Henna-Tattoo großfächig - hat vielleicht jemand Erfahrung mit solchen Stiften gemacht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Henna wird nicht mit Stiften gemacht, sondern mit einer Paste, die in einer Cone ist, im übertragenen Sinne eine Spritztüte. 

Ein Henna hält im Durchschnitt 1-1,5 Wochen, bei guter Pflege aber auch länger. Meine haben auch schon mal 4 Wochen gehalten. 

Ja, Henna kann man auch großflächig machen. Wenn du eine geeignete Henna Artistin gefunden hast, zeig ihr einfach dein Motiv & sie wird dir schon sagen, ob sie es macht oder nicht. 

Oder du malst es dir direkt selbst, mit ein bisschen Übung geht das schon. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von You8989
26.11.2015, 13:46

Ich glaube ich hatte mich falsch ausgedrückt, ich meine diese Tubenartigen Teile. Habe halt selbst keine Erfahrung mit Henna denke aber dass ich ein sehr einfaches Muster hab da es wirklich nur ein ausgemaltes Symbol ist also keine Details oder so. Aber man kann also auch großflächig mit diesen Tuben malen?

0

Hallo,

also zum einen kann ich dir selbst als stark Tattowierter Mensch nur raten, lass es. Wenn du dir jetzt schon nicht sicher bist ob du das wirklich dein leben lang am Unterarm sehen möchtest, dann tu es nicht.

Als stelle für das erste Tattoo ist der Unterarm auch eher ungewöhnlich, man macht das Tattoo ja ausschließlich für sich und nicht damit es andere andauernd sehen. Klassische Stelle für das erste Tattoo ist der Oberarm (bis zum T Shirt rand) oder der Rücken.

Ansonsten kannst Du dich mal informieren ob es in deiner Stadt einen Henna Künstler gibt, für indische Hochzeiten ist das ja eine Traditionelle Bemalung und in den meisten größeren Städten gibt es auch Anbieter dafür.

Von henna Stiften habe ich jetzt noch nie gehört, kenne das nur das die Henna farbe durch eine art mini trichter auf die Haut aufgebracht wird.

Das hält dann schon was länger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von You8989
26.11.2015, 13:24

Hallo

erstmal danke für deine Antwort.
Vor dem Tattoo an sich habe ich keine Angst bzw habe ich keine Angst davor dass ich es irgendwann nicht mehr haben möchte (ich träume bereits seit ich 11 bin von meinem ersten Tattoo) mir ging es eher darum ob das gewählte Motiv gut aussieht bzw. ob die Stelle passt und da kam mir Henna als guter Probelauf vor und vielleicht hab ich ja ein ganz falsches verständnis davon wie so ein Tattoo aussehen würde (erst recht da es mein erstes wird).
mit den Henna Stiften meinte ich diese Trichter/Tuben ich bin mir lediglich nicht sicher ob diese auf für ausgemalte Flächen nutzbar sind. Und da ich in einem Dorf lebe, habe ich auch keine Ahnung wo ich sowas fragen/machen könnte (hab ich auch schon gegooglet)

1
Kommentar von You8989
26.11.2015, 13:30

Und zum Thema Unterarm kann ich nur sagen dass wie du bereits gesagt hast das Tattoo für mich ist und auf meinem Rücken bringt mir das auch nicht viel und Auf der Brust finde ich das nicht so schön. Ausserdem finde ich tätowierte Arme sehr schön und lasse mir selbst noch den ganzen Arm vollstechen.

1

henna geht so: das ist ein paste (mit wasser angemacht), die spritzt man sich im gewünschten Muster auf, lasst es einwirken (ziemlich lang), und das bleibt dann für einige zeit...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?