Hemmungen vor Fremden zu weinen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist nix besonderes. Dahinter steckt das Verlangen, nach außen hin stark zu wirken. das liegt nicht an unterkühltheit oder so, sondern ist ein evolutionär gesprägtes und evtl. auch erzieherisches Ding. Als Vergleich kann man Tiere im Zoo sehen. Diese verhalten sich vollkommen Normal, wenn sie krank sind. Da sie in der freien NAtur als krankes Tier von Jägern als leichteste und daher erste Beute angesehen werden.

Ganz speziell ist es bei Jungs/Männern, die von klein auf gesagt bekommen, dass "Männer nicht heulen". Hierbei wird das "Nicht-weinen" anerzogen bzw. antrainiert.

PS: Mein herzliches Beileid zu deinem Verlust.

wo steht geschrieben, dass man seine trauer mit weinen in der Öffentlichkeit zeigen muss?  ich weine auch nicht in der Öffentlichkeit. ich finde das ganz normal.

Es steht nicht geschrieben, aber viele Sagen ich komme in emotionalen Momenten kalt oder kühl rüber. Wo man normalerweise erwartet dass jemand weint, weine ich nicht wirklich.
Aber vielleicht ist das wirklich normal und ich sehe das zu eng.
Danke für die Antwort! ^^

0

Man muss auch nicht in aller Öffentlichkeit weinen. Auch dann nicht, wenn ein sehr enger Verwandter gestorben ist.

Was möchtest Du wissen?