin zugelassene Stoffe, und wirkt einfach effektiver. Als Entzündungshemmer allein reicht es aber nicht aus,da sollte man schon Nicht-steroidale- Antiphlogistika wie zB. Ibuprofen,Diclofenac,... dazu nehmen,da diese die Bildung von bestimmten Entzündungsstoffen unterbrechen. Im Compagel,welches ja auch aus der Pferdemedizin kommt,ist noch Menthol enthalten,welches zusätzlich kühlt." quelle: http://www.softrock.de/forum/thw/showtopic.php?thread[threadid]=17744

0
@CrazyDaisy

Das ist auch mit dem Rivanol so oder Traumeel. Nehme es für mich und mein Pferd. Nur die Dosis wird geämdert. Was für mein Pferdi (schlachttier)nicht schlecht ist, kann es für mich auch nit sein

0

Wie lange Kompressionsstrümpfe tragen?

Ich hatte am Donnerstag eine OP und die Frau, von der ich die Kompressionsstrümpfe habe, meinte, dass ich die Strümpfe drei Tage lang nach ab dem OP-Tag tragen soll. Heute ist schon der dritte Tag. Und ich könnte die Strümpfe doch eig. ausziehen, doch habe ich bammel, dass ich danach doch irgendwie Thrombose bekommen könnte. (Ich hatte auch schon zwei Heparin Spritzen bekommen. Eine am OP Tag und eine am Tag danach)

Also kann ich die Strümpfe ab heute beruhigt ausziehen? Mein Arzt hatte so gar nichts zu den Strümpfen gesagt. (Eigentlich gar nichts)

...zur Frage

Wie viel Medikamente bzw Schmerzmittel sind ok?

Vom Arzt habe ich voltaren bekommen, diese Kapseln - früh habe ich eine genommen jedoch helfen sie mir gar nicht, deshalb habe ich vorhin eine IBU 800 genommen. Vor dem schlafen würde ich gerne noch eine nehmen, also eine IBU 800, wäre das dann Zuviel oder noch im Rahmen wegen der voltaren ?

Ich muss dazu sagen das ich sie wegen einer OP nehme -> vor allem Rückenschmerzen!
Und noch andere Medikamente momentan einnehme wie Antibiotika und lg

...zur Frage

warum ist mein eierstock nicht sichtbar auf ct?

Ich hatte vor 3 wochen eine Bauchspiegelung,wo mir eine zyste am linken eieerstock entfernt wurde und verwachsungen gelöst,jetzt hat ich noch schmerzen und ein hämatom im op bereich,da ich noch fieber bekommen habe,wurde ich von meinem Hausarzt zum ct geschickt,dort kam raus das mir der rechte eierstock fehlt,mir wurde nach der op nicht gesagt das sie einen entfert haben und im arztbrief steht auch nix drin. was kann da los sein?

...zur Frage

Hämatom aufschneiden - Vollnarkose?

Hallo, habe folgende Frage: Mein Pferd wurde von einem anderen böse an der Schulter getreten und nun soll das Hämatom aufgeschnitten/geteilt werden. Geschieht das unter Vollnarkose? Oder nur örtliche Betäubung? Bezahlt die OP-Versicherung diesen Eingriff? LG

...zur Frage

Schleimbeutel entzündung in der rechten Hüfte?

Hallo :)

ich bin erst 19 Jahre alt und ich habe jetzt seit fast einem Jahr schmerzen in meiner rechten Hüfte. leider habe ich das Problem nicht sehr ernst genommen und bin erst nach ein paar Monaten zum Arzt gegangen. Der Orthopäd hat eine Schleimbeutelentzündung festgestellt und mir daraufhin erstmal Physio verschrieben. Dort hat man bei mir Ultraschall Therapie und Massagen gemacht, leider ohne Erfolg. Nun gehe ich nächste Woche zum 2. mal zum Orthopäd. Kühlen und schmerzlindernde Salben (Voltaren) bringen leider nix und auch schonen kann man ein Bein leider schlecht, ich bin allerdings nicht bereit mich jetzt mit Tabletten oder Spritzen vollpumpen zu lassen. Deshalb ist meine Frage ob eine OP nicht die einfachste und langfristigste Lösung wäre. Allerdings ist ja der Schleimbeutel nicht ohne Grund da, weshalb ich bezweifle dass eine Entfernung so sinnvoll wäre (gerade wegen der Abnutzung des Knochens) aber ich will einfach meine Ruhe haben das hält man auf dauer nicht aus. Ich bin mir auch bewusst dass ich bei einer OP auch am Anfang Antibiotika bekomme aber damit ist ja dann relativ schnell wieder schluss was ohne Op warscheinlich nicht der Fall wäre. Wäre eine Op sinnvoll? Wie sind eure Erfahrungen damit? Hat jemand evtl. noch Tipps für mich?

Vielen Dank für eure Hilfe :)

...zur Frage

Heparin

Hey Ich mache seit über 3 Jahren jetzt schon Kampfsport und seit nem Jahr wt, ich bekomm halt relativ schnell blaue Flecken was mich schon ein bisschen stört (also die schmerzen, die Flecken an sich, und das ständige fragen i welcher Leute) Ich hab sie eig immer an armen und Beinen Meine Frage wäre jetzt ob jmd seine Flecken mit Heparin behandelt ich hab das jz angefangen und weiß noch nich genau was ich davon halten soll Oder kennt jmd andere gute mittel gegen blaue Flecken? Danke schon im voraus LG wandt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?