Hengstfohlen oder Stutfohlen kaufen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, ein Fohlen selbst aufziehen ist etwas ganz tolles. Kosten hin oder her. Ich habe in meinem, mittlerweile 40jährigen, Reiterleben 4 Fohlen selbst großgezogen. 1 davon auch aus eigener Stute.(Das "Fohlen" ist mittlerweile 17 Jahre alt und immer noch bei mir) Einen Haflinger (Hengst) hatte ich auch mal. War 8 Monate alt und sollte zum Schlachter. Mit 9 Monaten habe ich ihn kastrieren lassen. Er war ein ganz braver Kerl. Ich würde das jederzeit wiedertun. Zum Thema Hengsthaltung: Davon rate ich ab. Die meisten Hengste sind zum alleinsein verdammt. Und wenn du nicht mit ihm Züchten willst, macht eine Kastration alles leichter. Außerdem kann man auch mit Fohlen schon viel machen. Spazierengehen, als Handpferd mitnehmen ( sollte man aber erst mit ca.1 Jahr machen) Bodenarbeit etc. Du solltest ihm aber auch die Möglichkeit geben mit Gleichaltrigen zusammen zu sein. Sommerkoppel oder ähnliches.

Keines von beidem - würde gleich einen 5 jährigen Wallach kaufen. Da kann man auch noch bischen dran rum ausbilden hat aber nicht alles in der Schwebe für 4 Jahre. Ein Fohlen aufziehen kostet ungefähr das Doppelte von dem was dich im Moment ein wirklich guter Hafi im Alter von 5 Jahren kosten würde. Ich gehe mal von einem Kaufpreis hier von 3000 bis 4000 Euro aus - die Aufzucht eines Fohlens würde dich hier mindestens 8 bis 10000 Euro kosten.

Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, das man mit 16 wirklich schon genug Erfahrung hat für ein Fohlen - eigendlich nicht mal für ein Jungpferd aber bei einem 5 jährigen kann man nicht mehr ganz so viel falsch machen.

yolo33333 14.06.2014, 15:08

Dumm? :D 1. bin ich nicht 16 2. Was soll die schwachsinnige Aufzählung über die Kosten? Weshalb kostet ein Fohlen mehr als ein Jungpferd?

0
friesennarr 14.06.2014, 15:31
@yolo33333

Ein Fohlen aufzuziehen ist um einiges teurer als ein fertiges Pferd.

  1. Einkauf - 800 bis 1200 Euro kostet in der Regel ein durchschnittliches Hafifohlen plus 300 Euro Ankaufsuntersuchung
  2. Aufzucht über 3 Jahre Minimum 36 x100 Euro Stallkosten, 3 x 80 Euro Hufmensch, 3 x 160 Euro Impfungen, 36 x 60 Euro Zusatzfutter, 3 x 120 Euro Haftpflichtversicherung, Gesamt 6840 Euro (ohne besondere Tierarztkosten wie Krankheit und Verletzung.
  3. Ausbildung - und Beritt nochmals 1000 Euro plus die in der Zeit entstehenden Stallkosten und Haltungskosten von ca. 500 Euro monatlich - Beritt ca. 3 bis 6 Monate.
  4. Gesamt: Ca 1500 Euro fürs Pferd - 6840 Euro Aufzucht - 1000 Euro Beritt plus Stall 1500 bis 3000

Jetzt weist du wie ich auf ca. 10000 Euro komme. Und lt. deiner Fragen vorher bist du 16 oder 17 Jahre alt.

3
yolo33333 14.06.2014, 15:10

Ich meine warum kostet ein Fohlen 8.000-10.000 Euro und ein Jungpferd scheinbar weniger? :D

0
branalind28200 15.06.2014, 10:06
@yolo33333

Oh man.... Hast du friesennarr´s Antworten nicht gelesen?! -.-' Sie hat dir alles aufgezählt was ein Fohlen kostet! Du scheinst aber nicht einmal ansatzweise die Ahnung zu haben wie viel Geld, und Zeit dich so ein junges Ding kostet... Einen ausgebildeten Haflinger bekommst du schon für 2000€

3

Wenn du nicht einmal die Antworten genau liest und nicht weisst, dass ein Fohlen viel mehr als ein ausgebildetes Pferd kostet, dann lass die Finger davon! Denn dann wirst du ziemlich sicher viele Probleme habe.

Du bist gerade erst 17.....und behauptest, du hättest so viel Erfahrung, um ein Fohlen selbständig auszubilden???

Sorry, aber lass die Finger davon - dem Fohlen zuliebe!!

Von den Kosten hast du ja überhaupt keine Ahnung - die 10.000€ von friesennarr in seiner Antwort sind korrekt und nicht einmal besonders hoch gegriffen!!

Wenn du nicht mal weißt, was die Vor- und Nachteile von Stuten und Hengsten sind.... dann hast du auch keine Fachkompetenz um ein Fohlen auszubilden!

Ich mag wallache bzw. Hengste auch mehr. Würde daher ein hengstfohlen nehmen.

Einen Wallach der schon ausgebildet ist.

Was möchtest Du wissen?